Was ergibt (e^x/2) - (e^x/4)= 0?

7 Antworten

Hallo,

meinst Du e^(x/2)-e^(x/4)=0?

Dann gilt:

e^(x/2)=e^(x/4)

Da die Basen gleich sind, kannst Du die Exponenten gleichsetzen:

x/2=x/4

x/2-x/4=0

x/4=0

x=0

Herzliche Grüße,

Willy

Zu schade, dass Du bei

x/2=x/4

nicht ein "| /x" gemacht hast. Dann hätten wir den ultimativen Beweis, dass 1/2=1/4.

;-)

2
@dumbo77

Das haben die Flacherdler doch schon längst bewiesen.

2

Bringst du e^(x/4) auf die rechte Seite, folgt aus der Injektivität der Exponentialfunktion x/2 =x/4, daraus folgt sofort x=0.

Man muß gar nichts rechnen:

Wie kann denn Etwas minus Etwas Null sein? Doch nur wenn es dasselbe Etwas ist (das sich aufhebt).

Wie können also e^Dingens Halbe und e^Dingens Viertel gleich sein? Das geht nur mit x=0. (nur Null Halbe und Null Viertel können gleich sein, nämlich 0)


e^0 ist aber 1 :O dmit soll dann 1/2=1/4 sein?

0
@The4ter

Ja, 1-1=0 .. Viertel und Halb im Exponeneten sind ja dann schon weg (sind 0 geworden). Du hast für x die 1 eingesetzt, x muß aber 0 sein. e^0 ist ja dann 1.

0

Was möchtest Du wissen?