was einer wo man chihuahua hunde kauft?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn man einen Hund will, muss man auch bereit sein dafür etwas auszugeben.

Wenn du einem Tier helfen willst und es günstig möchtest, geh ins Tierheim ansonsten bleiben dir nur Züchter und die wollen auch für ein gesundes, reinrassiges Tier ihr Geld.

Jedes Tier das du bei Vermehrern holst, vor allem bei solchen wiederlichen Polenmärkten ist gefährdet krank zu sein. Das Geld was du jetzt am Hund spars zahlst du später doppelt und dreifach an Tierarztkosten.

So mancher Besitzer wollte sparen, holte sich einen Hund der ja ach so schön billig war und konnte dann mehrere tausend Euro in Tierarztrechnungen stecken, weil der Welpen von beginn an krank war.

Tierheim oder nimm mehr Geld in die Hand und geh zu einem guten, seriösen Züchter der dir sowohl sein Haus/Lebensraum der Tiere wie auch das Muttertier zeigen kann. Ein seriöser Züchter sollte das zeigen können und züchtet auch in den meisten Fällen maximal mit 2 Rassen und vor allem, er klärt dich darüber auf was du zu beachten hast etc. Auch wenn jetzt der Geldbeutel leidet, an so einem Hund wirst du bei weitem eher Freude haben als irgendeinen Privatvermehrer auf gut Glück einen Welpen abzunehmen.

Wenn deine Grenze schon bei 400Euro liegt hast du wohl kaum genug Geld um im Notfall eine OP oder MEdikamente zu bezahlen also solltest du dir lieber keinen Hund holen. Ein seriöser Züchter verkauft seine Hunde für rund 1000 Euro, im Tierheim muss man Schutzgebühren zahlen, wie hoch die sind hängt vom Tierheim ab.

Bedenke aber, dass eine OP schnell über 400 Euro kosten kann und auch wenn der Hund krank ist und Medikamente braucht muss man die zahlen können. Anständiges Futter hat auch seinen Preis...

Einen guten Chi unter 400 Euro gibt es nicht. Die sind im Moment sehr in Mode. Deswegen gibt es viele private Leute die einfach mal einen Wurf machen, und die unseriösen Massenvermehrer aus dem Osten.

Der Hund ist in der Anschaffung dann billig. Die Folgekosten sind oft aber sehr hoch. Wenn du wüstest, wie teuer ein TA sein kann, dann würdest du lieber noch ein wenig sparen und einen Hund bei einem anerkannten VDH Züchter kaufen, da hast du dann eine gewisse Garantie auf den Hund.

Immer wenn ein Hund zur Mode wird; geht die Rasse den Bach runter....wenn du einen "Billigwelpen" kaufst, trägst du dazu bei, dass die Rasse die du liebst verschlechtert wird...

Beim VDH-Züchter : http://www.vdh.de/welpen/zuechter?id=115

Du kannst natürlich auch billigwelpen kaufen wenn du sowas wie auf dehn bildern unterstützen willst.

Ne Puppymill = Welpenfabrik Wenn Hündin Glück hat stirbt sie bei Geburt - (Hund, Chihuahua)
phonico 30.11.2012, 22:15

Oh mein Gott, da blutet mein Herz..

0

Bei Steiff. Da kostet er höchstens 50 € ...

Warum willst Du unbedingt einen Chihuahua?

Diese Rasse ist mittlerweile so stark überzüchtet (weil Jeder einen Chi haben will), dass Du kaum noch einen Hund ohne gesundheitliche Probleme bekommen wirst.

Und für einen (mit hoher Wahrscheinlichkeit) kranken Hund sind selbst 400 € viel zu teuer.

Was verstehst du denn unter einem guten Preis?

Reinrassige Hunde kosten bei einem seriösen Züchter mindestens 700€!

Walle309 28.10.2012, 20:42

so unter 400 €

0
em1990 28.10.2012, 20:43
@Walle309

Wirst du nicht bekommen, höchstens kranke Hunde aus Massenvermehrungen...

0

Also ich würd mal im Tierheim vorbeischauen und fragen bzw gucken was die so haben. Falls die keinen für dich haben kannst ja auch mal fragen ob sie jemanden irgendwie kennen der einen hergibt.Ansonsten auch noch in der Zeitung schauen,ob da etwas in Frage kommt.

Was möchtest Du wissen?