Was erwartet mich bei einem Familiengutachten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo... bei mir wurde zwar aus einem anderen Grund so ein Gutachten erstellt aber ich behaupte mal das ich dir ein paar Tipps geben kann. Also wegen einem Nicht gespülten Teller wird dir nicht deine Erziehungsfähigkeit entzogen. Des Psychologe guckt viel mehr ob du das nötige geistige Intellekt dazu hast. Er schaut euch bei eurem normal Lebensalltag zu, unterhält sich mit dir und allen anderen Familienangehörigen(in deinem Fall dein Vater und seine neue Frau) über eure Ansichten, eure Vorstellungen usw. Es wird auch geschaut ob dein Vater oder du oder evtl. seine neue Frau irgendwann mal Strafrechtlich in Erscheinung getreten sind. Ganz schlecht kommen Delikte wegen Häuslicher Gewalt, Drogen oder Alkohol, da wird es dann schwer sich dagegen zu stellen. Ausserdem wird geschaut wie es den anderen Kindern im Haushalt deines Vaters geht.Stehen sie eventuell auch unter Aufsicht des Jugendamtes...usw.! Du solltest dir aber wirklich nicht so viele Sorgen machen. Das ist kein Zucker schlecken aber den Kopf reisst dir auch niemand ab. Und bevor man dir dein Kind weg nimmt müsste man dich ja für absolut nicht fähig erachten ein Kind zu erziehen. Und bevor das passiert kann es auch sein das das Jugendamt dir eine Familienhilfe zur Unetrstützung anbietet. Die kann dann bis zu 30 Std. in der Woche bei dir zuhause sein und dich in den ganz normalen Dingen des Lebens unterstützen, Behördengänge mit dir gemeinsam erledigen, oder du kannst dich einfach mal bei ihr ausquatschen. Wenn du dem Psychologen vermittelst das du dein Kind liebst...immer kooperationsbereit bist...deine Sachen geregelt hast...dann wird alles gut. Ich drück dir die Daumen...

Was möchtest Du wissen?