Was für berufliche Möglichkeiten hat man als deutscher Bachelor Maschinenbauer in Japan?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gruess Dich!

Wenn Du, wie Du sagst, seit einigen Jahren bereits die Sprache lernst und auch demnaechst einen Austausch nach Japan antrittst, dann sehe ich tatsaechlich eine Chance fuer Dich in Japan zu arbeiten - vorausgesetzt Du willst Dir das antun.

Wichtigstes Kriterium ist das Beherrschen der Sprache auf hohem Niveau; am besten Business-Japanisch. Lerne die Sprache fleissig weiter und trainiere bei jeder Moeglichkeit mit Muttersprachlern.

In japanischen Firmen ist es nicht unbedingt wichtig, was Du studiert hast. Es geht mehr darum, was du als Auslaenderin machen kannst, was Japaner/-innen nicht koennen - auch vor allem fuer das Visa sehr wichtig. Allerdings sind Aufstiegschancen und generell die Uebertragung verantwortungsvoller Arbeit in japanischen Firmen an Frauen (statistisch gesehen) gering.
Mein Tipp: halte Dich an Vertretungen deutscher Firmen in Japan. So kannst Du zB Projekte, die zwischen Deutschland und Japan organisiert sind, mitkoordinieren und man wird vor allem Deine interkulturellen Kompetenzen schaetzen.

Noch ein Tipp: Nutze das Austauschstudium zum Netzwerken. Besuche Veranstaltungen der deutschen Botschaft und der deutschen Handelskammer etc. Da koennten sich einige Tueren fuer Dich eroeffnen.

Beste Gruesse aus Tokyo,
Johannes

Klasse, vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich werde mich definitiv weiter um die Sprache bemühen. Damit hast du mir schon sehr geholfen und auch vielen Dank für deinen Tipp :-)

Beste Grüße zurück!

0
@MarikaStoja123

Keine Ursache.

Zum Netzwerken: lass dir gleich am Anfang des Austausstudiums einen 100er Pack mit zweisprachigen (Englisch und Japanisch) Visitenkarten drucken.

Gruesse,
Johannes

1

Was möchtest Du wissen?