Was für Beschwerden und Verletzungen treten beim Klettern auf?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine ausführliche Erklärung was für Verletzungen und Beschwerden beim und durchs Klettern auftreten findest du unter: http://sport-ernaehrung-gesundheit.de/sport/114-beschwerden-und-verletzungen-beim-und-durch-klettern-.html

Ich schließe mich an, der o.g. Artikel beschreibt die häufigste Verletzungen. Vermeide unaufgewärmt dein Projekt zu klettern d.h. klettere immer mindestestens 2 einfache Routen (ein paar Grad einfacher als dein Projekt) bevor du versuchst dein Projekt/Traumtour zu klettern. So vermeidest du Fingerverletzungen, Schulterveltzungen und wirst erfolgreicher beim "Punkten" :-) Zehenbrüche können durch zu "hartem Sichern" verursacht werden... ein weiches /dynamisches Sichern ist empfehlenswert. Wer gerne und langjährig Überhänge und schwerklettert, kann eine Bandscheibenvorfall erleiden. Hierfür das Gegenmedizin - Stärkung der Rückenmuskulatur durch Rückengymnastik, Übungen oder einen Gegensport der den Rücken stärkt. Ansonsten, werden Nackenschmerzen durch Sichern verursacht. Dafür gibt es heute die Umlenkbrille, der immer mehr Beliebtheit auch im Outdoor findet.

Die oben genannte Seite ist sehr gut. Es fehlt aber die (habe ich kürzlich in einem Vortrag gehört) häufigste Kletterverletzung, das HWS-Syndrom.

Dann soll man seinen Sicherungsn*g*r besser ziehen

0

Was möchtest Du wissen?