Was erhofft ihr euch von einer möglichen Rot-Rot-Grünen Bundesregierung 2017, welche Reformen streben euch am meisten an dieses Bündnis zu wählen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Einem Schritt der SPD mal wieder nach links und ins sozialdemokratische 

Härtere Bedingungen für Firmen bezüglich leiharbeit 

Wieder etwas sozial-aufbau 

Das scheitern von ceta und Ttip 

Investition in Bildung 

Gleichgeschlechtliche ehe 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baoshan
24.10.2016, 21:03

Das könnte funktionieren, aber nicht mit der SPD. Gazprom-Gerhard schon vergessen?

0
Kommentar von Qochata
25.10.2016, 14:44

Überhaupt härtere Bedingungen für die Firmen, dass wieder schön Arbeitsplätze vernichtet werden. Na ja, die Linken waren schon immer gegen Kapitalismus (obwohl sie sich darin pudelwohl fühlen ) wie einst ihre Genossen die Kommunisten und diejenigen, die heute noch von der sozialistischen Weltrevolution träumen

1
Kommentar von Qochata
26.10.2016, 00:17

Nur vergessen diese Damen & Herren Sozialisten, dass das hochgepriesene Soziale erwirtschaftet werden muss. Die Einführung einer Reichensteuer und andere Fisematentchen reichen da bei weitem nicht aus 

0

Ich halte das für unwahrscheinlich. Weder wird es eine Mehrheit links von der Union geben noch halte ich die Linkspartei für Koalitionsfähig. Der Wagenknecht-Flügel hat zu viele Gemeinsamkeiten mit der AfD.

Ein gerechtere Steuer, die auch reiche Menschen und Erben unter Berücksichtigung ihrer Leistungsfähigkeit belastet, wäre sicher wünschenswert. Deutschland hat mittlerweile fast den niedrigsten Spitzensteuersatz und fast keine Erbschaftssteuer.

Dafür eine Entlastung der niedrigen Einkommen und der Familien mit Kindern. Insgesamt müsste der Abstand von Geringverdienern und Rentnern von Transferleistungsempfängern vergrößert werden.

Verbesserungen im Bildungssystem wären wünschenswert. Hier hat der Bund aber nur wenige Hebel, wie beispielsweise BAFöG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahl einer Koalition durch den einzelnen Wähler sieht das bundesdeutsche Wahlrecht nicht vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Steuererhöhungen

Mehr Geld für Bildung

Bessere Verteilung der Flüchtlinge und schnelleres Bearbeiten der Asylanträge

Bessere Integrations-Angebote

Härteres Durchgreifen bei Netzkriminalität


Das würde ich mir wünschen, aber ich glaube nicht daran. Ich finde, dass Angela Merkel keinen so schlechten Job macht. Und ich käme mit Sigmar Gabriel als Kanzler nicht klar. Wenn die keinen anderen stellen, wähle ich sie definitiv auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterP58
24.10.2016, 20:44

... ich finde auch, dass die Merkel weitermachen sollte. Harter Job, aber die macht ihn gut! Alternativen für den Posten sehe ich aktuell leider auch nicht.

Wünschenswert wäre allg. IT-Bereiche (Kriminalität, Datenschutz, usw. - 1-2 Piraten von damals wären nicht schlecht gewesen).

Das Rechtssystem ist zu lasch und gehört angepasst. Dringend!

Es gibt viel, was ich auf die Agenda schreiben würde ... sollte ich mich zur Wahl stellen? Nicht Kanzler, aber Bundespräsident (kann ja jeder werden). Habe ich zwar keine Macht, aber man hört meine Stimme :-)

1

Tun diese Pateien auch was für Arbeiter oder nur für Arbeitsverweigerer?Man hört so einiges!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott bewahre uns vor dieser Regierungskoalition.

Linke haben die Angewohnheit, viel Geld auszugeben, was ihnen nicht gehört. Und drei linke Parteien zusammen geben dann nicht nur viel, sondern ganz viel Geld aus.

Außerdem bricht die Stromversorgung zusammen, weil die Grünen und Linken ja weder Strom aus Kernkraft, noch aus Kohle, Öl, Gas..... wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
24.10.2016, 20:52

Linke haben die Angewohnheit, viel Geld auszugeben, was ihnen nicht gehört.

Sag bloß?
Ist das nicht bei allen Parteien so?

1
Kommentar von Qochata
25.10.2016, 14:34

der atomstrom wird dann von frankreich gekauft. das wird er so oder so

0

Rot-Rot-Grün ist für mich keine Hoffnung.....es ist einfach nur ein Alptraum.

Die werden als erstes Gelder raushauen als gäbe es keinen Morgen mehr.

Dann Schulden.

Noch mehr Flüchtlinge.

Die Unternehmen werden noch mehr belastet. Der Mittelstand wird endgültig eliminiert, und wir haben nur noch Konzerne.

Der soziale Notstand ist dann nicht mehr weit.

Alle Bundesländer, in denen die von Dir benannten Parteien in der Landesregierung sitzen, sind total überschuldet und im mangelhaftem kommunalen Zustand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
24.10.2016, 21:39

Alle Bundesländer, in denen die von Dir benannten Parteien in der Landesregierung sitzen, sind total überschuldet und im mangelhaftem kommunalen Zustand.

Diesen Satz kannst Du Dir sparen, denn sämtliche BL sind verschuldet - das liegt also nicht an den Linken.

2

Ich hoffe das es nicht klappt die Ostroten sind noch nicht regierungsfähig.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Rot-Rot-Grünes Bündnis würde Deutschland in die Ruinen führen ich hoffe das die AfD genug stimmen bekommt um die Grünen oder Linken aus dem Bundestag zu treten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
25.10.2016, 20:11

Das kannst Du gern einmal durch rechnen.

Selbst dann wenn die AfD 30% bekommen würde reicht es immer noch für eine bunt zusammen gewürfelte Koalition der anderen Parteien.

1
Kommentar von Screrex
28.10.2016, 15:51

naja laut Umfrage werten reicht es ne für eine Rot-Rot-Grüne Koalition und die CDU wird nicht mit den Linken und mit den Grünen Koalieren.

0

Was möchtest Du wissen?