Was feiert man eigentlich am Totensonntag und warum?

1 Antwort

Der Totensonntag ist in der Bundesrepublik Deutschland ein staatlicher Trauer- und Gedenktag für die Verstorbenen. Er wurde im Jahr 1816 durch den preußischen König Friedrich Wilhelm III. eingeführt und später in anderen deutschen Ländern übernommen. In der evangelischen Kirche wird an diesem Sonntag der Ewigkeitssonntag begangen. In der katholischen Kirche das Christus-König-Fest.

Was möchtest Du wissen?