Was ergibt sich drauß?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bengal Katzen sind nicht einfach zu züchen. Da muss man sich schon mit der Genetik auskennen. Würde dir abraten, Junge in die Welt setzen zu lassen. Das Katzenelend in Deutschland und woanders ist schon groß genug Alleine in Deutschland gibt es ca. 2 Millionen Streunerkatzen!!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sich daraus ( ohne ß!!) ergibt: Viele, viele junge Katzen, die als Baby "süüüß" sind und später wahrscheinlich im Tierheim landen. Eine Kätzin kriegt im Jahr ca. 12 Junge; die sind mit 6-9 Monaten geschlechtsreif und kriegen dann ihrerseits Junge. Angenommen, die Hälfte der Nachkommen sind weiblich.

Nach einem Jahr hast du 14 Katzen.

Nach zwei Jahren hast du schon 98 Katzen.

Nach drei Jahren sind es 686 Katzen...

Lass die Tierchen also unbedingt kastrieren, die Kätzin mit etwa 6 Monaten, den Kater mit spätestens 10-12 Monaten. Das schützt sie auch davor, in der Paarungszeit überfahren zu werden oder sich Krankheiten einzufangen.

Da Katzen von mehreren Katern gleichzeitig Nachkommen austragen können, und da bei den normalen Hauskatzen viele verschiedene Erbanlagen existieren, sehen die Jungen immer völlig unterschiedlich aus. Man kann das nie vorhersagen, es ist eben nicht einfach eine Mischung aus Vater und Mutter. Manchmal kommen Erbfaktoren zum Tragen, die mehrere Generationen lang nicht äußerlich zum Tragen gekommen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JacobH
12.08.2016, 22:51

Ich brauch nicht von ihnen gesagt bekommen,dass ich die Katzen Kastrieren soll ich hab doch gesagt das tue ich haben sie da einen auf der Stirn oder was soll das ne solche Dinge regen da einen echt auf du must ja nicht einendrauf setzen !

0
Kommentar von JacobH
12.08.2016, 22:52

Müssen sie jezt auch nicht auf Mathe Genie machen ..., ist nicht kommt auch nicht gut an

0

Was möchtest Du wissen?