Was erhoffen sich die Supermarktbetreiber von einem Ladenumbau?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das gehört, neben der Frage einer Erweiterung der Verkaufsfläche (Umbau = Vergrößerung) auch zur Marketingstrategie.

Neu bedeutet eine Möglichkeit zur Werbung "Lagerräumung", und dann Werbeaktionen zur "Neueröffnung nach Umbau."

ZUsätzlich strahlt eben ein renovierter, bzw. umgebauter Laden natürlich frische aus. Die Kunden kommen etwas lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns wird das ganze Supermarkt Gebäude abgerissen weil durch die Regale innen zu wenig Platz war. Jetzt soll das Gebäude komplett neu gebaut werden mit 22M mehr breite und moderner Elektronik.

Meist reagieren Supermärkte mit umbauten auf Kundenbeschwerden (zu wenig Platz, zu viele Laufwege, zu wenig Kassen, zu wenig Auswahl, eine Abteilung fehlt oder das aussehen der benutzten Materialien ist nicht mehr Zeitgemäß uvm.) oder wollen einfach das alte Gebäude Moderner gestalten. Und klar... eine Gewinnerhöhung versprechen die sich davon natürlich auch :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gewinn ist das ökonomische Ziel und spielt natürlich eine Rolle.

In vorökonomischer Hinsicht soll durch ein Trading-up das Image verbessert werden.

Was auch eine Rolle spielt: durch einen Ladenumbau kann gegebenfalls die Fläche effizienter genutzt werden, wobei das nicht zwingend eine höhere Flächenausnutzung sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich geht es um Gewinn. Das ist am Ende der einzige Grund, warum ein Gewerbetreibender etwas tut.

Der konkrete Anlass kann aber sehr unterschiedlich ausfallen. Da können Franchise o. ä. reinspielen, bei denen der Händler vor Ort von der "Zentrale" angewiesen wird, obwohl es ihn direkt eigentlich nichts bringt. Oder er wurde entsprechend beraten, dass er zum Erreichen einer neuen Käuferschicht oder der längeren Verweildauer der Kunden seinen Ladenaufbau ändern sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist vollkommen normal, dass Läden immer wieder mal umgebaut werden. Entweder wegen einer allgemeinen Modernisierung (größer, ökologischer, moderner, effektiver) oder weil das Unternehmen einem veränderten Konzept folgt woduch die Läden optisch angepasst werden müssen. Der Kunde soll sich halt wohl fühlen und die Technik auf möglichst aktuellem Stand sein. 

Das sind ganz normale und oft auch notwendige Vorgänge. Genauso wie auch Büros neue Computer bekommen, die Polizei neue Fahrzeuge usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was umgebaut werden soll:

Mehr stellfläche? = Mehr möglichkeiten verschiedene Waren auszustellen

Modernisierung? = evtl. weniger Strumkosten und Heizkosten.

Umstrukturierung der Regale? = durch längere Wege vom "Eingang zum Ausgang" evtl. mehr Spontankäufe

Kommt also drauf an, was umgebaut wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht sekundär immer um Gewinn, primär kann der Grund Kundenbequemlichkeit, "Wohlfühlefffekt" der Kunden, Angebotserweiterung durch neues Segment (z.B. Frischetheke, Food to go, ...) oder schlicht Erneuerung der Einrichtung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht hat sich (z.B. durch eine Umfrage bzw. Testeinkäufen) herausgestellt, dass bestimmte Kunden beim Durchgehen bestimmte Abteilungen übersehen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Laden muss sowieso wieder renoviert werden, nimmt die Qualität der Inneneinrichtung im Vergleich zu den anderen Mitbewerber ab wird niemand mehr bei ihm einkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Radio Eriwan antwortet:

Im Prinzip ja. Weil bekanntlich alle außer dem Fragesteller nur ans Geld denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?