Was findet ihr besser - Leben auf dem Land oder in der Stadt?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Ich mag die Ruhe auf dem Dorf und die Nähe zur Natur. 40%
Ich mag Kleinstädte, wo es etwas von Beidem gibt. 30%
Ich liebe meine Großstadt, hier ist man am mobilsten. 30%

11 Antworten

Ich mag die Ruhe auf dem Dorf und die Nähe zur Natur.

Hej 5000account,

meine ersten Jahre erlebte und genoss ich in einem kleinen Dorf, die meisten Schuljahre in einer kleinen Kleinstadt. Mir fehlte nichts, aber Großstädte fand ich spannend. Die letzten drei Schuljahre und die beiden ersten Jahre an einer Uni verbrachte ich in Großstädten, anfangs begeistert von dem Trubel und umfassenden Angebot, doch dann fühlte ich mich zunehmend gestört von dem Lärm, Gestank, dem Gedränge und dem Erleben einer ständigen Hast, der Gleichgültigkeit, Rücksichtslosigkeit und Unfreundlichkeit der Mitmenschen.

Ich hatte die Nase voll davon, fand zwei Gleichgesinnte und gemeinsam erwarben wir einen großen alten Bauernhof mit einem ordentlich großen Stückchen Land in einem sehr kleinen Dorf ca. 40 km entfernt von jener großen Stadt. Das kostete uns damals inkl. der Nebenkosten nicht mehr als das, was wir drei für unsere städtischen Unterkünfte hinblättern mussten.

Wir haben es nicht bereut. Einer von uns arbeitet weiterhin in jener Großstadt, Fahrtzeit ca. 30 min, und genießt abends und am Wochenende seine Ruhe hier auf dem Lande. Nr. 2 hat sich ihre Arbeitsstätte auf dem Hof und genügend Zeit für den großen Gemüse- und Kräutergarten sowie die vielen Tiere. Ich genieße meinen Traumjob auf dem Wasser, die Ruhe auf See, und freue mich trotzdem jedesmal auch darauf, festes Land wieder in ländlicher Idylle unter den Füßen haben zu dürfen.

Mittlerweile ist Zahl der Mitbewohner gewachsen, Freundschaften mit netten Nachbarn haben sich entwickelt und so sitzen wir fast jeden Abend in gar nicht zu kleiner Schar in einer Gemeinschaftsküche und genießen nicht nur das tolle Essen, das gezaubert wurde, sondern auch die immer wieder spannenden Unterhaltungen. Langeweile kommt hier nicht auf. Platz, um sich zurückzuziehen - drinnen oder draußen - gibt es zu Genüge. Um Hilfe muss man nicht betteln.

Das einst ausgelaugte Grundstück hat sich zu einer Mischung aus "gesundem" Nutzgarten, Obstwiesen, extensiven Weideflächen und kleinen Teichen umgeben von standorttypischen Hecken entwickelt. Die Tierwelt hat das zu unserer Freude liebend gerne angenommen.

Gestern saßen wir zum Geburtstagskaffee draußen im Garten und durften Hunderte von Kranichen beobachten, die sich über unserem Grund sammelten, um mit der Thermik in größere Höhe zu steigen. Außer dem Rufen der Vögel und dem Rauschen des Windes war kaum etwas anderes zu hören.

Fazit:

Es ist hier draußen absolut gut für mein/unser Gemüt :)

Liebe Grüße

Achim

5000steraccount 09.11.2015, 23:44

Wow, vielen Dank für diese schöne Erzählung, Achim. Da bin ich gerade richtig neidisch geworden... hoffe, dass ich auch eines Tages so ein Glück haben werde.

1
DerandereAchim 09.11.2015, 23:48
@5000steraccount

Folge Deinem Gefühl. So etwas schafft man auch alleine oder zu zweit. Freunde hier im Dorf leben es vor. Viel Glück :)

2
Ich mag Kleinstädte, wo es etwas von Beidem gibt.

Ich denke Geschmäcker sind hier sehr verschieden. Der eine liebt die Natur, der andere will mehr Action, mehr unternehmen können etc. und nicht zu vergessen wären Ausbildungen, Unis und am Ende Arbeitsplätze die einen oft eher in die Stadt als auf das Land treiben.

Ich persönlich bin ein Kleinstädter, auch wenn ich manchmal fluche, dass es dieses oder jenes hier nicht gibt. Das Leben auf dem Land wäre mir, so schön die Umgebung ist, zu ereignislos und ab vom Schuss. Allein mal der Kauf von ein paar günstigen Lebensmitteln würde ja zur Herrausforderung. Oft hat man auf den Land wenig oder gar keine größeren Läden oder lange Wege dort hin, da ist ein Auto ein Muss oder man hängt bei ewig brauchenden Bushaltestellen.

Großstädte hingegen finde auch ich zu laut, zu schnell, zu voll. Ich habe nicht unbedingt gerne riesen Menschenmassen um mich, von daher ist mir das zu viel. Die Vielfalt würde zwar reizen, aber die oft grauen Straßen sind mir zu wenig. Richtung Vorstadt/Außenbezirke mag es passen, aber die meisten Innenstadtgebiete sind einfach sehr Natur arm oder das Grün steht umringt von Wänden.

Die Kleinstadt ist da für mich zumindest genau das Richtige. Man hat durchaus einiges an Natur, hat aber auch eine Bevölkerung mit dementsprechend Infrastruktur, Freizeitmöglichkeiten etc. man merkt noch, dass Leben um einen ist, aber dank breiterer Bebauung und mehr Grün fühlt man sich nicht gleich eingeengt. Einfach für mich die ausgewogenste Variante und die in der ich mich am wohlsten fühle.

5000steraccount 09.11.2015, 23:46

Ja, da hast du Recht, ich habe durch die Umfrage auch schon gemerkt, wie weit die Meinungen hier auseinandergehen, und wie sehr es vom individuellen Charakter des Menschen abhängt

0
Ich liebe meine Großstadt, hier ist man am mobilsten.

Ich und bleibe begeisterter Großstadtbewohner ... Großstadt ist toll ... man braucht an Auto ... kann zu Fuß oder per Bus alles erreichen (Geschäfte, Arzt, Kino, Arbeitsstelle etc. pp.) auch zu später Stunde ....

Ich liebe meine Großstadt, hier ist man am mobilsten.

Für mich persönlich kommt nur eine Großstadt infrage. Ich habe ein paar Jahre auf dem Land gewohnt und wohne nun wieder - gottseidank - in (m)einer Großstadt. Von der Mobilität mal ganz abgesehen - auch wenn ich nicht jeden Tag in die Innenstadt gehe oder in ein großes Konzert, alleine zu wissen, ich könnte dies jeden Tag tun, ist für mich sehr "beruhigend".

Für mich als Dorfkind war es wirklich sehr angenehm auf dem Land aufzuwachsen. Es gab keinen Tag, an dem ich nicht mit Freunden im Wald gespielt habe, oder mit dem Fahrrad durch die Gegend gefahren bin...schöne Zeit.... Aber mit dem erwachsen werden wird einem bewusst, dass das leben in der Stadt einfach viel praktischer ist, und mehr zu bieten hat. Darum würde ich sagen, für Kinder ist das Dorfleben perfekt, aber wenn man erwachsen ist, dann würde ich die Stadt bevorzugen :)

Eindeutig auf dem Land man hat viel mehr Ruhe die Sachen sind wesentlich billiger und man hat bessere Möglichkeiten sich zurückzuziehen. Der Nachteil ist natürlich das man zu gewissen Geschäften weiter fahren muss und im Dorf die Leute schnell über alles Bescheid wissen während du in einer Stadt den Leuten ziemlich egal bist dort aber schnell Vereinsamst

SirPanamera 09.11.2015, 03:47

Das liegt im Auge des Betrachters, für Jugendliche ist das Land ziemlich Langweilig und reizt einen nicht. Eine gute Mischung aus beidem und die Nähe zur Großstadt ist wie ich finde das beste

0
Ich mag Kleinstädte, wo es etwas von Beidem gibt.

Ich wohne in einer 40000 Einwohner Stadt. Hier ist es nicht so laut. Will ich mal in Kino oder weggehen gehe ich einfach in die 10 km entfernte Nachbarstadt. Das ist eine Unistadt und da kann man gut weggehen.

Ich mag die Ruhe auf dem Dorf und die Nähe zur Natur.

Ich bin nach fast 25 Jahren in Berlin wieder aufs Dorf zurückgezogen.

-  Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, ist man hier in relativ kurzer Zeit Mitglied der Dorfgemeinschaft. In Berlin ist man nach 25 Jahren nicht mal Mitglied der Hausgemeinschaft, weil es sowas schlicht nicht gibt.

-  Hier auf dem Dorf habe ich locker ein Dutzend verschiedener Supermärkte, Bäckereien oder Fleischereien in zehn-Minuten-Entfernung ohne Parkplatzproblem oder sogar mit dem Rad zu erreichen......, Eier, Milch oder Gemüse kann ich auch beim Bauern nebenan kaufen.

-  Schau ich in der Dämmerung aus dem Fenster, tummeln sich Rehe, Fasane oder Hasen bei mir im Garten.

- Auto ummelden inclusive Schilder machen lassen dauert hier keine 20 Minuten, in Berlin muß man dafür einen Tag Urlaub nehmen.

- Rückwärts einparken hab ich fast schon verlernt, weil ich es seit Jahren kaum noch mußte.

- Tagsüber fahren vielleicht 30 Autos  hier vorbei, nachts gar keine.

- Für das Geld was ich in der Großstadt für eine mittelprächtige Eigentumswohnung ausgeben müsste bekomme ich hier ein Haus mit üppigem Grundstück.

Ich hätte schon viel früher wieder zurückgehen sollen.......


DerandereAchim 09.11.2015, 23:32

So erlebe ich das auch :)

1
Ich liebe meine Großstadt, hier ist man am mobilsten.

Ich denke, dass es altersabhängig ist.
Für Kinder ist das Land sicherlich besser, aber im Alter, wenn man vielleicht nicht mehr so mobil ist, ist man in einer Großstadt besser aufgehoben.
Ich kenne kein Landleben, daher meine Antwort.

Beides hat seine Vor- und Nachteile.

Ich mag die Ruhe auf dem Dorf und die Nähe zur Natur.

Kleinstadt ist aber auch gut zum wohnen.

Großstadt = mehr Kriminalität

Was möchtest Du wissen?