Was erwartet mich bei einer Magen-Darm-Spiegelung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alles halb so wild.

Kriegst ein Spray in den Rachen gesprüht damit er betäubt ist, dann stecken sie Dir so einen Ring in den Mund damit Du nicht aus Reflex zubeissen kannst und dann kommt der Schlauch mit Kamera in deinen Mund und wird bis zum Magen geschoben.

Tja, man muss halt ganz schön würgen wenn man keinen Deep Throat beherrscht. Ansonsten ist es nicht weiter schlimm. Es kann sein, dass sich der Rachen danach etwas wund anfühlt und man ein paar Stunden beim Schlucken beschwerden hat. Aber nicht so wild wie bei einer richtigen Halsentzündung.

Zum Darm kann ich nichts sagen, der ist bei mir immer noch Einbahnstrasse. Aber so dünn wie der Schlauch ist wird das wohl weniger unangenehm sein als durch den Mund.

Ich musste wegen Verdacht auf Helikobakter zur Spiegelung. Der Verdacht wurde dann durch die Gewebeprobe bestätigt. Von der Gewebeprobe habe ich nichts gespürt. Angeblich war da eine kleine Zange im Kameraschlauch die eine kleine Probe abreisst. Wie gesagt, ich habe davon nichts gespürt.

Hatte auch etwas Angst vor dem Termin. Aber jeder Zahnarztbesuch ist schlimmer (ausser Kontrolle).

Also ich bekomme in paar Tagen auch eine. Mir wurde gesagt, dass ist nicht schlimm. In Kinderkliniken machen die Vollnakose, aber muss nicht so sein. Wenn dann bekommst du son Spray in den Mund, damit alles taub im Hals usw. wird. Dann wird der Schlauch reingesteckt und du selber sabberst öfters oder musst manchmal würgen. Zumindest nicht so schlimm :) Tut auch nicht weh !

Hallo, eine Darmspiegelung wird vom anderen Ende (d.h. durch den After) durchgeführt. Davor mußt du kräftig abführen. Üblicherweise wird dies aber nicht zusammen mit einer Magenspiegelung gemacht. Was wird bei dir genau gemacht ?

Was möchtest Du wissen?