Was erhoffte man sich durch die Gründung der Bundesländer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst einmal ist die föderale Struktur Deutschlands historisch gewachsen und also eine bewährte Tradition.

Was man sich erhoffte? Die Frage hat, wie ich denke, die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg im Blick. Es ging darum, während der Besatzungsherrschaft die Regierungsverantwortung wieder in Teilen deutschen Stellen zu übertragen. Dabei knüpfte die alliierte Militärregierung eben an deutsche Traditionen an.

Als es um die Gründung der Bundesrepublik Deutschland ging, sollten die Bundesländer die Politik der Bundesregierung mitbestimmen und zugleich kontrollieren. Zu diesem Zweck wurde der Bundesrat - übrigens auch eine deutsche Tradition - eingerichtet, der maßgeblichen Einfluss auf die Bundesgesetzgebung ausübt. Außerdem haben die Bundesländer eine Reihe von Kompetenzen und Rechten, die ihnen innerhalb der Bundesrepublik einige Freiheiten geben, z. B. in der Kulturpolitik. Alle Maßnahmen dienen der Stärkung und Sicherung demokratischer Freiheiten des deutschen Volkes.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit der Staat sich nicht um alles Kümmern muss! Was bedeutet das Jedes Bundesland gewisser massen eine eigen Verantwortung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Dezentralisierung des Staates, eine Alternative zu der Zeit davor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?