Was fotografieren, neues Hobby?

12 Antworten

Ich weiß ja nicht, mit welcher Kamera du arbeiten willst, aber mit relativ wenig Geld bekommt man heute Kameras, mit denen man auch künstlerisch eine Menge umsetzen kann, z.B. wenn du im Dunkeln fotografieren willst.

Manchmal ergibt sich auch erst im Laufe der Zeit, was du fotografieren willst. Die Welt ist voller Absonderlichkeiten, da findest du bestimmt etwas.

Wie wäre es vielleicht mit Ruinen, Industriebrachen u.ä.? Ich habe z.B. mal eine stillgelegte S-Bahnstrecke fotografiert, im Vordergrund die ersten Knospen, die im März sich langsam öffnen. Kontrastprogramm also.

Auch Wolken fotografiere ich ganz gern. Keine gleicht der anderen. Überhaupt gibt die Natur viel her, weil sie sich ja auch in den Jahreszeiten verändert.

Lass dich einfach inspirieren! Viel Spaß dabei!

Zunächst. Mein Motto ist... "Kein Bild ist falsch, wenn es dem Auge des Betrachters gefällt...". Daraus ergibt sich... oftmals sind neue Fotoideen gar nicht so weit entfernt. Sondern ziemlich nah oder stecken im Detail. Beispielsweise... Du fotografierst ein altes Haus. Okay, sagst Du Dir nun, haben viele schon... Wenn Du nun aber vielmehr einen "Ausschnitt" von diesem Haus fotografierst... beispielsweise einen herunterhängenden Fensterladen und dazu noch etwas zerbrochene Scheibe, dann wird dieses Foto wieder etwas anders. Du kannst nun mit einem Bearbeitungsprogramm alles noch etwas herausarbeiten, beispielsweise in S/W und/oder die Maserung des alten Holzes des Fensterrahmens.... ODER Du machst Deine Bilder als Poster und untermalst mit passenden Überschriften... wie eben so Galerieposter... Oder Du verfremdest ein Bild beispielsweise als digitale Strichzeichnung... Der Möglichkeiten und Kombinationen sind keine Grenzen gesetzt. Und wenn Du die Bilder dann noch über Facebook oder JAlbum (eigenständige Software mit Speicherplatz) der Öffentlichkeit zugänglich machst... wer weiß, vieles ist dann möglich. ODER Du fotografierst mit einem Monopod und machst sogenannte Hochbilder aus einer Perspektive, wo zuvor kein anderer war... Es gibt vieles. Gruss

Mach einfach deine Augen auf und du wirst überall Motive entdecken. Farben, Strukturen, Kontraste. Du Kannst dich an der Arciketur versuchen, an Pflanzen oder was es sonst noch im urbanen Raum oder in der Landschaft gibt. Wenn du dein Zimmer nicht verlassen willst gibt es auch noch die Möglichkeit Tabeltop-Aufnahmen zu machen, also etwas was du auf einem Tisch aufgebaut hast zu otografieren, oder du beschäftigst dich mit der Makro-Fotografie, also dem Abbilden sehr kleiner Dinge. Es gibt noch unzählige andere Möglichkeiten.

Was möchtest Du wissen?