Was erwartet ihn als Strafe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie kann man denn Innerorts 37 oder 47 zu schnell fahren???? Also da sollte man Dir den Führerschein gleich ganz weg nehmen...4 Jahre fahrverbot und dann Führerschein neu machen.....Für sowas habe ich kein Verständnis als Familienvater...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hurricaen
26.04.2016, 22:38

1. ich bin nicht zu schnell gefahren.
2. ich war live dabei man könnte nicht erkennen das es innerorts ist, mir sind während der Fahrt keine Schilder aufgefallen

0

Wenn dein Freund dir das geschrieben hat, lässt der Interpretationsspielraum ja zu, daß er beim Fahren ohne Fahrerlaubnis rausgezogen wurde. Mit sehr deutlich überhöhtem Tempo.

DAS verhandelt das Gericht und ich hoffe sehr, im Sinne dessen, was die Allgemeinheit bei dieser Schilderung so fühlt. Maximales Strafmaß wäre echt angemessen. Und das ist gefühlt noch zu wenig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hurricaen
26.04.2016, 22:42

Er wurde in Brandenburg geblitzt vor 6 Monaten da kam der Brief diese Woche und vor zwei Wochen wurde er gelasert diesbezüglich der Vorgeschichte.

0

Grundlegend kann es auch eine verschärfte Regelung ( Fahrverbot ) geben, wenn man im Einzeldelikt über 21 zu viel an sich noch nicht mit einem FV belegt wurde. Ich kenne hier jetzt nicht die genauen Fristen, aber 2x 21 - 30 binnen 1-2 Jahren könnte hier an sich schon ein gesamtheitlich resultierendes FV ergeben. ( habe jetzt nur die exakten Bestimmungen nicht griffbereit )

Und wer sich allgemein gehäuft / notorisch selbst mit "kleineren" Delikten stetig über die StVO hinwegsetzt, der KANN irgendwann zur MPU eingeladen werden. ( Selbst ein notorischer Falschparker )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja ,

200 Euro .....dir wird bei einer Überschreitung von 47 Km/h innerhalb einer Ortschaft bestimmt Vorsatz vorgeworfen !

Was aus den 200 Euro ,,,,, 400 Euro 28,50 Euro Gebühren 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot werden lässt !

Außerdem wird die Bußgeldstelle Prüfen ob sie dir Beharrliche Pflichtverletzung vorwirft , bei so groben Geschwindigkeitsverstößen im engen Zeitlichen abstand würde es mich wundern wenn man davon absieht !

Was zur folge hat :

Bußgeld bis zu 1000 Euro und ein Fahrverbot bis zu 3 Monaten evtl. MPU !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?