Was für ein Gehalt bekomme ich nach Bestehen der Prüfung und Nicht-Übernahme?

3 Antworten

Die Ausbildungszeit endet mit dem Tag der letzten bestandenen Abschlußprüfung! Du bekommst einen schriftlichen Nachweis, den Du dem Ausbildungsbetrieb vorlegen mußt. Wenn Du am nächsten Tag zum Betrieb gehst (und er läßt Dich arbeiten), hast Du automatisch einen unbefristetetn Vertrag als Facharbeiter.

Du musst in deine Ausbildungsvertrag schauen, wann deine Ausbildung endet!

Es ist eher unüblich, das der mitten im Monat endet.

Vermutlich steht dort, das der mit Ablauf des Monats endet, in dem die Prüfung abgelegt wurde... oder so ähnlich . Aber da msust du halt selbst nach gucken!

Oder deinen Betrieb fragen

Endet zum Ende des Monats, hab ich ja auch oben geschrieben ;) nur mit bestehen der Prüfung ist man ja fertig. Deshalb die Frage 

0
@Woelfchen5

Wenn der vertrag bis Ende des monats läuft, läuft logischerwise auch die Ausbildung bis Ende des Monats, die Prüfung ändert da nix dran. Du bist nach wie vor in der Ausbildung.

0
@KantosDjor

Das stimmt so nicht, mit bestehen der Prüfung bzw abgabe des Nachweises endet die lehrzeit sofort.

0

Wirst du übernommen? Mit Bestehen der Prüfung ist der Ausbildungsvertrag erfüllt. Bedeutet, wärst ab morgen Arbeitslos. Bezahlung sollte nach  dem Tarifvertrag laufen.

Nein werde nicht übernommen. Deswegen die Frage wie viel ich für diesen Monat noch erwarten kann 

1
@Woelfchen5

Dein Lehrlingsgehalt, anteilig für den Monat. Ansonsten rate ich dir ab zum Jobcenter und dich arbeitslos melden.

1

1. Azubi Gehalt 438 euro und 750 euro netto, geht das?

Ich habe vor ein paar tagen mein erstes gehalt bekommen und war etwas iritiert, im vertrag steht ich bekomme 750 euro im 1. Jahr ohne abzüge, ja mir ist klar das abzüge dazu kommen aber kann es wirklich so viel sein das ich grade mal 438 euro bekomme? Kenne mich leider nich so aus, kommt mir jedoch trd etwas wenig vor

...zur Frage

Bestandene Abschlussprüfung, Weiterbeschäftigung unter "Azubi-Gehalt" & keine Kindergeldzahlung - wer hat Recht?

Erklärung zum Sachverhalt: Der Azubi S hat 2013 eine 2 jährige Ausbildung zum Bankkaufmann begonnen und hatte somit im April 2015 seine schriftliche Prüfung. Im Juni 2015 fand die mündliche Prüfung statt. Aufgrund einer nicht bestandenen Prüfung wurde der Ausbildungsvertrag von Azubi S bis zum 31.01.2016 verlängert. Im November 2015 wurde die Wiederholungsprüfung geschrieben und wie Azubi S letzte Woche erfahren durfte, hat er die Wiederholungsprüfung bestanden und ist somit ausgelernter Bankkaufmann.

Problem: Die Familienkasse hat den Eltern von Azubi S schriftlich darüber informiert, dass die letzte Zahlung des Kindergeldes im November war, da er fertig mit der Prüfung ist und somit wird für Dezember und Januar nicht mehr gezahlt.

Heute hat Azubi S mit der Familienkasse telefonisch Kontakt aufgenommen, um die Zahlung des Kindergeldes zu klären. Der Herr X von der Familienkasse sagte, dass Azubi S nicht mehr in der Ausbildung ist (§21 BBiG), da die Prüfungen alle bestanden wurden und der Azubi S somit ausgelernter Bankkaufmann ist und er sich als Bankkaufmann bei anderen Unternehmen bewerben kann.

Außerdem stehe Azubi S ein volles Gehalt von der Bank zu, da er nicht mehr Auszubildender ist sondern fertiger Bankkaufmann, welcher nur zu schlechtem Lohn weiterbeschäftigt wird.

Laut der Bank wird Azubi S noch bis zum 18. Januar weiterbeschäftigt, da die anderen Auszubildenden am 19. Januar ihre mündliche Prüfung haben und mit "Bestehen" an diesem Tag aus dem Unternehmen austreten.

Frage: Steht dem Azubi S nun volles Gehalt zu ? Wenn das Unternehmen A ihn nicht übernimmt und trotzdem weiterbeschäftigt, hat er dann Anspruch auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis (§24 BBiG) ? Muss er bis zum 18. Januar weiterarbeiten, obwohl er nicht übernommen werde ?

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe! Termin beim Anwalt steht bereits, jedoch erst im neuen Jahr und ich würde gerne jetzt schon ungefähr wissen, was korrekt ist.

...zur Frage

Ab wann habe ich Anspruch auf mein volles Gehalt nach beenden der Ausbildung?

Hallo liebe Communtiy,

folgende Situation: Ich habe am 20.06. meine Ausbildung mit der mündlichen Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Ich wurde übernommen, bis dato noch mündlich, also einen Vertrag haben wir noch nicht abgeschlossen. Mein Problem: Jetzt habe ich für den Juli meine Azubivergütung bekommen, wobei ich ja ab 20.06. ausgelernt bin und als volle Kraft gelte. Mein Chef meint, der Vertrag läuft bis zum 31.07., also gibt es erst ab August das volle Gehalt. Ist das rechtlich so korrekt? Wenn ja rechtliche Quellen vorhanden?

Danke im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Gibt es im letzten Ausbildungsjahr volles Weihnachtsgeld?

Ich bin derzeit im letzten Ausbildungsjahr, und beende mit bestandener Prüfung im Juni meine Lehre. Wird das Weihnachtsgeld vorher, oder rückwirkend gezahlt? Also bekomme ich dieses Jahr volles Weihnachtsgeld, oder nur anteilig?
Arbeite in der Lebensmittelbranche, bekomme immer doppeltes Gehalt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?