Was für ein akku sollte ich bei der gg firehawk high cycle benutzen?

1 Antwort

Ich würde mal einen 7,4V Lipo nehmen.
Auch damit hat die High Cycle eine sehr gute ROF und die Magazine werden blitzschnell leer sein :D

Man darf nicht vergessen, dass out of the box hier kein Mosfet verbaut ist - und von 11,1 Volt Lipos ohne Mosfet ist allgemein eher abzuraten, weil da die Switch sehr stark belastet wird und durchschmoren kann.... die mechanischen Teile sollten den 11,1er eh mitmachen, aber wie gesagt, die Switch ^^.

Ich würde den Standard Mini - Tamiya Stecker sowieso gegen einen deutlich besseren T-Plug stecker tauschen.
Softairstore schreibt: „... ist ab Werk 11.1 Volt Lipo ready - nicht in Verbindung mit einem T-Plug“
Der T-Plug lässt nämlich mehr Strom fließen als der veraltete Mini Tamiya, deshalb raten sie von 11,1ern bei einem T-Plug ab. Mit einem 7,4er und einem T-Plug wirst du also auch sehr gute Ergebnisse erzielen, besser als mit dem Mini Tamiya ;-)

Entweder du machst das Umrüsten auf einen T-Stecker selber (mit einem Lötkolben und etwas Löterfahrung in ein paar Minuten gemacht) oder du lässt es bei Softairstore direkt machen.

Zwecks Akku - der braucht dann natürlich auch einen T-Stecker.
Sehr günstig und gut bekommst du Lipo Akkus auf Hobbyking.com (beim Bestellen EU Warehouse wählen). Da gehst du in die Kategorie Airsoft Batterien und suchst nach 7,4 Volt (2S) Akkus mit T-Stecker von Turnigy, die in etwa so groß sind, wie die vom Airsoftshop vorgeschlagenen Akkus ;-)

Dann brauchst du noch (wenn nicht vorhanden) ein Lipo - Ladegerät.
Ich empfehle ein Multifunktionsladegerät, welches du auch auf Hobbbyking gut und günstig bekommst, nämlich den iMax B6 (ca 30€) + ein passendes Netzteil (das bekommt man im Elektrohandel oder auch Amazon). Das Ding ist super, zu einem sehr guten Preis ;-).

Standardfrage: Ein umfriedetes, legales Spielfeld hast du? Denn es handelt sich um Anscheinswaffen, diese unterliegen dem Führverbot ausserhalb von umfriedeten Besitztum - ausserhalb davon ist nur der abgeschlossene Transport erlaubt. Ein Verstoß gegen das Führverbot kann theoretisch bis zu 10.000€ kosten.

Lg leNeibs!

Was möchtest Du wissen?