was erwartet mich bei einem klinischen entzug?

3 Antworten

was erwartet mich

Viele andere Drogenabhängige, Psychotherapie, Beschäftigungstherapie, viel Langeweile und Fernsehen. Außerdem sind Entzugskliniken oft geschlossen, d.h. kein öffentlicher Ein- und Ausgang wie du möchtest. Ach und deine Sachen werden natürlich auf Narkotika kontrolliert, regelmäßige Arztuntersuchungen und Urinproben.

wie lange dauert der körperliche entzug?

Leider lange (3 Wochen), aber prinzipiell kannst du die Geschwindigkeit bestimmen. Eigentlich wird langsam runterdosiert, aber 2,5 mg sind auch nicht so viel. Wenn du es probieren möchtest, kannst du direkt auf 1 mg runter gehen und schauen wie es dir geht. Du bekommt i.d.R. andere sedierende Mittel oder Schlafmittel zur Nacht bei Bedarf.

Vielen Dank!Das war sehr hilfreich und beruhigend zugleich...man liest hier sonst nur horrorgeschichten...:-/...

0

Hast du die Frage heute nicht schon einmal unter einem anderen Nick gestellt?

Ein Entzug dauert unterschiedlich lange. Eine allgemeingültige Antwort gibt es auf deine Frage nicht.

Aber: DAUMEN HOCH, dass du einen Entzug machen willst. Das ist die allerbeste und erfolgversprechendste Voraussetzung für einen Entzug!

Viel Erfolg! :-)

Hallo,

dich erwartet nicht viel. Tavor macht sehr schnell abhängig. Man wird Dir in der ersten Zeit evtl. eine halbe Tablette weniger geben, dann eine ganze, dann ... usw.

Das muss unter ärztlicher Aufsicht geschehen, daher der Krankenhausaufenthalt. Das Gift muss der Körper langsam abbauen, sonst nimmst Du es garantiert bald wieder.

Alles Gute

Tavor (DE), Temesta(CH), Lorazepam , Benzodiazepine Entzug - Hilfe!

Hi, seit über 2 Monate nehme ich sicher täglich 2,5mg Tavor manchmal auch mehr manchmal auch weniger, nun habe ich auf 2.00mg dosiert.

**- Ich fühle mich unruhig, ängstlich, gereizt, Stimmungsschwankungen, bin schnell gestresst, kribbel an Hände und Füsse, habe Gelenk-Muskelschmerzen, **

ist das von der Entzugserscheinung?

Was soll ich tun, sofort absetzen, oder immer mehr ausschleichen... Wie lange werde ich mich noch so fühlen?

Wäre sofort absetzen nicht schlimmer dafür schneller?

Danke

...zur Frage

Ist mein gebrauch von Tavor gefährlich?

Hallo an alle! :)

Ich bin Epileptiker, meine tägl. Medikamente sind:

Früh: 500mg Orfiril Long (Natriumvalproat), 500mg Suxilep (Ethosuximid), 500mg Levetiracetam (Piracetam), 2,5mg Tavor Expidet (Lorazepam)

Abend: 1000mg Orfiril Long (Natriumvalproat), 500mg Suxilep (Ethosuximid), 500mg Levetiracetam (Piracetam)


Meine frage ist jetz, an die,die sich auskennen... bei der tägl. einnahme von 2,5mg Tavor... ist das bedenklich?

Ich tue dies nicht als spass an der freude... sondern eher aus angst, ich bekomme ein anfall, sprich vorbeugend... zudem kann ich ohne dem medikament nicht mehr schlafen... wenn ich zur ruhe komme fühlt es sich an als ob mein hirn brennt... ganz heiss wird... oder "jemand mit den fingernägeln über das hirn kratzt"...

Ist ein absetzen bzw... eine therapie erforderlich?

Klinisch kommt nix in frage...

Mfg Steven

...zur Frage

4 Wochen Lorazepam - Entzug?

Kurz und knapp, 4 Wochen täglich 1mg Lorazepam, erwartet mich ein Entzug wenn ich jetzt von heut auf morgen aufhöre?

...zur Frage

Tavor Entzug , richtig?

Gruß euch ! Und zwar habe ich ein Problem , ich nehme seit genau 2 Jahren Tavor 1.0 mg täglich . 1 Woche merkte ich das es mich zu sehr runterzieht ich hab es nicht bemerkt hin und wieder, ließ ich mit der Einnahme 1 Tag verstreichen um zu sehen wie schwer es wird es wieder loszuwerden, jedenfalls dringen positive Gedanken in mir durch dieses Medikament für immer loszuwerden . Morgen ist mein 4 Tag komplett ohne Tavor das auf eigener Faust . Wie drückt sich der Entzug aus ?
Was sind körperlichen Symptome (nähere Erläuterung )?
Dauert der Entzug Lange ?
Was kommt auf mich noch zu ?
Kopfschmerzen sind mittlerweile sehr stark ! Wer hat schon mal Erfahrung mitgemacht ? Entzug e.t.c ?

...zur Frage

Welcher Entzug erwartet mich,wenn ich aufhoere zu rauchen?

Ich rauche 25-30 Zigaretten am Tag und bin 20 Jahre raucher.Bin Aushilfe und habe lange gebraucht um es zu schaffen,mal 4-5 Stunden nicht zu rauchen.Jetzt habe ich gehoert wenn man aufhoert zu rauchen,dass man die erste Zeit so ein Enzug hat,dass es sich koerperlich auswirken kann und man auch Schmerzen haben kann.Wie kann ich mir ein Entzug vorstellen und wie lange dauert es?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?