Was für ein Chromosomensatz liegt in einer ganz normalen Zelle vor?

3 Antworten

Also ich kann dir soviel sagen, dass in einer normalen (somatischen) Körperzelle ein diploider (doppelter) Chromosomensatz vorliegt. Bei den Geschlechtszellen dann ein habloider (einfacher), weil ja eine Mischung von mütterlicher und väterlicher DNA stattfinden muss, sonst wären alle Mensche jaa die gleichen. 1 Chromosomensatz= 21 Körperchromosomen + 2 Geschlechtschromosomen. Beim Mann X und Y, bei der Frau 2 mal X. Das heißt auch, dass der Mann allein für die Vererbung des Geschlechts ausschlaggebend ist. Und auch deshalb, sind manch Erbkrankheiten fast nur männlicherseits, weil sie auf dem X- Chromosom liegen, und der Mann nur eines hat (im Normalfall, gibt auch Krankheiten, da haben Männer oder Frauen mehr als 1 bzw. 2 X Chromosomen.

Die Kondensation von Chromosomen erfolgt zur Mitose. Vorher muss die DNA verdoppelt werden. Die identischen Stränge werden in Zwei-Chromatid-Chromosomen verpackt, damit sie auseinandergezogen werden können und jede Zelle das identische Erbgut erhält. Die Tochterzellen erhalten also Ein-Chromatid-Chromosomen.

Wenn eine Zelle stoffwechselaktiv ist und sich nicht gerade teilt liegt die DNA eher als Faden vor.

Bei der Mitose entsteht der Chromosomensatz: diploid (doppelt) und bei der Meiose: haploid(einfach)

Was sind homologe Chromosomen bezogen auf 1-Chromatid-Chromosomen und 2-Chromatid-Chromosomen?

Ein Mensch hat ja 46 Chromosomen und 23 Chromosmenpaare.

Wann genau hat man 2-Chromatid-Chromosomen und wann genau 1-Chromatid-Chromosomen und was sind homologe Chromosomen ?

Ich habe einmal gelesen, dass homologe Chromosomenpaare genetisch unterschiedlich sind, dann lese ich wiederum, dass diese genetisch identisch sind ?

...zur Frage

Mitose, Tochterzellen diploid mit 1-Chromatid-Chromosomen?

Kurz vorab, ich weiß, dass es schon viele solcher Fragen in Richtung Mitose gibt, jedoch wurde meine Frage noch nicht beantwortet.

Und zwar ist die Ausgangszelle ja diploid, hat also 46Chromosomen, sowie die beiden Tochterzellen im Anschluss auch. Meine Frage dazu lautet jedoch, was wird eigentlich genau geteilt? Es werden ja die einzelnen Chromosomen geteilt, also haben die beiden Tochterzellen quasi ja nach der Teilung nur jeweils 46 1-Chromatid-Chromosomen, ist das richtig? Spricht man dann noch von einem diploiden Chromosomensatz?

...zur Frage

Frage zum DNA-Gehalt während dem Zellzyklus?

Also während dem Zellzyklus ändert sich ja der DNA-Gehalt. Während der G1 Phase beträgt der DNA-Gehalt Gehalt 2c und nach der s Phase also der Replikation, der Verdoppelung der DNA nur 4c.

Während der G1 Phase haben wir die chromosomen. Der Mensch hat 46 chromosomen bzw 23 chromosomenpaare jeweils eins von der Mutter und eins vom Vater. Beide ergeben ein homologes paar ( Doppelter Chromosomensatz)Mit chromosomen werden ja die 1 chromatid Chromosomen gemeint. Was hat 2c zu bedeuten? Wird damit der doppelter Chromosomensatz gemeint? Die DNA wird ja dann bei der s Phase verdoppelt das heißt wie haben nun 2 chromatid chromosomem. Die bis zu metaphase der Mitose andauert. Der DNA Gehalt beträgt 4c. Also haben wir einen vierfachen Chromosomensatz? Oder was bedeutet 4c? Und dann nach der metaphase ist ha wie gewohnt sie Zellteilung die tochterzellen haben jeweils 46 chromatiden wie die mutterzelle. Wie ihr sehr verwirrt mich bloß dieser 2c und 4c beim DNA Gehalt. Ist damit jetzz der Chromosomensatz gemeint?

...zur Frage

Diploider Chromosomensatz und Verdopplung der Erbsubstanz!?

Hallo, ich schreibe bald einen Test in Bio und habe einige Fragen zum Thema Chromosomen und Zellteilung: 1. Ich habe es so verstanden, dass vor der Verdopplung der Erbsubstanz 46 Chromosomen im Zellkern vorhanden sind, also 23 homologe Chromosomenpaare. 1 Chromosom von der Mutter, 1 vom Vater. Stimmt das? 2. Was ist ein diploider Chromosomensatz? Ich denke mir, dass er nach der Verdopplung der Erbsubstanz da ist, also 2 mal gleiche homologe Chromosomenpaare?!(finde im Internet keine richtige verständliche Erklärung) 3. Wenn man allgemein von Chromosomen spricht, meint man dann das 1 -Chromatid-Chromosom oder das 2-Chromatid Chromosom? Ich hoffe, jemand kann meine Fragen beantworten!

...zur Frage

Hi, ich habe mal eine Frage zur Meiose?

Also bei der Meiose entstehen 4 Keimzellen. Diese besitzen jeweils 1 mal 23 1Chromatid Chromosomen. Aber wenn sich diese Zelle dann eine Eizelle befruchtet, dann hat man doch, 1 mal 23 2Chromatid Chromosomen, weil diese Eizelle ja auch nur 1 mal 23 1Chromatid Chromosomen hat. Aber das kann ja nicht stimmen, denn die befruchtete Eizelle muss ja insgesamt 46 Chromosomen wieder besitzen. Also meine Frage: die Keimzellen die entstehen haben ja nur 1 mal 23 1Chromatid Chromosomen, passiert dann nochmal ne Interphase oder so was? Denn sie müssen ja insgesamt auf 1 mal 23 2 Chromatid Chromosomen kommen.
Kann mir da jemand bitte helfen?

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?