Was fällt dir zum Thema "Senioren als Wirtschaftsfaktor" ein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst Dir einfach nur überlegen, wer von den Senioren alles profitiert. Dabei geht es nicht nur um diejenigen Rentner, die Geld haben. Du brauchst Dir nur den riesigen Bereich der Gesundheit anzuschauen. Egal, ob arm oder reich; sie werden krank (die Pharmaindustrie, der Arzt und der Apotheker profitiert), sie müssen gepflegt werden (Die Pflegedienste und -heime profitieren). Die Senioren haben viel freie Zeit, die mit Aktivitäten gefüllt werden muss. Sie verreisen (die Reiseveranstalter, die Fluggesellschaften, die Bahnen, die Schiffe, die Autoindustrie profitieren). Sie nutzen Kultur- und Freizeitangebote (die Theater, die Kinos profitieren). Sie kaufen ein (der Handel profitiert). Sie vererben Immobilien und andere Wertgegenstände und zahlen dadurch Steuern(der Staat profitiert). All das ist Wirtschaft. Wer wollte bestreiten, dass die Senioren ein wichtiger Faktor sind.

Gruß Matti

Danke für den Stern.

Gruß Matti

0
@Kuhlmann26

Bitte, aber trotzdem noch eine Frage: Wie bekomme ich das jetzt auf 10 Seiten verteilt

0
@withjonasinlove

Ich bin lange aus der Schule raus und kann mit den Begriffen in Deiner Frage nicht so viel anfangen. "die FINT in Mum" Was in drei Gottes Namen ist das? Kann man das essen?

Grundsätzlich ist es natürlich kein Problem, sich auf 10 A4 Seiten über dieses Thema auszulassen. Aber ich frage mich, wer gibt Dir die Aufgabe, dies zu tun?

Man beginnt mit einer allgemeinen Einleitung, über den immer größer werdenden Bevölkerungsanteil, den die Rentner in der Gesamtbevölkerung ausmachen. Außerdem leben wir immer länger. An der Stelle kannst Du zwei Alterspyramide darstellen; eine von vor 30 Jahren und eine von heute. Und schon ist eine A4 Seite voll. Außerdem zählst Du, so wie ich in der Antwort, die Wirtschaftsbereiche auf, in denen die Gruppe der Rentner eine Rolle spielen. Sie spielen in allen Bereichen eine Rolle; selbst in der Bildung.

Was glaubst Du wie viele Rentner sich in Universitäten, Volkshochschulen und anderen Bildungseinrichtungen einschreiben, um zu lernen, was sie schon immer wollten, wozu es aber im Berufsleben keine Gelegenheit gab. Gib mal "Weiterbildung Senioren" bei Google ein. Nur ein Ergebnis unter vielen: w w w. uni-bremen.de/weiterbildung/senioren.html

Also, wir haben Gesundheit, Handel, Freizeit, Bildung, Kultur, Gesellschaft. Zu jedem dieser Bereiche findest Du endlos Material. 10 Seiten reichen da nicht. Mein herzliches Beileid. /-;°

0

Hei withjonasinlove, Senioren sind Menschen, die durchweg von ihrer Rente bzw. Pension leben. Sie haben im Monat - nehmen wir mal eine Zahl - tausend REuropa zur Vefügung, die sie ausgeben: Miete, Energie, Lebensmittel - und weil viele von ihnen sehr rüstig sind - Freizeitvergnügen, Auto, Urlaub, Reisen ... u d nun fragen wir uns, was an die 20 Millionen Rentner mit summa summarum zwei Milliarden Euro im Monat anfangen und wohin das Geld fließt und wer davon profitiert: Handel, Erzeuger, Dienstleistungen, nicht zu vergessen, Ärzte, Krankenhäuser ... Grüße!

Danke für deine hilfreiche Antwort. :)

0

Was möchtest Du wissen?