Was fühlt ein Mensch, wenn er bewusst mit den Gefühlen von anderen spielt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dazu gehören immer zwei: Einer, der ausnutzt - und einer, der sich ausnutzen lässt.

Wieso hast Du es jetzt erst gemerkt? Ich merke so was gleich, wenn jemand versucht, mich auszunutzen. Und unterbinde das.

Was so ein Mensch dabei fühlt? Überlegenheit. Er kann mit dem Anderen spielen. Oder mitunter ist es ihm nicht mal bewusst. Er denkt nur an seinen Vorteil. Und nicht daran, dass der Andere vielleicht andere Vorstellungen hat.

Solche Menschen die nur an sich selber denken würde ich prinzipiell als Charkterlos bezeichnen. Man sollte jeglichen Kontakt abrechen. Ich Frage mich selber was in einem Kopf von solch einem Menschen vorgeht. Verzeihen kann man solches Verhalten nicht, wenn das Gegenüber mehrere Jahre so ein Verhalten an den Tag legt (Ich könnte das nicht). Meines Erachtens sind diese Leute krank. Denen ist gar nicht bewusst wie schlecht sie sind. Es gibt sehr viele Menschen die alles tun um weiterzukommen. Das ist eine Art von Egoismus den man nicht mehr akzeptieren kann und muss.

Wenn ihr 5 Jahre befreundet ward,ist es schon erstaunlich,dass du es jetzt erst bemerkst.Bist du sicher ? Oder hat dir eine andere "Freundin" die Augen geöffnet.Das wäre nämlich noch viel schlimmer.Auf alle Fälle versucht sich irgendwer auf deine Kosten sein Machtbedürfnis zu befriedigen.Da gehören aber zwei dazu.Wenn du nicht in der Opferrolle bleiben willst,steh drüber.Sage deutlich deine Meinung (aber nicht weinerlich,eher möglichst feste Stimme) und dann hak es als Lebenserfahrung ab.Wenn eine Tür sich schließt,geht eine neue auf. Geh selbstbewusst durch !

Leider durfte ich es durch eine gute Freundin von uns beiden erfahren. Super Antwort. DH!

0

Ist es subjektiv wenn sich ein Mensch ausgegrenzt, diskriminiert oder gemobbt fühlt?

...zur Frage

Was bringt einen Mann dazu seine Frau (Freundin) zu betrügen?

wenn ein mann der Frau sagt das er sie mehr liebt als sein leben und sie das selbe fühlt, er ihr aber fremdgegangen ist und dann auch noch sagt es sei guter sex gewesen, ist das normal? also ich versteh das nicht, denn wenn ich jemanden so liebe, würde ich nicht mal daran denken fremd zu gehen, was denkt ihr darüber?

...zur Frage

Wenn Sex etwas besonderes ist, warum gibt es dann Pornos und Prostitution?

Ich verstehe das nicht, wenn Sex etwas besonderes ist, warum gibt es dann Pornos und Prostitution? Das hat doch mit Sex mit Gefühlen doch nix zu tun oder? Denn bei Pornos Vögeln die einfach so rum, ohne Gefühle und alles, und viele Menschen nehmen sich dann Beispiele daran und machen es dann im echten Leben falsch. Ich habe das Gefühl der Pornoindustrie ist das Wort "langsam angehen lassen" fremd. Sie zeigen das man Gas geben sollte und es angeblich keine Fehler beim Sex gibt. Und bei den Prostituierten ist es so, dass man für Geld Sex mit Männer hat. Sex sollte was schönes sein und nicht als Beruf ausgenutzt werden. Weder bei Pornos noch bei Prostitution. Kein Wunder das keiner mehr den Wert an Sex schätzt, vor allem die Jugendlichen nicht, wenn es solche Sachen gibt. Warum wird Sex so in den Dreck gezogen?

...zur Frage

borderline wie fühlt sich ein mensch und wie kann man helfen

Eine Freundin von mir leidet an borderline und sie sagt mir immer das man ihr nicht helfen kann und das ich sie nicht verstehe.. Würde gerne wissen wie sich so ein Mensch fühlt und wie man ihm am besten helfen kann

...zur Frage

Ist erzwungende Empathie gut oder eigennützig?

Heyo!

Also, wenn ich von etwas höre, von dem ich weiß, dass es in mir Mitgefühl wecken müsste, aber ich fühle einfach gar nichts, wie eigentlich immer, und ich stelle mir dann absichtlich und bewusst vor, ich sei dieser Mensch und versuche kramfhaft, ihren Schmerz nachzuempfinden, aus Angst, ich sei ein kaltherziges Monster und aus dem verzweifelten Versuch einen Ansatz für das Gegenteil zu finden.

Ist das dann wirklich Empathie? Ich meine, ich versuche ja nur, mitzufühlen, weil es mich stört, dass ich es nicht tue, im Grunde handle ich also aus Eigennutz?

Wenn man nicht automatisch empathisch auf andere reagieren kann, hat man dann überhaupt die Möglichkeit ein "guter Mensch" zu sein, oder sollte ich jetzt schon die Daleks fragen, ob die noch eine Stelle frei haben?

Ist erzwungende Empathie gleichwertig mit natürlichem Mitgefühl?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?