Was Ernährungstills nach Weisheitszahn Op?

1 Antwort

Zwar nur vorsichtig und lieber auf der anderen Seite (am besten weiches), aber grundsätzlich ist die Wunde nach 2 Tagen dicht genug zu. Der menschliche Mund ist sowieso dermaßen voller KeiMe, dass du durch deinen eigenen Speichel wahrscheinlich schon viel mehr abbekommen hast, als das was ein paar Essensreste da noch anrichten könnten.

Vorsicht ist eher deswegen geboten, damit bei Belastung nichts aufreisst, daher: Kau auf der anderen Seite.

Freiliegende Zähne tun bei Druck weh?

Hi.

Im Oberkiefer auf der rechten Seite hatte ich vor ein paar Jahren eine starke zahnfleischentzündung. Davon ist das Zahnfleisch etwas zurückgegangen.

Vor ca. 5 Monaten habe ich 2 kleine Füllungen bekommen, da ich zahnzwischenraumkaries hatte.

Frage: Kann es sein, dass freiliegende Zähne bei Druck schmerzen? Seit ca. 6 Monaten tut mir an 2 Zähnen wenn ich mit der Zahnbürste putze etwas weh. Beim kauen tut es nicht weh und ich hab auch nur ab und zu Probleme mit Heiß oder Kalt.

Kann es wirklich nur von den freiliegenden zähnen kommen oder steckt da eine Entzündung hinter? Bzw. kann ein Nerv entzündet sein?

Sieht man sowas auf einem Röntgenbild? Hab Angst, dass ich eine Wurzelbehandlung brauche. Außerdem hab ich einen Engstand und einen Fehlbiss. Bevor ich mit Behandlung (Kfo und Kieferchirurg) anfange wollte ich das wohl geklärt haben.

Und bei meinem Zahnarzt dauert es immer etwas mit den Terminen. Daher wollte ich fragen ob jemand das auch hat bzw. hatte.

...zur Frage

Entzündmg?.?

Hatte am Freitag eine weisheitszahn ok und jetzt mach ich mir sorgen ob das sich entzündet haben könnte?

...zur Frage

Welcher Babybrei schmeckt lecker?

Da ich momentan nicht kauen kann usw. aufgrund einer Weisheitszahn OP, wüde mich mal Interessieren welcher Babybrei gut schmeckt evtl. habt ihr selbst ja schonmal welchen gegessen oder den eurer Kinder probiert. Ich werde heute Nachmittag denn losfahren und mir ein paar Gläschen besorgen :) Vielen dank im Voraus für eure Antworten :)

...zur Frage

chronische Wangenentzündung nach Weisheitszahnentfernung- vor der OP gehts in Urlaub- ist das Risiko sehr groß?

Vor 3 Monaten wurde mir im Unterkiefer ein Weisheitszahn gezogen. Seit dem habe ich eine Entzündung in der Wange, die der Zahnarzt nicht wegbekommt...

Ein Kieferchirurge machte Ultraschall und sagte, dass die Wunde unverkapselt und mit Fistelgang in die Mundschleimhöhle ist (Zahnarzt machte diesen Gang mehrmals auf und versuchte mit Streifen etc. die Entzündung in den Griff zu bekommen). Ein Röntgenbild zeigt leider, dass das Gewebe um die Weisheitszahnlücke herum nach so langer Zeit so gut wie gar nicht verheilt ist (farbliche Unterschiede erkennbar)

Nun soll demnächst eine "operative Wundreversion" gemacht werden mit Abstrichen, Drainage und 4 Tage stationärer Aufenthalt...

Das Problem ist, dass ich vor der OP noch in den Urlaub fliege -.-.. Ich muss sagen, dass sich Schmerzen und Schwellung sehr in Grenzen halten und es eigentlich immer nur problematisch wird, sobald sich dieser Fistelgang wieder geschlossen hat und die Entzündung drauf drückt....

Sollte ich vor dem Urlaub vielleicht noch mal die Wunde ein wenig öffnen lassen, damit der Druck innen nicht zu groß wird (wie gesagt mache ich dieses Theater jetzt schon sehr lange mit und bisher war immer ca. 8 Tage weitgehend Ruhe, wenn der Gang geöffnet und ein Abfluss gegeben wurde)?

...zur Frage

Kauen nach Weisheitszahn-OP?

Hallo, Mir wurden am Freitag unter Vollnarkose 3 Weisheitszähne gezogen und 2 Löcher gefüllt. Bis jetzt hab ich immer Suppen, Haferschleim, Babybrei und so das übliche gegessen aber davon hab ich langsam die Nase voll und hab das Gefühl ich kann wieder ein bisschen kauen. Jetzt ist meine Frage ob und was ich nun essen kann also darf ich zum Beispiel Brot ohne Rinde mit nem veganen Aufstrich oder kommt das dann irgendwie in die Wunde und entzündet sich? Danke schon mal für die Antworten, Frida :)

...zur Frage

Überall sehr dünnes Zahnfleisch nach Weisheitszahn OP?

Hallo,

Ich hatte vor 3 Tagen eine Kiefer OP bei der 4 Weisheitszahn-Entfernungen und eine Wurzelspitzenresektion gemacht wurden. Es tut immernoch unheimlich weh, sodass ich alle 4h 400mg Ibuprofen nehmen muss. Was mir aber gerade Sorgen bereitet ist dass die Zahnseide vorhin an den gesunden Stellen problemlos ins Zahnfleich bis zur Wurzel eingedrungen ist. Das Zahnfleich ist überall sehr dünn, weich und giebt nach ohne zu bluten. Kann das an dem geschwächten Immunsystem liegen oder sollte ich morgen mal zum Zahnarzt? Entzündet sieht es nicht weiter aus, dafür habe ich gesorgt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?