Was für ein Anschluss ist das (Foto)?

...komplette Frage anzeigen Unbekannter Anschluss - (Internet, Elektronik, Telefon)

10 Antworten

Das ist eine alte Telefondose.

Aber da gehen 2 Kabek rein, d.h. die ist noch zu einer weiteren Dose durchgeschalten.
Villei ht findest du ja irgendiw im Haus noch eine zweite (neuere) Telefondose.

Wenn nicht, dann wird diese von der Telekom bei der Anschlußschaktubg getauscht.

uralte Telefon-Anschlussdose.

Scheint auch die "normale" Telefonleitung zu sein, die da ankommt (ist durchverdrahtet auf eine zweite Dose irgendwo)

Problemlos durch die für einen modernen Router erforderliche "Norm" zu tauschen.

Meist nimmt man die ebenfalls alten TAE-Dosen. Klemmung und Bezeichnung identisch (a und b, wenn du das L davor mal übersiehst). Wenn es rote Kabel mit schwarzen Strichen sind: gleiche Strichzahl gehört jeweils zusammen (wegen der weiteren Dose...).  Ansonsten a und b jeweils sauber beibehalten, dann kann nichts schief gehen (damit du mit den 4 Drähten nicht durcheinander kommst und versehentlich a und b ankommend auf eine gemeinsame Klemme legst und damit kurzschließt...).

Denke gleich an die neuen Verträge über Internet-Telefonie, denn die Telekom stellt bundesweit darauf um, wenn es nicht schon bei dir erfolgt ist. Sonst musst du eventuell dann in Kürze wieder neue Hardware kaufen...


 

Das ist eine uralte Telefonsteckdose. Zu Zeiten, als Telefone nicht nicht trennbar, also fest angeschlossen waren, gab es diese als Option.

Darin sind zwei Adern, folgt nach ihr noch eine weitere Dose, sind vier Adern darin, von denen zwei zur nächsten Dose führen.

Die kommenden Adern sind A und B für eine handelsübliche TAE-Dose.

Man kann nicht genau erkennen, ob da 2 Adern ankommen oder nur eine.

Wenn es sich eine Internetleitung handelt, dann müssen da 2 Adern ankommen, die vom Übergabepunkt (AP) der Telekom (meistens im Keller) nach oben verlegt wurden.

Wenn das so ist, dann raus mit der alten Dose und eine neue TAE-F-Dose einsetzen, die beiden Adern müssen an Klemme a und b angeschlossen werden.

https://www.amazon.de/Hama-00044982-Unterputzdose-TAE-F/dp/B00006JE9K/ref=sr_1_3?s=computers&ie=UTF8&qid=1501585207&sr=1-3&keywords=tae.dose

An der Dose schliesst Du dann die Fritzbox an , die passenden Kabel inkl. Beschreibung liegen der Box bei.

Ansonsten muss eine neue Leitung vom AP zum Zimmer verlegt werden.

Man sieht ziemlich deutlich, dass 4 Adern ankommen, je 2 auf La und Lb geklemmt.

0
@asdundab

Tut mir leid, ich sehe auf der rechten Seite nur  1 rotes Kabel, evtl. noch ein schwarzes, aber vielleicht hast Du ja 200% Sehkraft ;-)

0

Also ich kann ranzoomen ;)

1

Sieht aus wie eine Telefondose aus der Hitlerzeit. Die Anschlüsse La und Lb sind hingegegen heute noch gebräuchlich, auch die roten Adern sind ja scheinbar mal neu zur Dose hingelegt worden. Meine Theorie: Wenn man die Dose rausschraubt, sollten noch einige weitere Adern dahinterliegen. Im Normalfall reichen aber auch fürs heutige DSL zwei Kupferdrähte. Der Trick liegt eben in der Anbindung der alten Telefonleitungen an das modernen Glasfasernetz, erst da wird es richtig schnell.

Das ist aber ein sehr alter Anschluß.

Beschaltet sind nur La und Lb. Theoretisch kriegst Du das auch selbst hin, indem Du eine TAE-Dose darübersetzt. Aber an Deiner Stelle sollte lieber ein Telekomiker kommen und das erledigen. Sonst fängt nach Selbstfummelei das Gequengel an "Mein Internet geht nicht - mein Telefon geht nicht" usw.usw.

Könnte ein alter ADo-Anschluss sein, Vorgänger der TAE-Anschlüsse. Da muss wohl eine neue Telefondose rein...

...... je nach Vorhaben kann es sein, dass die Aderzahl nicht reicht.

Dann muss die Wand aufgestemmt werden um ein neuse Kabel zu verlegen.

Wenn es nur um Telefon geht, reicht eine neue, moderne TAE.......

Mit deinen Angaben ist das relativ schwer zu beantworten.....

das ist sprichwörtlich ein FESTnetzanschluss...

ein alter telefonanschluss, bei dem der Apperat, wenn der deckel rauf geschraubt ist, "untrennbar" mit der dose verbunden ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verbinderdose

lg, Anna

Kommt darauf an, für welchen Provider du dich entscheiden willst.

1&1

0

Was möchtest Du wissen?