Was erwartet einen,wenn man in der Antarktis eine Straftat begeht ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das kommt darauf an wo, bzw. in welcher interessenssphäre Du Dich aufhältst. Die Antartis ist definitiv kein rechtsfreier Raum, der "Kuchen" ist schon aufgeteilt! Je nach dem wo du Dich befindest ist es russisches, US-amaerikanisches, britisches, etc. - Territorium. Und angenommen es gäbe einen rechtsfreien Raum, umso schlimmer, dann dann Schutzt den Täter auch kein Rechtsystem vor Rache und Lynchjustiz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob und welches Recht angewendet wird hängt vom Einzelfall ab. Unter Umständen kommt beispielsweise auch deutsches Strafrecht zur Anwendung.

§6 StGB - Auslandstaten gegen international geschützte Rechtsgüter

Das deutsche Strafrecht gilt weiter, unabhängig vom Recht des Tatorts, für folgende Taten, die im Ausland begangen werden:

  1. (aufgehoben)
  2. Kernenergie-, Sprengstoff- und Strahlungsverbrechen in den Fällen der §§ 307 und 308 Abs. 1 bis 4, des § 309 Abs. 2 und des § 310;
  3. Angriffe auf den Luft- und Seeverkehr (§ 316c);
  4. Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung und zum Zweck der Ausbeutung der Arbeitskraft sowie Förderung des Menschenhandels (§§ 232 bis 233a);
  5. unbefugter Vertrieb von Betäubungsmitteln;
  6. Verbreitung pornographischer Schriften in den Fällen der §§ 184a, 184b Abs. 1 bis 3 und § 184c Abs. 1 bis 3, jeweils auch in Verbindung mit § 184d Satz 1;
  7. Geld- und Wertpapierfälschung (§§ 146, 151 und 152), Fälschung von Zahlungskarten mit Garantiefunktion und Vordrucken für Euroschecks (§ 152b Abs. 1 bis 4) sowie deren Vorbereitung (§§ 149, 151, 152 und 152b Abs. 5);
  8. Subventionsbetrug (§ 264);
  9. Taten, die auf Grund eines für die Bundesrepublik Deutschland verbindlichen zwischenstaatlichen Abkommens auch dann zu verfolgen sind, wenn sie im Ausland begangen werden.

§ 7 StGB - Geltung für Auslandstaten in anderen Fällen

(1) Das deutsche Strafrecht gilt für Taten, die im Ausland gegen einen Deutschen begangen werden, wenn die Tat am Tatort mit Strafe bedroht ist oder der Tatort keiner Strafgewalt unterliegt.

(2) Für andere Taten, die im Ausland begangen werden, gilt das deutsche Strafrecht, wenn die Tat am Tatort mit Strafe bedroht ist oder der Tatort keiner Strafgewalt unterliegt und wenn der Täter

  1. zur Zeit der Tat Deutscher war oder es nach der Tat geworden ist oder
  2. zur Zeit der Tat Ausländer war, im Inland betroffen und, obwohl das Auslieferungsgesetz seine Auslieferung nach der Art der Tat zuließe, nicht ausgeliefert wird, weil ein Auslieferungsersuchen innerhalb angemessener Frist nicht gestellt oder abgelehnt wird oder die Auslieferung nicht ausführbar ist.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man käme vor ein UN-Gericht. Die Großmächte dieses Planeten haben in einem Vertrag abgemacht, dass keinem von ihnen die Antarktis gehört (und auch keinem sonst). Die sog. Zonen stellen lediglich unbegründete Besitzansprüche einzelner Länder dar.

http://de.wikipedia.org/wiki/Antarktisvertrag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meandor
10.10.2011, 19:54

Man käme nicht vor ein UN Gericht. Der Vertrag regelt, dass die Antarktis zu keinem Staatsgebiet gehört.

Das deutsche Strafrecht hat für solches Fälle eine Auslandsklausel.

§ 7 Abs. 1 StGB regelt, dass Taten gegen Deutsche nach deutschem Strafrecht abgehandelt werden, wenn der Tatort keiner Strafgewalt unterliegt.

§ 7 Abs. 2 StGB sagt das Gleiche aus, nur dass der Deutsche dieses Mal Täter ist.

Ein derartige Regelung hat so ziemlich jeder Staat in seinem Strafrecht.

0
Kommentar von Meandor
10.10.2011, 19:54

Man käme nicht vor ein UN Gericht. Der Vertrag regelt, dass die Antarktis zu keinem Staatsgebiet gehört.

Das deutsche Strafrecht hat für solches Fälle eine Auslandsklausel.

§ 7 Abs. 1 StGB regelt, dass Taten gegen Deutsche nach deutschem Strafrecht abgehandelt werden, wenn der Tatort keiner Strafgewalt unterliegt.

§ 7 Abs. 2 StGB sagt das Gleiche aus, nur dass der Deutsche dieses Mal Täter ist.

Ein derartige Regelung hat so ziemlich jeder Staat in seinem Strafrecht.

0

argentinien, australien, chile, frankreich, neuseeland, norwegen und großbritannien haben einen Hoheitsanspruch auf teilgebiete der antarktis erhoben. Am 1. dezember 1959 wurde der Antarktisvertrags unterzeichnet., der die friedliche nutzung der antarktis regelt. Auch andere länder haben diesen vertrag ratifiziert (insgesamt 43 staaten) erkennen die Regelungen an.

das heisst du hättest probleme mit mehreren staaten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinllich würde derjenige dem Eisbären zum Fraß vorgeworfen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort ist ganz einfach:** Es gilt das StGB.**

Du wirst genauso bestraft, als hättest du die Tat hier in Deutschland begangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ehm ch vermute denke mal man würde eine normale strafe bekommen // aber was is den das für ne frage :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antarktis ist auch in einzelne Zonen eingeteilt. Ein großteil gehören den USA und Frankreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cobraelf
09.10.2011, 21:56

Und dann würde man halt nach dem Recht in den USA oder französischem Recht verurteilt werden, oder in welchem Verwaltungsgebiet die Straftat auch immer begannen wurde.

0

Antarktis gehört zu 7 Ländern.... Gute Frage, welches Gesetz dort zählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?