Was finden die Menschen an Rauschgift so anziehend zb Marihuana, Acid, LSD?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

es gib viele gründe , entweder aus Langeweile oder seelische stress oder auch die Neugier 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atze3011
07.02.2016, 16:44

Bei seelischem Stress sollte man aber lieber die Finger davon lassen.

2
Kommentar von jackysusi
08.02.2016, 14:03

zu meiner tip ist Acid LSD denn Acid ist englisch von wort säure lysergsäure..

0
Kommentar von tony5689
08.02.2016, 23:20

Nichts gegen dich jackysusi, gute antwort keine frage... Aber dass das dann als beste antwort gewählt wird... Da frag ich mich doch ob der fragesteller wirklich alle antworten gelesen hat.

2

Warum trinkt man kaffe? Warum alkohol? Warum raucht man? Warum hat man sex, mal abgesehen von fortpflanzung? Warum geht man zu mcDonalds/burger king/kfc? Warum geht man ins kino? Warum trinkt man cola, fanta, sprite, energy drinks?

Alles an sich nicht notwendig, aber man macht es weil es eine bestimmte wirkung hat, und man sich gut fühlt. Auch wenn einige der genannten dinge schädlich, und sogar tödlich sind, wie alkohol, tabak, und im weitesten sinne sogar fast food wie McDo, BK und co.

Und das gleiche gilt für drogen. Mal abgesehen davon das du dich offensichtlich kein bisschen informiert hast, und nur die klassische anti drogen propaganda kennst. Denn 1. Ist acid einfach ein anderer name für LSD, und die von dir genannten drogen sind die mit abstand am wenigsten gefährlichen drogen. Es sind schon mehr menschen an zu viel wasser gestorben als an zuviel cannabis! Und es ist sehr dreist das du junky taggst. Denn junky und cannabis hat nichts miteinander zu tun. Genauso wir LSD und junky. Von LSD kann man nicht abhängig werden, von cannabis in der regel auch nicht. Cannabis hat einen sehr großen medizinischen nutzen, LSD ist in der psychotherapie auch eine substanz die einen riesigen nutzen haben könnte, wenn es denn legal wäre. Womit ich zum nächsten punkt komme: der legalitätsstatus einer substanz hat kein bisschen mit der gefährlichkeit zu tun. Z.B. Alkohol ist die gefährlichste droge überhaupt, gefährlicher als heroin, oder methamphetamin. Trotzdem legal und es ist mittlerweile ein volkssport sich halb tot zu saufen - siehe oktoberfest. Aber wenn mal jemand auf offener straße einen joint raucht, wird teilweise sogar die polizei gerufen! Obwohl cannabis sehr viel weniger schädlich als alkohol ist.

Es ist natürlich deine entscheidung ob du drogen nehmen willst oder nicht, und wie du darüber denkst - aber bitte informiere dich doch ordentlich (und das heisst nicht bei "drugfreeworld.org! Das ist eine lügenwebsite!) und gehe nicht direkt mit vorurteilen an die sache ran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berny96
07.02.2016, 13:16

Sehr gut geschrieben! +1

0
Kommentar von Koppixd
08.02.2016, 23:03

Meiner Meinung nach ist das die beste Antwort !

0
Kommentar von tony5689
08.02.2016, 23:21

Finde die entscheidung des fragestellers, welche die beste antwort sein soll auch fragwürdig.

0

Weil alles was du ja aufgezählt hast  Bewussterweiternden Drogen sind.Außerdem berauschen sich halt Menschen sehr gerne. Sogar Tiere berauschen sich zb. Katzen mit Katzenminze Hirsche mit Psychoaktive Pilze Lemuren berauschen sich regelmässig an der Flüssigkeit eines Bestimmten Insekt... Warum tun Tiere das wohl obwohl die ja am Natürlichsten leben ... Hm über das solltest du mal nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leute die sowas noch nie genommen haben können sich in KEINSTER weise vorstellen was diese Substanzen mit dem Bewusstsein anstellen. Da die Frage schon ein bisschen Vorurteilhaft geschrieben ist werde ich auch nicht weiter drauf eingehen, es sei denn Interesse besteht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thxii
07.02.2016, 13:02

Ja, genau wie die legalen Substanzen können die illegalen auch schwere Körperliche schäden hervorrufen und zu einem Zusammenbruch der Psyche führen... 

0
Kommentar von Dontknow0815
07.02.2016, 13:08

Berny wie du schon sagtest wer keine Ahnung davon hat mit den brauchst du darüber auch nicht zu reden.

1
Kommentar von Dontknow0815
07.02.2016, 13:18

Anhand dessen was er bis jetzt geantwortet hat brauch man es nicht zu probieren. Allerdings frage ich mich immer warum die Befürworter immer mit Argumenten und Erklärungen kommen und die drogengegner nur mit ihr 2 standartargumenten:
"Weil es verboten ist"
Und "weil es ungesund ist"
Da können Drogen ja das Gehirn nicht so sehr schädigen wenn wir wenigstens zu sinnvollen Diskussionen in der Lage sind:D

3
Kommentar von Dontknow0815
07.02.2016, 13:25

Nur dass wir hier von etwas reden was bewiesen ist(;

0

Seitdem die Menschen ein bewusstsein haben bzw sich ihrer selbst bewusst sind versuchen sie es zu verändern/manipulieren.

Sei es nun Heutzutage durch kaffee,Baldrian,alkohol,Tabak oder eben Cannabis jeder Mensch tut es und hat ein verlangen dannach. Nur eben auf unterschiedliche Art und weise. Zudem sind einige legale Drogen weit schädlicher als die ein oder andere illegale substanz


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil du dich mal genauer darüber informieren solltest anstatt es immer als böse abzustempeln. Alkohol zum Beispiel ist viel schädigender als mariuhana oder LSD. Und trotzdem ist es ok weil es ja erlaubt ist(;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thxii
07.02.2016, 13:03

Alkohol Kaffee Amphetamin, alles der gleiche sche*ss man braucht kein Rauschgift um das Leben zu genießen

0
Kommentar von Dontknow0815
07.02.2016, 13:04

Brauchen tu ich es auch nicht aber es erweitert definitiv den Horizont

1
Kommentar von Dontknow0815
07.02.2016, 13:24

Thxii jeder berauscht sich außerdem mit etwas Masturbation, kaufen, Glücksspiel alles das selbe. eine Veränderung der hirnchemie

0
Kommentar von Dontknow0815
07.02.2016, 17:09

Atze bitte wenn du wenn du direkt den Fragesteller ansprechen willst eröffne eine neue Antwort. Kommentare sind für Meiningen zu antworten.

0

erstmal ist das kein müll.

zweitens gibt da sehr verschiedene gründe.

lsd ist eine bwusstseinserweiterung. da geht es um die erweiterung des bewusstseind, des geistigen horizontes. (solltest du auch mal versuchen, der ist sogar ohne drogen erweiterbar) es geht um spirituelle erfahrungen. eine wertvolle erfahrung.

weed kann das in gewissem maße auch bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil's nice ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thxii
07.02.2016, 15:07

Was soll bitteschön daran, ich zitiere: "nice" sein seinen Lebensabend sabbernd auf nem Hororrtrip in der Psychatrie zu verbringen. Ihr jungen Leute seht nur eueren Spaß und redet dabei die Gefahren immer schön klein... Ist ja nicht so als könnte es euch nicht auch erwischen. Mein bester Freund war genauso drauf und ist mit 28 Jahren an einer Überdosis MDMA verreckt... Also denk nach was du dir und deinem Körper so antust bevor du daherredest....

0

Man sollte vielleicht die Klappe nicht direkt immer zu weit aufreißen, wenn man keine Ahnung hat. Just sayin' :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thxii
07.02.2016, 16:49

Weil euere Generation Rauschgift fast schon als etwas herrlich wunderbares anseht... Schlimm so ein Konsumverhalten bei jungen Leuten.... Nur weil es euch noch nicht zu Grunde gerichtet hat, heisst es nicht das Rauschgift gefahrenlos ist... Also denk lieber nach ob du dein Leben für einen kurzen Rausch wirklich wegwerfen willst bevor du dir das nächste mal etwas einschmeißt oder etwas spritzt bzw rauchst.

0
Kommentar von julialjfi
07.02.2016, 16:58

Genau solche eingeschränkten Personen wie Dich kann ich nicht leiden.
Ich will überhaupt nichts verherrlichen oder aber gutreden, dass schon die jungen Generationen mit so etwas anfangen.

Aber man muss wenigstens "tolerant" genug sein, unterscheiden zu können, was es für Unterschiede gibt.
Es gibt nämlich 2 Arten von Menschen, die Drogen nehmen. Die Art, die einfach nicht drauf klar kommt, den Konsum nicht einschätzen kann, die "Cool sein" will oder einfach nicht "bereit" dafür ist und die Art von Personen, denen die Gefahr durchaus bewusst ist, die aber wissen, wie sie damit unzugehen haben.

Du musst meine Meinung nicht akzeptieren oder nachvollziehen können. Dennoch solltest du nicht so eingeschränkt reden, wenn du dich wohl wirklich nicht auszukennen scheinst.
Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum Menschen zu Drogen greifen, welche auch immer das sein mögen, und man sollte nicht jeden davon deshalb automatisch verurteilen.

0

Was möchtest Du wissen?