Was für Auswirkungen hat die Klimaerwärmung auf den Golfstrom?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Mechanismus, der zum Abreißen des Golfstromes führen könnte: Süßwasser aus der Schmelze des Grönland-Eisschildes verdünnt immer mehr das salzige Meerwasser. Da der Golfstrom auch über Dichterunterschiede aufgrund des Salzgehaltes angetrieben wird, kann eine Verdünnung des Salzwassers und damit Änderung der Dichte den Golfstrom unterbrechen oder verändern:

http://www.scilogs.de/wblogs/blog/klimalounge/mechanismen/2012-09-07/golfstrom-u...

Angefangen natürlich beim letzten IPCC-Bericht aus dem Jahr 2007: der gibt eine Wahrscheinlichkeit von bis zu 10 Prozent an, dass es infolge der globalen Erwärmung in diesem Jahrhundert zu “einer großen, abrupten Strömungsveränderung“ kommt („a large abrupt transition“), also einer Art Umkippen der Strömung. (Und, der Vollständigkeit halber sei das erwähnt, eine Wahrscheinlichkeit von mindestens 90 Prozent für eine Abschwächung der Strömung.) Im Jahr 2009 publizierten Kriegler et al. in PNAS eine detaillierte Expertenbefragung, bei der die befragten 16 Experten sich deutlich pessimistischer äußerten. Bei einer moderaten globalen Erwärmung (2 – 4 °C) sahen diese Experten die Wahrscheinlichkeit eines Umkippens typischerweise zwischen 5 und 40 Prozent (mittlere Untergrenze und Obergrenze der von den Experten genannten Spanne). Bei starker globaler Erwärmung (4 – 8 °C) wurde diese Wahrscheinlichkeit sogar als zwischen 20 und 65 Prozent eingeschätzt.

Ein Abreißen des Golfstromes würde jetzt nicht zu einer neuen "Eiszeit" führen; dazu wäre ein Abkühlung im Größenbereich von etwa 5°C weltweit nötig.

Die Winter bei uns und vor allem Großbritannien und der skandinavischen Küste, die durch den Golfstrom abgeschwächt und wärmer werden, würden durch das Abreißen deutlich kälter ausfallen, das Klima insgesamt "kontinentaler" ausfallen, also weniger von Meereseinfluss ausgeglichen.

Wenn sie zu stark wird, wird der Strom immer schwächer, bis er ganz versiegt. -> Bei uns wird es kalt.

Bei weiterer Erwärmung kann das thermohaline Förderband zusammenbrechen oder zumindest abschwächen.

In Folge dessen hätten wir hier - in Deutschland - eine Temperatur wie sie unserem Breitengrad entsprechen würde.

Schau mal auf den Globus oder auf eine Weltkarte.
Wir liegen auf der gleichen Höhe wie Sibirien. D.h. im Winter hätten wir Temperaturen von bis zu -50°C

Es würde also sehr unangenehm kalt werden.

Ich denke so und so, dass die Erderwärmung völliger schwachsinn ist^^... Es wurde immer wieder vor unserer Zeit mal kälter und mal wärmer^^ Panikmache

das istkein völliger schwachsin du honk!! das ist die knallharte realität!

0

Und Sie erwärmt sich doch

Dort wird auf die angeblichen Gegenargumente zur globalen Erwärmung und des daraus folgenden Klimawandels eingegangen, u.a. auch auf das Strohmannargument dass früherer Klimawandel den Menschen als Hauptursache für den gegenwärtigen Klimawandel ausschließen könne.

0

Was möchtest Du wissen?