Was findet ihr besser Arbeit oder Schule?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich war froh, als die Realschule erledigt war und bin auch in der Ausbildung immer lieber zur Arbeit als in die Berufsschule gegangen.

Ist ganz nett dass man in der Schule seine Freunde trifft und lange Ferien hat, aber für mich war die Schule immer ätzend. Kann es nicht haben, ewig still sitzen zu müssen und jemandem zuzuhören. Mit dem Lehrstoff konnte ich auch nie wirklich was anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeit ist nicht gleich Arbeit, also es kommt drauf an welche es ist. Eine befriedigende gar erfüllende Arbeit ist weitaus interessanter als diese Schule, wo man passiv dasitzt und nur zuhören muß. Das hatte mich schon damals als Schüler gestört. Auch war und bin ich mit einem beachtlichen Teil des Schulstoffs nicht einverstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nicht nachvollziehen warum viele mir als Jugendliche gesagt haben, dass ich erst später wissen werde das die Schulzeit die schönste im Leben war. Für mich gilt das nicht, ich arbeite sehr gerne. Allerdings war für mich die Studentenzeit die schönste, studieren würde ich sofort wieder. Und auch im Rückblick bin ich froh, dass ich mich durch die Schule gequält habe. Es war für mich wirklich nicht einfach, aber ich habe es bis zum Abitur geschafft und deshalb darf ich jetzt das tun was mir wirklich Spaß macht. Ich würde auch rückblickend immer wieder diesen Weg wählen. Manchmal muss man eben etwas schwieriges überwinden, damit es später besser und einfacher wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fand die schule immer entspannter als arbeiten. Da ich nun etwas höheres anstrebe werde ich nochmal zur schule gehen und freue mich darauf 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich gehe zwar noch zur Schule, kann aber durch mein Praktikum sagen dass ich Arbeit definitiv bevorzuge.

Klar, Arbeit ist anstrengender aber in der Schule bloß stumpfes zuhören und sich alle 90 Minuten mal bewegen geht für mich garnicht.
Bin froh wenn ich nächstes Jahr meine Ausbildung anfangen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fange gerade mit Arbeiten an. Wuenschte ich waere noch in der Schule. Da waren alle Freunde um mich herum und es war insgesammt eine witzige Umgebung. Arbeiten ist so stumpf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir gefällt meine Arbeit.
Aber ganz ehrlich. Es wird nie wieder so einfach und unbeschwert sein wie zur Schulzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@niklas0108,

ich gehe weder zur Arbeit noch zur Schule und das bereitet mir sehr große Freude.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzig gute an der Schulzeit waren für mich die Ferien :D Jetzt wo ich auch in der Berufswelt angekommen bin, bin ich echt zufrieden etwas zu tun was mir Spaß macht und nicht das was mein Hassfachlehrer von mir will.

Außerdem bekommt man für das was man (hoffentlich) gerne macht Geld und kann sich endlich mal Träume erfüllen :)

Greetz, PuNk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeit macht Spaß und ist sinnvoll...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeit, dafür gibt es Geld. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beides hat Vor- und Nachteile..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides hat Vorteile und Nachteile...

Auf der Arbeit hat man leider nur 25-30 Tage Urlaub während man in der Schule um die 83 Tage Frei hat. 

Eine Kombination ist das beste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während der Schulzeit hat man halt viel Freizeit, dafür ist vieles was man in der Schule macht reine Zeitverschwendung. Für Arbeit bekommt man wenigstens Geld, und muss sich keinen Sinnlosen Mist mehr anhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?