Was essen kleine Kröten? und hält man die am besten zu Hause?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Pauschal würde ich ja sagen, kleine Kröten fressen kleine Insekten. An deiner Stelle würde ich mich aber erstmal fachlich beraten lassen, denn du hast ja wohl nicht all zu viel Ahnung, und das wollen wir den Tieren doch ersparen. Wenn Du Frösche halten willst, brauchst Du ein Terrarium mit etwa 30 - 40 % Wasseranteil. Bei Baumfröschen wird's natürlich weniger. Auf jeden Fall brauchst Du Geld und Willen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch kleine Kröten werden einmal groß. Warum willst du sie im Haus halten? Wenn überhaupt, brauchst dazu ein großes Terrarium, mit Platz für "Spatziergänge". In diesem muss ein Nass- und Trockenbereich eingerichtet sein. Die kröten sind sowohl im Nassen, als auch im Trockenen zuhause. Beides benötigen sie. Dazu noch grüne Bereiche, in denen sie Schutz findet und evtl. eine Höhle, die es ihr ermöglicht, "Unterschlupf" zu finden. Kröten sind Insektenfresser. Z.B. Mückenlarven, Fliegen, wenn sie finden auch Raupen oder Falter. Ist also nicht ohne, diese Tiere im Haus zu halten. Besser, sie kann draußen, in der Natur, bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss ich dich leider entäuschen New Horizon... ...Kröten und der Teichfrösche ( Amphibien) sind Natur-Artgerecht-Geschützt. Das heißt : Du solltest die kleine Kröte da lassen wo sie lebt. Wenn du gerne Frösche und Kröten magst, wäre mindestens ein 50l Aquarium mit Zwergkrallenfröschen ideal. Du must aber bei der Pumpe die Schlitze mit Fliegengitter mit Unterwasser zukleben, weil sie darein schwimmen und sterben. Zwergkrallenfrösche kann man überlass im Zoohandel kaufen. Und sie kosten 2 € - 5€. Sie fressen roten Mückenlarven, weiße Mückenlarven und Krebsarten ( im Zoohandel im Kühlfach).Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unabhängig was für Kröten du hast, heimische lasse sie frei sie sind nützliche Lebewesen. Exotische Tiere sind in generell verboten zu halten. Zu beachten gilt es, daß jegliche Entnahme (etwa von Amphibienlaich) aus der freien Natur sowohl verboten als auch sinnlos ist , weil nur die Natur perfekt lenkt, entwickelt und verändert - und dies weit besser, als ein Mensch es je könnte. Viele der willkürlich eingebrachten Wesen würden den Wassergarten fluchtartig wieder verlassen, weil ihnen irgend etwas nicht zusagt oder sie ihr Instinkt auf die Suche nach ihrem Ursprungsbiotop und damit wieder auf die Wanderschaft treibt. Lediglich Schnecken oder Muschelnachzuchten kann man neben Fischen im Fachhandel kaufen. Bei der natürlichen Besiedlung braucht man Geduld, bis sich dieser oder jener überraschende Gast einstellen wird. Dies gilt besonders für die auf dem "Landweg" nur langsam zu wandernden Amphibien. Sie suchen nur zur Fortpflanzung das Wasser auf (meistens ihr Geburtsgewässer). Sie wachsen als Kaulquappen und Larven heran, gehen dann zum Landleben über und suchen häufig in Teichnähe nach fressbarem. Als wechselwarme Tiere können sie ihre Körpertemperatur, die sich immer der Umgebungstemperatur anpasst, nicht selbst regeln. Im Winter suchen sie geeignete (vor Dauerfrost geschützte) Überwinterungsstellen auf und fallen dann in die Kältestarre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe mal davon aus, dass Du keine unter Naturschutz stehenden Tiere aus der natur entnommen hast. die Kröten brauchen wie Du sagst jetzt Erde und Blätter. Sie ernähren sich von ihrer Größe entsprechenden Würmern, Maden und Schnecken. Wenn Du nich selbst züchten oder sammeln willst, bekommst Du sie wohl am besten im Angelgeschäft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass die armen Tiere wieder frei. Wenn du Haustiere willst, informiere dich gründlich und such dir dann welche aus, denen du das bieten kannst was sie brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?