Was für ein Boden für die Wohnung wenn es gemütlich und elegant sein sollte bzw. für große Zimmer?

7 Antworten

Wir haben auch Laminat in Grau/Braun. Nennt sich Designerbelag und zieht beim feucht wischen nicht auf.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit dem Jahr 2000 selbständiger Immobilienhändler

Ich wäre für den guten alten Parkett.

Zum Einen hat er, je nach Qualität natürlich, eine sehr angenehme und vor allem Langlebige Oberfläche, die auch relativ viel verzeiht.

Zum Anderen trägt das "dickere" Holz zu einer guten Wärmeisolierung vor dem Boden.

Mit sämtlichen Holz- und Bearbeitungsarten kann man von der rustikalen bis zum Modernen Wohnung alles passend ausstatten.

Der einzige Punkt, der mich davon abhalten würde Parkett vorzuziehen wären die Kosten, allerdings hält ein gut gepflegter Parkett auch ein Leben lang.

Von synthetischen Bodenbelägen kann man halten was man möchte, allerdings empfinde ich sie in den oben genannten Punkten unterlegen.

Der einzige Punkt, in welcher sie überlegen sind, ist die Vielfalt der Oberflächenoptik. (von Holz zu Stein bis zu Marmor, etc.) 

Ich hoffe ich konnte Dir bei Deiner Entscheidung weiterhelfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich finde Epoxitharzböden schön.

Laminat zieht auf wenn man den Boden mal nass wischt...

Laminat oder Parkett. Muss ja nicht das altmodische Stäbchenparkett sein.

Wenn die Inneneinrichtung kräftige Farben bekommt, würde ich den Boden und die Wände eher zurückhaltend gestalten, sonst konkurriert das alles miteinander und wirkt zu "bunt". Holz kann einen warmen, gemütlichen Aspekt dazugeben, kann je nach Holzart auch etwas aufdringlich wirken.

Ich würde daher in Erwägung ziehen, einen Dielenboden zu wählen, der aber gelaugt und geseift wird. Das Holz wird dadurch aufgehellt und dunkelt nicht nach. Es behält seine Holzstruktur, wirkt aber dezenter und "moderner".

Was möchtest Du wissen?