Was essen Veganer nicht?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ja - Veganer essen das, was Allesesser auch zu sich nehmen. Halt nur ohne Tierisches.

Mein Essen heute als Beispiel:

  • Laugenbrezeln mit Avocado und Kala Namak (für den Eigeschmack) sowie mit Soyanada-Meerrettich-Frisch"käse" und Pepperoni Slices von Tofurky
  • Spaghetti mit Kräuterseitlingen und Chinakohl

Später gibt es einen Hafermilchkaffee mit Macadamia-Sirup.

Manchmal gehe ich mit Tochter Sushi essen. Da nehme ich mir die mit Avocado, Kürbis, Gurke und Rettich.

Bei unserem Lieblingsitaliener gibt es vegane Pizza und Nudelgerichte sowie vegane Desserts.

Es gibt ein Buch namens "Vegan für Einsteiger" von GU. Das finde ich für den Anfang ganz gut. Da Du ja Vegetarier bist, sollte Dir das nicht allzu schwer fallen.

Ansonsten gibt es auch Foren oder Facebookgruppen, und auf Rezepteseiten findest Du viele vegane Gerichte. Probier es einfach aus. :-)

Mach doch erstmal das, was Du weißt. In vielen Produkten sind halt Teile von getöteten oder ausgebeuteten Tieren drin, ohne dass es offensichtlich ist - aber Du kannst ja nicht alles von heute auf morgen wissen. Mit der Zeit lernst Du mehr, und dann setzt Du es um.

Nudeln sind vegan, wenn keine Eier drin sind. Normalerweise enthalten italienische Nudeln auch keine Eier. Es steht so oder so einfach in der Zutatenliste, ist also leicht in Erfahrung zu bringen.

"Kann Spuren von Milch enthalten" o.ä. steht drauf, wenn für in denselben Maschinen auch Tierprodukte verarbeitet werden. Da für ein veganes Produkt, welches "Spuren von" enthält, kein Tier direkt leidet oder stirbt, kann man es als vegan ansehen. Da ist nur noch die Frage, ob einem theoretische Milchbestandteile zu eklig sind (Spuren von Milch fände ich zB manchmal erträglich, Spuren von Ei eher nicht) und vor allem ob man einen Hersteller unterstützen möchte, der auch Tierprodukte verarbeitet.

Und wenn Du speziell nach Brot fragst: https://www.gutefrage.net/frage/was-essen-veganer-fuer-brot#answer81623576

Sie verzichten auf alles, das einen tierischen Ursprung hat…also zum Beispiel auch Gelatine oder ähnliches.

Nudeln bestehen aus hartweizengrieß und daher kannst du sie essen. Es gibt auch nudeln in denen eier sind, aber das steht dann auf der verpackung bzw du musst kurz die inhaltstoffe überfliegen. Ansonsten: Veganer essen alles, in dem keine tierischen produkte vorhanden sind.

Alles was vom Tier kommt wird nicht gegessen. Auch Anziehsachen ( Lederz.B. ) sind tabu. Viel Spaß. Und rede mit einem Arzt.

PhoenixXY 28.02.2015, 11:18

Stimmt! Auch die chicen Lederschuhe werden aussortiert...

0
kiniro 28.02.2015, 17:50
@PhoenixXY

Lederschuhe, die eh schon im Haus sind, können bis zum Auseinfallenden weiter getragen werden.

Nur, falls die Person vegan leben möchte, neue Ledersachen sollten es nicht (mehr) sein.

2
Fraganti 28.02.2015, 11:21

Aber zumindest an Festtagen darf ich doch wohl noch wenigstens die Ledertaschen der Gäste fressen!

0
Fraganti 28.02.2015, 14:19
@Lexa1

Ein Hoch auf die Propaganda der Hersteller von kurzlebiger Faser- und Kunststoffware.

1
Lexa1 28.02.2015, 17:06
@Fraganti

aber die dürften dann gegessen werden, wenn nicht damit auch noch Tierversuche gemacht werden. Das gilt auch für Medikamente und Kosmetik.

0
HontaYO 02.03.2015, 11:12
@Fraganti

Manche zeigen hier früher oder später ihre wahre Intention, nämlich den Veganismus diskreditieren zu wollen, warum auch immer ! :)

0

Ganz einfach : überall wo tierische Dinge enthalten sind. Anders als Vegetarier, verzichten sie auch auf Milch, Käse und co.

koennte ne lange liste werden. NICHTS was aus tieren gewonnen wurde, z.b keine milchprodukte, kein fisch/fleisch. als veganer darfst du auch keine kosmetik/kleidung tragen die irgendwie damit zusammen haengt.

Fastenzeit heißt zu fasten, also nichts zu essen. Was willst du da als Veganer ?

Zudem ist Vegan Leben eine Einstellung und nicht mal eben zwischendurch gemacht.

cupcake4ever14 28.02.2015, 11:21

Ich weiß, dass Vegan eine Lebenseinstellung ist. Ich bin Vegetarier ( aus Überzeugung ) und habe mir schon öfters überlegt, Veganer zu werden. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich das durchhalte, da es schon etwas anderes ist als vegetarisch zu leben. Deshalb wollte ich es während der Fastenzeit versuchen, und schauen wie ich damit klarkomme und ob ich mir das dauerhaft vorstellen kann.

1

Am besten so natürlich wie möglich. Fertiggerichte, viele cornflakes und alles was mit Honig gesüßt ist, ist gleichermaßen tabu. Außerdem musst du bei Nudeln, Spätzle, Knödeln usw aufpassen, da ist meist ei drin. Und auch an Chips und so hat man viel Milchpulver. Aber Vegan ist verdammt gesund. Habe keine Pickel mehr, bin sportlich und einfach schlank und gesund.

petratack 28.02.2015, 11:27

Ob das wirklich gesund ist, darüber lässt sich streiten...

1
Genie2015l 28.02.2015, 11:36

wenn man nicht so weit denkt ist es natürlich gesund, aber eigentlich gar nicht

1
19sarah94 28.02.2015, 11:42

xD das hätte ich mir denken müssen xD

0
19sarah94 28.02.2015, 11:44

Es ist nur so, dass meine Diabetes und mein Bluthochdruck wie vom Boden verschluckt ist und meine Blutwerte optimal sind. mehr als das sogar. ich betreibe das nicht laienhaft, sondern unter Prüfung. kann es jedem kranken und übergewichtigen deutschen nur empfehlen.

2
Fraganti 28.02.2015, 14:42
@19sarah94
dass meine Diabetes

Bei Diabetes sind zu erst einmal 2 Typen zu unterscheiden, beide habe jedoch ihren Ursprung in der genetisch Veranlagung, die sich gänzlich unbeeindruckt von der Ernährungsart zeigt. Was bringst du als nächste Behauptung? "Durch Äpfel ändert sich die Augenfarbe von braun auf blau."?

Diabetes 1 ist nach wie vor nicht abschließend erforscht und es ist kein Fall medizinisch belegt, bei dem Diabetes 1 je wieder verschwunden wäre. Einem Betroffenen eintrichtern zu wollen, er bräuchte keine Medikamente, wenn er seine Ernährung umstellt, endet damit, dass er deinen Quatsch erkennt und nicht befolgt oder aber er befolgt ihn und stirbt deswegen!

Eine Ausbruchsursache von Diabetes 1 kann ein körperfremdes Eiweiß sein, das in den Blutkreislauf gelangte. Die meisten Veggies glauben es sei generell nur " böses Tiereiweiß" schuld, aber ihre Ansichten beruhen ja in fast allen Punkten immer nur auf Glauben und Nachplappern, nicht auf Wissen. In der Realität können alle Eiweiße die Ursache sein, auch pflanzliche, wie z.B. in Dinkel, Gerste, Roggen usw enthalten. Ergebnis: verblendete Mamis mit viel gutem Glauben füttern ihren Kleinstkindern irgendeinen Dinkel-Brei-Saft und fühlen sich ganz "safe" dabei, lösen aber gerade damit Diabetes 1 genauso aus. Sie werden ihre Schuld aber niemals einsehen wollen, denn das widerspricht ihrem schwarz-weiß Denken. "guter Dinkel" kann nach ihrer Vorstellung/ihrem Glauben/ihrem Nachgeplapper doch so etwas nicht verursachen!

Diabetes 2 tritt vor allem bei Übergewichtigen mit wenig Bewegung zu Tage. Sofern das früh erkannt wird und die Person ihr Übergewicht in den Griff bekommt und ihre Aktivität steigert, kann es wieder verschwinden - je jünger der Betroffene, desto Wahrscheinlicher ist eine "Heilung", letztendlich ist es aber nur ein Sieg über die Symptome, die genetische Veranlagung der Krankheit bleibt natürlich erhalten und so können die Symptome später erneut auftreten.

Beide Diabetesarten führen zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels und der ist während der Pubertät auch maßgeblich für das Auftreten von Pickeln verantwortlich. Das hat allerdings nichts mit tierischen Produkten zu tun. Fischprodukte z.B. senken den Blutzuckerspiegel auf natürlich Weise, Karotten z.B. erhöhen ihn auf natürlich Weise. Auch bei einem Diabetes 2 Patienten reicht es natürlich nicht aus diesen Punkt zu beachten. Er kann seinen durchgedrehten Insulinhaushalt (für die Verarbeitung des Blutzuckers zuständig) nicht bloß durch Nahrungsanpassung einpendeln, besonders nicht, wenn die Nahrungsanpassung auf falschen Annahmen basiert.

mein Bluthochdruck wie vom Boden verschluckt ist

Du implementierst also, dass Blutdruck je nach Ernährungsart steigt oder sinkt. Das würde ja dann bedeuten, dass die meisten Menschen (Omnivoren und Vegetarier mit normalem und zu niedrigen Blutdruck) ihrer Gesundheit schaden würden, indem sie Veganer werden und ihren Blutdruck damit in den Keller befördern würden...

Es gibt auch Pflanzen/Gemüse, die den Blutdruck erhöhen. Genauso wie es Omnivoren und Vegetarier mit perfektem oder zu niedrigem Blutdruck gibt, gibt es auch Veganer mit Bluthochdruck.

meine Blutwerte optimal sind. mehr als das sogar.

Was soll denn bitte "mehr als optimal" sein? Es gibt nur optimal. Sowohl niedrigere als auch höhere Körperfunktionswerte sind nicht optimal, sondern ganz simpel "nicht optimal" bis "schädlich".

kann es jedem kranken

Deiner Ansicht nach also auch allen Demenz erkrankten? Allen Grippepatienten? Allen Getreideallergikern? Denen bringt dein Ratschlag so viel, wie ein Tritt in den Hintern. ;)

und übergewichtigen deutschen nur empfehlen.

Nur den Deutschen? Worauf willst du hinaus? Es gibt zwischen Nationalismus und Ernährung keinen Zusammenhang, außer es geht um Nationalgerichte.

Der Glaube, dass man als Veganer nicht übergewichtig sein kann, ist ebenfalls daneben. Es kommt nicht darauf an, was du isst, sondern wie viel du regelmäßig über deinem Bedarf konsumierst und letztendlich auf den genetisch veranlagten Stoffwechsel. Du kannst als Omnivore/Vegetarier genauso untergewichtig sein, wie als Veganer übergewichtig.

1
Iflar 28.02.2015, 21:48
@Fraganti

Bist aber ganz schön aufgewühlt, wenn jemand schreibt, dass er gute Erfahrungen mit veganer Ernährung gemacht hat. Da kann sich wohl jemand nicht eingestehen, dass seine Ernährung nicht unbedingt die beste sein muss!

Es kommt nicht darauf an, was du isst

Was ein Blödsinn!

1
HontaYO 02.03.2015, 11:09
@Iflar

Ich denke da wie du, Iflar - DH ! :)

0
19sarah94 01.03.2015, 08:03

Ganz genau Iflar. Ich finde es schade, dass man anders denkende mit einem seitenlangen Kommentar so niederschmettern muss. eigentlich ist es nicht fair, da ich das andersherum auch nicht mache, sondern nur die vegane Ernährung sehr empfehle. naja...man kann sich nur an sich selbst freuen und andere ärgern und aufregen lassen:)

1
HontaYO 02.03.2015, 11:08
@19sarah94

Liebe Sarah, damit musst du hier leben lernen... Ist aber gar nicht so schwer - DH und alles Gute auf deinem Weg ! :)

0

Veganer essen nichts was von Tieren ist, also nicht nur Fleisch sondern auch Eier usw. Sonst essen sie alles auch Nudeln.

petratack 28.02.2015, 11:26

Nein, nudeln enthält ganz ganz böse eier, die veganer nicht essen

1
BlackRainbow666 28.02.2015, 12:43
@petratack

Komisch übrigens, dass ich hier 3 verschiedene Nudelpackungen im Schrank hab, die alle ohne Ei sind.

1
kiniro 28.02.2015, 14:59
@petratack

Quatsch mit Soße - mein kleiner Nudelvorrat enthält keine Eier. Wie sich das für italienische Nudeln gehört.

1

Da kauf dir mal schon eine Lesebrille für die Rückseite der Produktverpackung, damit du die Inhaltsstoffe studieren kannst. ALLES, was aus Tieren gewonnen werden kann, ist dann Tabu für dich. Mach dich mal im Internet schlau!

cupcake4ever14 28.02.2015, 11:24

Danke für deine Antwort:) Ja mir ist bewusst, dass ich alles, was ais tierischen Peodukten gewonnen wird dann nicht essen "kann". Aber wenn ich jetzt z.B zum Bäcker gehe, woher weiß ich dann was Vegan ist und was nicht?

0

Oftmals keine marmelade, Senf und keinen Essig

BlackRainbow666 28.02.2015, 12:34

Du solltest schon erklären warum. Marmelade, Senf und Essig sind ja eigentlich vegan, enthalten nur manchmal unvegane Bestandteile.

Marmelade hat normalerweise Frucht und Zucker. Das Gerücht, in Marmelade wäre normalerweise Gelatine (am besten noch "Gelantine" ...), ist Unsinn. Trotzdem gibt es solche Fälle immer mal - ich hab auch schon normale Brötchen gefunden, wo mir auf Nachfrage mitgeteilt wurde, dass Schweineschmalz enthalten ist ...

Essig ist meistens nicht vegan, denn bei der Klärung kann Gelatine benutzt werden. Stattdessen einfach naturtrüben Essig kaufen.

Da Branntweinessig vegan ist (ist technisch gesehen nicht aus Wein und wird darum nicht geklärt), ist Senf wahrscheinlich öfter vegan als man denkt^^

1
kiniro 28.02.2015, 14:58

Marmelade ist rein pflanzlich.

Gelierzucker = Pektin hat nichts mit Gelatine zu tun, falls du daran dachtest.

1
Purzelmaus99 01.03.2015, 00:27

Das der gelierzucker (Pektin) vegan ist weiß ich auch aber eine Freundin von mir (veganerin) hat erzählt das marmelade oftmals mit Eiweiß (?ich weiß es nicht mehr genau mit was) geklärt wird

konnte es auch nicht glauben

@blackRainbow666 Danke für die Ausführung meiner Antwort ich hätte länger geschrieben wenn ich nicht übers Handy geantwortet hätte 😊😉

1
BlackRainbow666 01.03.2015, 11:17
@Purzelmaus99

Das kann sein, wenn Säfte oder Saftkonzentrate drin sind, die mit Gelatine o.ä. geklärt sind. Aber so wie Brot eigentlich aus Mehl, Wasser, Salz und Hefe besteht, so gehört Saft eigentlich nicht in Marmelade :)

1

Veganer kaufen nicht im Supermarkt ihr Obst und Gemüse sondern bei veganer Landwirtschaft aber da es nur 1 in Deutshland gibt bauen sie selbst an. Biolandbau und Vegetarismus schließen einander aus. Da bei Bio auf synthetischen Dünger verzichtet wird sind die Landwirte auf Tierischen Dünger angewisen. Somit nicht vegan.

Doobeedoo 28.02.2015, 16:43

Ich kenne genug Veganer, die ihr Gemüse durchaus im Supermarkt kaufen. Klar gibt es auch viele, die andere Einkaufsquellen nutzen, aber wenn man diese Ernährungsform erstmal für ein paar Wochen ausprobieren möchte, dann finde ich es total in Ordnung, wenn man sich da langsam rantastet. Man wird nicht über Nacht zum Veganer. Einfach mal testen, und gucken, ob man dabei bleiben möchte.

1
wickedsick05 28.02.2015, 17:31
@Doobeedoo
Ich kenne genug Veganer, die ihr Gemüse durchaus im Supermarkt kaufen.

nur weil sie behaupten sie wären Veganer sind sie nach der definition keine Veganer..

1
Rixon 28.02.2015, 22:01
@wickedsick05

Wie ist denn die Definition für vegan? (Deiner Meinung nach)

1
19sarah94 05.03.2015, 07:46

würde heißen: wenn draußen ein wilder Fuchs oder Hase auf meinen Salat kackt, dann ist das Produkt auch nicht mehr Vegan.

0
wickedsick05 05.03.2015, 20:21
@19sarah94

nein wenn das tier dafür stirbt durch Pestizide oder wenn es gefangengehalten wird um die kack e zum düngen zu nutzen DANN wäre es nicht vegan weil dann das Tier zum nutzen des Menschen ausgebeutet wird. Und die Kühe werden ja nicht "gefangen" gehalten um an ihren Dung zu kommen sondern um Fleisch, Milch zu produzieren..

0
ch habe mich entschlosse, während der Fastenzeit Veganer zu werden..

und sonst isst du fleisch?

veganer essen 100%-ig pflanzlich, also keine tierprodukte

Was möchtest Du wissen?