Was exakt verursacht hunger? und wie kann man Hungern bekämpfen/verhindern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hunger funktioniert ähnlich wie eine Sucht. Der Körper gewöhnt sich an bestimmte Zeiten und Mengen. Diese Sucht ist aber nicht so ganz schädlich wie eine Drogensucht, das sollte man nicht vergessen. Wie bei jeder Sucht gibt es also 2 Komponenten: die physische und die psychische. Physisch laufen im Körper bestimmte Prozesse an die zur Verdauung notwendig sind. Speicheldrüse produziert eben Speichel, im Magen wird Magensäre verstärkt produziert, Bauchspeicheldrüse macht ihre Arbeit usw. Man kriegt physisch Hunger. Wenn man aufhört zur gewohnten Zeit oder in gewohnter Menge zu essen so werden trotzdem zu dieser Zeit und in gewohnter Menge Verdauungsflüssigkeiten produziert. Psyschisch ist man auch daran gewöhnt zur bestimmten Zeiten bestimmte Mengen an Essen zu sich zu nehmen. Bei Sättigung werden Glückshormone prodiziert, somit gleicht sie in unserer Wahrnehmung einem Erfolgserlebnis. Leckere Sachen führen zur versärkten Glückshormoneproduktion, daher das Naschen. Isst man wiederum nicht zur gewohnter Zeit in gewohnter Menge füllt man sich des gewohnten Glücksgefühls beraubt. Negative Emotionen entstehen. Die Behauptung man solle NIE hungern ist schlichtweg falsch. Erstens ist Hungern manchmal sehr gesund, um dem Körper die Möglichkeit zu geben sich zu erholen und sich evtl. der im Körper verbleibenden Schlacke zu entledigen. Das sollte man aber gekonnt tun und nicht zu oft. Magersucht ist und bleibt eine Krankheit. Allerdings ist das Gegenstück dazu auch krankhaft. Die Füllerei. Man nascht und nascht, weil es wie oben beschrieben zu Glückshormoneausschüttung führt. Nach und nach wird man abhängig vom der ständigen Nascherei. Der Körper fordert regelrecht immer mehr. In diesem Fall oder wenn man sich zur falschen Zeit ernährt (Es ist allgeminbekannt, dass man am späten Abend oder Nachts nicht essen sollte zum Beispiel) sollte man auch mal hungern und die schädliche Sucht des Körpers wieder zur einer nützlichen machen. Nach einer gewissen Zeit, in der man schon Hunger leidet, stellt sich der Körper wieder auf richtige Zeiten und Mengen ein.

Hunger kommt, wenn dein Körper nicht genügend Nahrung zum Verbrennen bekommt. Ihm fehlt somit die notwendige Energie, um auf Hochtouren zu arbeiten.
Hunger kann man nur bekämpfen, indem man was isst. Es ist zwar auch möglich, den Hunger zu übergehen, indem man - sobald man hunger hat - nichts isst (das Hungergefühl verschwindet irgendwann), das ist aber total ungesund und der Körper wird immer schlapper.
Oft hilft es schon, nur eine Kleinigkeit zu essen. Z.B. eine Banane.

Hunger ist, wenn der Körper nach Nahrung verlangt. Er braucht die Nahrung um sie in Energie umzuwandeln. kann man bekämpfen indem man isst.

Hunger ist immer ein Alarmsignal des Körpers!

Wenn man abnehmen will sollte man sich mehr bewegen, aber niemals Hungern!!!

in dem man nicht immer nur ans Essen denkt

Durch zuwenig Essen und dies ist auch die Lösung des zweiten Problems: Essen

1.) Ein leerer Magen. 2.) Magen füllen !

Was möchtest Du wissen?