Was erbt Halbschwester?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sprichts Du von Deiner Mutter oder von Deinem Vater? Deine Halbschwester wäre erbberechtigt im Falle Deiner Mutter, weil ja leibliche Tochter. Im Falle Deines Vaters nicht, weil ja kein verwandtschaftliches Verhältnis besteht.

Also ich meinte, wenn jetzt der Stiefvater von meiner Halbschwester verstirbt, was erbt sie dann, oder erbt sie überhaupt?

Die gesetzliche Erbfolge richtet sich immer nach Blutsverwandtschaft. Wenn also Deine Halbsschwester das leibliche Kind Deiner Mutter ist, dann würdet ihr Euch 50 Prozent des Nachlasses der Mutter teilen müssen, die anderen 50 Prozent bleiben beim hinterbliebenen Ehemann. Soweit mein Wissenstand. Bin aber keine Juristin, habe bloss neulich einen Ehe- und Erbvertrag aufgesetzt, deshalb ist es bei mir auch grad aktuell.

Erbrecht in Ehe ohne Ehevertrag

Hallo, ich würde gerne wissen wie das Erbrecht aussieht wenn mein Vater kein Testament hat und in einer Ehe ohne Ehevertrag ist. Im Falle seines Todes wie würde dann das Erbe auf seine Frau bzw. Auf mich aufgeteilt werden. Angenommen das Anfangsvermögen von ihm ist 2000€ und der Zugewinn während der Ehe 3000€(fiktive Werte). Erbt der Ehepartner nur den Zugewinn oder auch das Anfangsvermögen? Es sind keine weiteren Erbberechtigten vorhanden.

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Wie lange dauert es ca. bis ich vom Nachlaßgericht benachrichtigt werde?

Mein Vater ist am 06.11.2011 verstorben, nun hatte ich seit 14 Jahren keinen Kontakt zu ihm und weiß nicht wie es sich verhält mit dem Erbe. Bekomme ich automatisch Bescheid vom Nachlaßgericht, oder muß ich dort selbst nachfragen? Außerdem hat mein Vater auch das Erbe von meiner Oma nicht an mich weitergeleitet, diese ist vor 13 Jahren verstorben, wie verhalte ich mich diesbezüglich?

...zur Frage

Wer erbt was nach dem Tod der Stiefmutter / Vater?

Mein Vater hat noch einmal geheiratet. Seine Frau brachte zwei Kindermit in die Ehe, welche aber nicht adoptiert sind. Nun starb seine Frau und drei Monate später mein Vater. Beide haben ein Testament gemacht und sich gegenseitig als Erben eingesetzt.. Wenn ein Kind nach dem Tod eines Elternteiles auf sein Erbe besteht, ist es auf den Pflichtteil gesetzt. Nun bin ich der einzige nach dem Tod meines Vaters. Wer erbt nun was?

...zur Frage

Erbe - uneheliches Kind

Hallo, ich hätte eine Frage zum Erbrecht, hier der Sachverhalt: Die Mutter ist verstorben, der Vater ist schon lange tot. Der Vater hat die 2 Kinder gezeugt, aber ein Kind ist von der früheren Ehe. Das heißt momentan gibt es ein eheliches und ein uneheliches Kind, welches erben soll. Jetzt ist die Frage, ob das uneheliche Kind erbt. Es ist kein Testament vorhanden.

Vielen Dank!

...zur Frage

Bruder meiner Mutter verstorben wer erbt?

Der Bruder meiner Mutter ist verstorben, meine Mutter ebenso, Er hat keine Kinder und als Angehörige sind nur noch ich, mein Bruder und meine Schwester da. Wer erbt jetzt und kann wenn ein Testament vorhanden ist und einer ausgeschlossen wurde, er trotzdem einen Pflichteil fordern?

...zur Frage

gesetzliche Erbfolge 3. Ordnung mütterlicherseits und verstorbener Vater

Halbcousine ohne Testament ist verstorben. Ihre leibliche Mutter ist verstorben, erben sollte ihr Onkel, der Halbbruder der Mutter gleich mein Vater. Kein Testament! Keine Urgroßeltern, keine Großeltern, keine Eltern, keine weiteren lebende Onkel undTanten mütterlicherseits, keine leiblichen Geschwister. Problem 1: Stiefvater auch lange verstorben, hat sie nicht adoptiert, nur Namensgebung, dort existiert aber eine Stiefschwester aus erster Ehe. Problem 2: leiblicher Vater, lediglich Erzeuger 1945, ist seit 1977 verstorben, verheiratet gewesen, Ehefrau ebenfalls verstorben, keine Kinder. Geht das gesamte Erbe jetzt an ein eventuelles weiteres Kind des leiblichen Erzeugers und dessen Nachkommen oder wird das Erbe hälftig nach mütterlicher und väterlicher Linie aufgeteilt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?