was essen bei Laktoseintoleranz UND Fructoseintoleranz UND Glutenunverträglichkeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Leider habe ich ähnliche Probleme - aber ich fahre bzgl. Lactose-Intoleranz sehr gut mit Laktasepräparaten, die es zwar auch hier in der Apo gibt (allerdings vollkommen überteuert!), aber die ich mir regelmäßig aus den USA oder Kanada mitbringen lasse. Wenn ich nämlich schon sonst kaum was essen kann (ich vertrage z.B. auch kein Soja), muss ich wenigstens Joghurt, Schafskäse, Schnittkäse, Sahne, Butter usw. haben...!)

Habe zwar keine Fructose-Intoleranz, dafür reagiere ich auf Nickel in Lebensmitteln, was auch einen großen Ausschluss bedeutet.

Es ist schon ein Elend, vor allem, weil man kaum mal draussen was fertiges essen kann...!

An sich glaube ich auch, dass derartig vielen Unverträglichkeiten massive Ursachen zugrunde liegen müssen - bei mir sind Schimmelpilze die Verursacher gewesen, und obwohl ich schon lange nicht mehr exponiert bin, ist der Schaden (hyperreagible und durchlässige Darmschleimhaut!) noch nicht behoben.

In dieser Richtung solltest du auch forschen, wenn du hoffst, eines Tages wieder zu gesunden!

Ich würde dir wärmstens ans Herz legen, nicht zum Allergologen, sondern mal zum Umweltmediziner zu gehen, weil dort i.d.R. eine bessere Aufklärung bzgl. solcher krankmachenden Umweltgifte zu erwarten ist...!

Ansonsten: Alles Gute und Besserung, Besserung, Besserung...!

Löckchen, da hat es Dich aber arg erwischt. Versuchen wir mal zu analysieren: Laktose = Bauchspeicheldrüse / Fruktose = dito oder Dünndarm / Gluten = Dünndarm Versuch mal beim Arzt hier anzusetzen. Laktoseint.(gegen Milchzucker) = z.B. Soja-,Schaf-, Ziegenprodukte möglich und milchsaure (Joghurt, Buttermilch, Kefir) Produkte gelegentlich Fruktoseint.(in Obst, Gemüse, Honig) = alles meiden, das Fruktose enthält. Nachfragen. Es gibt auch andere verträgliche Zuckerstoffe. Am besten Googeln. Glutenint. ( gegen Klebereiweiß Gluten in Getreide) = Reis, Hirse, Mais, Amaranth, Buchweizen möglich, reines Roggenbrot ebenfalls Man muß mit diesen Intoleranzen nicht verhungern, nur anders essen. Zum Einnehmen versuch mal Froximun cama,3x1 pro Tag. Wenn Du näheres wissen möchtest, klick mich an. Gute Besserung

gibt viele getreide ohne gluten ;) du kannst butterbrot mit wurst essen :D (Reis, Mais, Buchweizen, Hirse, Quinoa, Amaranth ist glutenfrei; normales Mehl wird daneben auch durch Soja-, Kastanien-, Johannisbrot- oder Tapiokamehl ersetzt). genauso reis mit allem möglichen, schonmal mit weißwein - sahne soße versucht? gibt auch soja sahne ;)

Hallo,

sind die denn alle 3 nachgewiesen? Wi ehast Du Dich bisher ernährt? Vegetarisch.. odrer!?

Viele Allergieen kommes vom nicht gut versorgten Körper und heir auch vom Darm. Meine Allergie (Tierhaar Pollen Staub) habe ich mit Mineralstoffen udn vitaminen in den Griff bekommen. Bei LActose geht es um Enzyme, da würde ich es erst mit Vit-Mineralstoffen probieren und zusätzlich in den ersten 4 Wochen Lactose meiden. Dann langsam anfangen.

Grüße Andi

tornante 20.09.2009, 18:26

Das sind keine Allergien, sondern Lebensmittel-Unverträglichkeiten infolge einer genetischen Störung!!!! -> Da kann man nicht einfach ein paar Vitamine schlucken und fertig, sondern muss bestimmte Lebensmittel meiden!

0
  • Salat (besteht aus eig. NIX)

  • Wackelpudding mit Süßstoff (wir wollen ja nicht provozieren dass du Diabetis bekommst)

  • FLEISCH / FISCH natürlich

Ich würde dir also eine Ketogene Ernährung vorschlagen, nur dass du auf jegliche Milchprodukte verzichten müsstest. Ketogen bedeutet dass du dich von ausschließlich Fett und Eiweiß ernährst, alla Atkins.

Wenn du das durchziehst, wirst du perfekt Muskeln aufbauene und Körperfett abbauen, obwohl du verdammt viel Fett zu dir nimmst!

Das Verhältnis Fett/Eiweiss/Kohlenhydrate liegt so bei 70/30/0-5% der täglichen Kalorienmenge.

1g Fett hat 9Kcal 1g Eiweiss/Kohlenhydrate hat 4,2Kcal

Wenn du dich gleichbleiben ernähren willst, multipliziere dein Körpergewicht mit 40, dann hast du die KCAL/Tag.

Für Muskelaufbau: (Körpergewicht +10%) x 40 Für Fettabbau: (Körpergewicht -10%) x 40

Ansonsten google mal Low Carb Diet oder Atkins bzw Anabolic Diet.

Lg Jo

Was möchtest Du wissen?