Was erzeugt Gefühle und wozu haben/brauchen Menschen Gefühle?

4 Antworten

Da es dir hauptsächlich um Gefühle bei Freude, Trauer und Wut geht, kann uch folgende Beispiele nennen:

1) Du bist im Sportverein und spielst mit einer Mannschaft um die Meisterschaft. Die Gegner sind stark und es ist am Ende gut, wenn deine Mannschaft Meister wird. Da freust du dich bestimmt sehr.

2.) Trauer. Du verehrst einen Star und bist sehr angetan von ihm. Da trauerst du, falls ihm ein Unfall passiert oder er gar stirbt.

3.) Wut. Du wirst wütend, weil eine Bekannte schlecht über dich redet und deine Freunde schon fragen, ob dies zutrifft.

Kannst auch andere Beispiele nehmen. Manche Menschen sind, zumindest nach außen, gefühlskalt und zeigen keine Regungen. Aber dies heißt nicht, dass sie gar keine Gefühle haben. Die sind nur "gefühlskalt."

Das lymbische System erzeugt Gefühle und ist übrigens auch für das träumen zuständig.

Die Steinzeitmenschen früher haben Gefühle zum Überleben gebraucht.

Da wir das heute nicht mehr brauchen, hat sich auch das lymbische System angepasst und wir zeigen Gefühle anderen gegenüber, um ihnen zu zeigen wie es uns geht.

Gefühle sind nicht mehr überlebenswichtig, deshalb gibt es auch eiskalte Leute, wie ich, die kein Interesse haben, anderen ihre Gefühle zu zeigen. Ich persönlich habe damit nur schlechte Erfahrungen gemacht, anderen meine Gefühle zu zeigen.

Ein eiskaltes Leben stelle ich mir allerdings auch keineswegs schön und erstrebenswert vor... ist doch mies... 

0

Gefühle hat der Mensch von Geburt an: Babys empfinden Wärme und Kälte sowie Schmerz und Hunger und reagieren auf Berührung.

Dass Gefühle nicht immer gut sind, hast Du sicherlich schon Erfahrungen gemacht - wetten! Dennoch sind sie auch ein Alarmsignal, welches uns vor Gefahren schützen soll.

Mir geht es dabei mehr um die Gefühle von Freude, Trauer und Wut. 

0

Was möchtest Du wissen?