Was essen Kohlmeisenbabys?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Könnt ihr das Nest irgendwie wieder an den ursprünglichen Platz stellen? Evtl besser gesichert, dass es auch so bleibt? Das wäre das Beste!

Keine Sorge wegen Angreifen, Vögel können kaum riechen, deswegen gibt es da keine Probleme wie bei anderen Tierbabies mit dem Menschengeruch.

Falls das nicht möglich ist, wende dich bitte mal an die Facebook Seite Wildvogelhilfe-Notfälle, die beraten gut und vermitteln gleich erfahrene Leute, die die Vögel aufziehen und auswildern. Eventuell kannst du auch bei einer regionalen Wildtierhilfe oder so fragen. Selbst aufziehen geht leider häufig schief.

Viel Glück dir und den Kleinen!

nein dann fallen die wieder runter

0
@KingDeKing

Deshalb meinte ich ja, ob du vielleicht irgendetwas zusammenbasteln kannst, dass das Nest dann obenbleibt :) 

ansonsten kann ich die erwähnte Facebookgruppe wirklich empfehlen, die kennen sich aus und helfen dir!

Falls irgendwie die Chance besteht, dass die Eltern die Babies großziehen wäre das natürlich vorzuziehen - aber das weißt natürlich nur du, wie die Begebenheiten sind.

0

Hallo, ich habe schon öfter Wildvögel aufgezogen. Auch welche die noch komplett nackt waren. Solange sie noch Nestlinge sind, füttere ich immer in Wasser aufgeweichte Beoperlen. Später, wenn es dann Ästlinge werden, gebe ich lebende Insekten und/oder Körner, je nach Art, ob Insekten - oder Körnerfresser. Viel Glück für die Vögelchen

Kohl und Mais ?

(der Vogel heißt "Kohlmeise")

Nein, Spass beiseite: die Küken werden von den Eltern wohl vor allem mit Insekten (Mücken, Maden) gefüttert.

Falls sie das aus irgendwelchen Gründen nicht mehr tun können (z.B. aus Angst vor Gefahren), könnt ihr die Vögelchen wohl kaum retten. Vielleicht gibt es aber einen Tierschutzverein in der Nähe, der euch beraten kann ... 

Kohlmeisen fressen, wie alle Meisen, Insekten. Und damit füttern sie auch ihre Küken.

Schreien die Jungvögel und sperren den Schnabel auf, wenn sich ihnen irgendwas nähert?

In welchem Entwicklungsstadium sind die? Haben die schon Gefieder?

Ja das tuen sie ich kann Ihnen Bilder schicken wenn Sie wollen

0
@KingDeKing

Also wenn sie schon Gefieder haben, gibt es eine kleine Chance sie durchzubringen. Ich würde beim nächsten Tierarzt oder in der nächsten Tierhandlung nach geeignetem Futter fragen (hart gekochtes Ei und Rinderhack habe ich vor vielen Jahren gelesen, aber ob das richtig ist weiß ich definitiv nicht????). Der Arbeitsaufwand ist aber ähnlich groß wie bei einem Menschenbaby. Das Futter muss ihnen in den Rachen geschoben werden. Nach dem Füttern heben sie den Hintern und sondern einen Kotballen ab, der auch "abtransportiert" werden muss. Irgendwann beginnen sie flügge zu werden. Ab dann werden sie nicht mehr brav im Nest sitzen bleiben sondern flattern in der näheren Umgebung umher, wollen aber immer noch gefüttert werden.

Und irgendwann kommt der Augenblick in dem ihr das Füttern einstellen müsst und sich die Kleinen selber das Futter suchen müssen. Ich kann euch nicht sagen wie man da den richtigen Augenblick erkennt. In der Natur werden sie irgendwann von den Eltern aus dem Revier gescheucht und die dann "Halbstarken" schließen sich zu kleinen Schwärmen zusammen.

0
@softie1962

Ei und Rinderhack sind nicht mehr aktuell, genauso wie Milch etc. Auch Getreide isst eine Kohlmeise nicht. Die brauchen Insekten. Aber selbst durchbringen ist schwierig, Auswildern sowieso, deshalb bitte eine erfahrene Päppelstelle kontaktieren!

2
@Sophantastic

Das mit dem Futter habe ich mir schon fast gedacht. Wahrscheinlich wäre es am Besten eine  Halterung für das Nest zu bauen und das Nest an den ursprünglichen Ort zurückzubrigen in der Hoffnung dass die Vogeleltern mit der Pflege weiter machen.

1

Damit das Drama nächstes Jahr nicht wieder passiert, solltet ihr, wenn ihr die Möglichkeit habt, Nistkästen aufhängen. Ich selber habe 6 Nistkästen im Garten und die werden jedes Jahr gerne angenommen. Im Frühjahr, bevor die "Nistsaison" beginnt, bitte die alten Nester entfernen und mit einem rauhen Handfeger die Nistkästen ausfegen.

2

Was möchtest Du wissen?