Was erwartet einen für eine Strafe bei vorsätzlicher einfacher körperveretzung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Raabtt,

das Gesetz sagt zur möglichen Strafe:

***************************************************************************************

§ 223 StGB - Körperverletzung

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft

***************************************************************************************

Da Du keine Vorstrafen hast, kann es sein, dass insofern der Geschädigte nur Prellungen, blaue Augen, eine blutige Nase oder andere geringe Verletzungen davon getragen hat, dass das Verfahren:

Es ist auch durchaus möglich, dass die Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl mit einer Geldstrafe beantragt. Siehe https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__407.html

Es ist auch möglich, was insbesondere dann der Fall sein wird, wenn der Geschädigte schwerere Verletzungen davon getragen hat, dass Du Dich vor einem Richter in einer Hauptverhandlung gem. § 170 StPO verantworten musst und das dieser am Ende der Verhandlung das Urteil spricht.

Auch im Falle einer Verurteilung wird, insofern der Geschädigte nicht sehr schwer verletzt wurde oder Du besonders brutal gehandelt hast nur eine Geldstrafe verhängt.

Die Höhe der Geldstrafe richtet sich nach Deinen Einkommen, denn sie wird nicht in Euro, sondern in Tagessätzen kurz TS verhängt.

Ein TS ist 1/30 Deines monatlichen Einkommens. Verdienst Du beispielsweise 300 Euro im Monat beträgt ein Tagessatz 10 Euro.

Wirst Du zu 15 TS verurteilt, musst Du also bei einem TS von 10 Euro nur 150 Euro Geldstrafe zahlen. Bei 50 TS sinds halt 500 Euro.

Und je nach schwere der Verletzungen wird die Strafe vermutlich auch bei 15 ~ 50 TS liegen.

Mit 20 kann das Gericht aber auch zu dem Schluss kommen, dass bei Dir noch das Jugendstrafrecht anzuwenden ist. Dann wird weder eine Geldstrafe, noch eine Freiheitsstrafe verhängt, sondern vermutlich wird nur eine erzieherische Maßnahme in Form von Sozialstunden verhängt.

Zivilrechtlich kann aber noch zusätzlich

  • vom Geschädigten eine Schadensersatzforderung wegen Schmerzensgeld und evtl. Verdienstausfall und
  • von der Krankenkasse des Geschädigten die Forderung die Behandlungskosten zu erstatten

auf Dich zukommen.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabtt
29.04.2016, 14:11

Was ist wenn man überhaupt  kein Geld hat. ?

0

Bewährung.
Eigl ist wichtig wo du herkommst. Überall sind dir Richter anders.
Kommt auch darauf an wie hoch das kiminalitäs Potenzial der Stadt ist.

Aber wenn du keine Vorstrafen hast erwartet dich auf kein Fall eine haftstrafe.
Schildere mal den Vorfall.

Gruß HattoriHanzo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabtt
29.04.2016, 03:21

Bewährung ??

0
Kommentar von HattoriHanzo12
29.04.2016, 03:44

Ja oder sozialstunden oder was ähnliches. Spreche aus erfahrung

1

Geldstrafe od. Knast bis zu 5 Jahren, läuft bei dir wahrscheinlich auf ne Geld- oder Bewährungsstrafe raus, sei einfach geständig vor Gericht, gleich Butter über die Fische, das rechnen dir die meisten Richter gut an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?