Was findet ihr schlimmer (DEUTSCH)?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

SCHWEIZER DEUTSCH 67%
BAIRISCH 33%

5 Antworten

Zu allererst einmal, heißt es bay’risch bzw bayerisch.

Was allerdings nicht kategorisiert werden kann.

Es gibt viele Unterarten wie zB aus Franggn, Oberbayern, Niderbayern, Oberpfalz usw und stellenweise unterscheidet sich der Dialekt dann noch alle 2-5km.

"bayerisch" bezieht sich auf das Land Bayern. Aber der Dialekt ist "Bairisch".

1
@MarcusTangens

Fränkisch ist nicht bayerisch, schwäbisch auch nicht. Beides wird aber in Teilen Bayerns gesprochen.

0
@Hardy3

"bayerisch" gibt es überhaupt nicht als Sprache. Es gibt nur "Bairisch". Schwäbisch und Fränkisch sind nicht Bairisch, werden aber in Bayern gesprochen.

Bayern schrieb man früher mit i statt y. Die Bezeichnung für den Dialekt ist aber in alter Form geblieben und bezieht sich nur auf die in Altbayern und einem Großteil Österreichs gesprochene Sprache.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bairisch

0
@DerKonditor

Ja, ich leben in Bayern, im Regierungsbezirk Schwaben. Spreche als Schwäbisch, nicht Bairisch.

0

Beides finde ich nicht schlimm. Warum sollte ich? Schön, dass die deutsche Sprache so vielfältig ist.

So ein Schmarrn! Beides ist sehr schön!

BAIRISCH

am schlimmsten finde ich den Gruß "grüß Gott" als Atheist.

Ist in meiner Gegend weitgehend durch "Guten Tag" oder "Hallo" ersetzt worden.

1
@MarcusTangens

Echt? Aus welcher Region kommst Du? Bei uns ist "Grüß Gott" noch absolut üblich.

0
@JonasF55

Bayrisch-Schwaben, Landkreis Donau-Ries. Wir sprechen hier eigentlich Schwäbisch, aber das "Grüß Gott" gab es hier auch. Manche sagten aber schon immer "Guten Tag". Das wird jetzt aber immer mehr und "Grüß Gott" hört man kaum noch.

1
SCHWEIZER DEUTSCH

Bayrisch versteh ich viel besser

Mit dem schweizer deutsch komm ich überhaupt nicht zu recht - das einrige was mir auffällt ist das überall ein lie dran ist was ziemlich kindlich wirkt

Kaffee mit Zückerli :)

0

Was möchtest Du wissen?