Was für aktivitäten sind für pudel geeignet?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Warum soll das schaden ? Pudel sind im allgemeinen ziemlich intelligente und gelehrige Tiere, und Bewegung schadet ihnen auf keinen Fall.

Tibettaxi 11.09.2011, 12:04

Hopsen schon oder am Fahrrad laufen...zumindest in dem Alter

0

Es gibt kaum eine Hunderasse, die sich so vielfältig eignet, wie der Pudel. Schon vor mehreren Hundert Jahren dienten sie zur Belustigung, das hat sich im Zirkus bis heute gehalten. Vom Ursprung her sind sie ja (Wasser-)Jagdhunde, heute werden vor allem die Grossen gerne zum Blinden- oder Behindertenbegleithund ausgebildet. Das quadratische Gebäude (nicht besonders anfällig für Gelenkserkrankungen) macht sie auch zum idealen Agility- oder Dog-Dance-Hund. Spielerisch kann man schon im Welpenalter beginnen, die "grossen" hohen Sprünge sollte man ab 9 Monaten machen Ich selbst mache mit meinem Kleinpudel sogenannte "Beschäftigungskurse" in einer guten Hundeschule, was ein wenig von allem beinhaltet, sozusagen "Animation " für Hunde. Besonderen Spass macht meinem Pudel Agility. Last not least: Dein Pudel wird sich über jede Art von Beschäftigung freuen, und wenn Du ihn (oder sie) nicht ständig über die zwei-meter-Wand hetzt, kannst Du damit überhaupt nicht schaden!

Pudel wollen beschäftigt werden, wenn du deine Kira nicht beschäftigst wird sie viell. etwas kaputtmachen oder so. Unser Pudel macht Agillity, Hundeschule und Spiel gern. Wir Spielen zwar nich so oft mit ihr, dann kommt sie von allein mit nem Spielzeug an (wenn wir dann nich mit ihr spielen macht sie das Spielzeug kaputt).

Wenn er älter ist kann er natürlich zum Agility Pudel müssen und wollen gefördert werden ich habe selber 2 Pudel mit denen ich 2x die Woche zum Agility gehe, beide haben dabei total viel Spaß und mir macht es natürlich auch Spass du kannst deinem Pudel auch viele Tricks beibringen sie sind echt lernwillig und haben spass beim lernen und freuen sich über jede aufmerksamkeit die du ihnen schenkst.

Du kannst mit deinem Pudel so gut wie alles an Sport machen ohne ihm zu schaden natürlich ist es wichtig das sie alt genug also kein Welpe mehr ist.

Das kannst du alles mit einem Pudel machen. Sie sind äußerst intelligewnt und lernwillig. Du musst sogar vieöl mit ihm machen. Und die Grundlagen die kannst du jetzt schon lewgen - alles was Hund in dem Alter lernt prägt sein weiteres leben. Gerade für´s Agility gilt das (natürlich darf ein welpe noch nicht hopsen, aber führigkeit und z.B. nen Tunnel das kann er jetzt auch schon lernen)

Mit nem Pudel kannste alles machen was irgebndwie denken erfordert-sie gehören zu den intelligentesten Hunden überhaupt. Geh in eine Hundesportverein. Dort werden sie mit dir zusammen herausfinden was für deinen Hund und seine Persönlichkeit das richtige ist. Dasselbe bekommste in ner Hundeschule, nur meist teurer.

Viel Spass euch beidfen

pudel sind total verspielt und lernwillig. es schadet ihnen nicht.

meine tochter war erst mit unserem pudelmix auf dem welpenspielplatz, dann bei der begleithundesausbildung....

tricks haben wir ihr selber beigebracht. sie konnte aportieren und auch unterscheiden, wenn wir sagten -bringe den ball, oder den stock,,,etc.

sie sprang ueber ein gehaltenes stoeckchen und wenn man "peng" sagte fiel sie hin und spielte" toter hund."....

sie holte die zeitung und post ...

und die pantoffeln..(einzeln)

Du musst sogar mit Deinem Pudel arbeiten. Pudel gehören zu den intelligentesten Hunderassen überhaupt und wollen gefordert werden. Sicher hast Du mit ihm richtig Spaß auf dem Hundeplatz. Auch Zuhause kannst Du ihn fordern, mit Ball holen, Kunststücke beibringen. Nur den schweren Einkaufskorb solltest Du allein nach Hause tragen, vielleicht darf er dann die Zeitung im Maul neben Dir hertragen. Viel Spaß

Lauri263 11.09.2011, 11:34

Danke für die tipps, ja auf dem huundeplatz fühlt sie sich jetzt schon "pudelwohl";)

0

pudel brauchen arbeit und beschäftigung, und sind für agility besser als die meisten rassen geeignet. allerdings musst du damit warten, bis der hund ausgewachsen ist, aber das kann ein pudel schon mit 7-8 monaten sein. nach absprache mit TA kannst du unter umständen schon anfangen, wenn er 9 monate alt ist, aber generell ist es besser zu warten, bis er 1 jahr alt ist.

agility ist wirklich toll für hunde, ich habe noch keinen gesehen, dem das keinen spaß gemacht hätte ;)

viel glück und liebe grüße, olivia

Tibettaxi 11.09.2011, 12:03

Grundlagen legt man am besten so früh wie möglich. Leider hält sich diese unselige Pseudoweisheit (gerade bei Schutzdienstlern noch sehr verbreitet) das man erst mit 9 Monaten oder später anfangen darf hartnäckig. Je früher desto besser, desto mehr entwickelt sich das Gehirn - nastürlich dem alter angepasst

0
Olivia337 11.09.2011, 12:14
@Tibettaxi

mit den 9 monaten geht es um die gelenke. welpen sollten physisch nicht zu stark beansprucht werden, genauso soll man ja nicht mit einem nicht ausgewachsenen hund joggen gehen. natürlich kann man anfangen, aber die hürden sollten eher symbolisch sein, und die zeit kann man ja auch für die erziehung nutzen, denn ein hund, der nicht auf herrchen hört, wird auch mit agility nicht anfangen können. außerdem dürfen auch auf die meisten plätze nur ausgewachsene hunde, also ist es besser, im eigenen garten anzufangen....

0
Tibettaxi 11.09.2011, 12:55
@Olivia337

Dacht ich mir schon das du das meintest :-) Wollte nur den Unterschied nochmal rausstellen.

Wenn ich bei ner Freundin auf dem Hundeplatz stehe kann ich nur sagen dein Kommentar: denn ein hund, der nicht auf herrchen hört, wird auch mit agility nicht anfangen können entspriucht leider nicht der realität (ist halt der Unterschied zwischen Hundeschule-die müssen auch solche nehmen und Verein) :-)

Vertraute Umgebung idst eh immer besser zum lernen :-)

0
Olivia337 11.09.2011, 14:05
@Tibettaxi

das kommt wahrscheinlich auch auf den hund an... ich hatte zum beispiel angst meinen von der leine zu lassen (auch am hundeplatz), solange der rückruf nicht perfekt war...

0

Was möchtest Du wissen?