was einer alten katze zum essen geben?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Du solltest zusehen, dass sie wenigstens trinkt. Versuche mal, ihr nen Thunfisch im eigenen Saft zu geben. Erfahrungsgemäss lieben den Katzen. Wenn sie den auch nicht frisst, musst Du mit dem Mädel halt doch zum Tierarzt gehen.

wenn die Katze schon so alt ist würde ich ihr doch mal ein gutes Seniorfutter (Gibt es hier:) www.my-petshop.de/index.php?cat=c357_Seniorfutter-Nass.html geben. Mit dem selbermachen ist immer so eine Sache, ist recht aufwendig und auch letztens teurer als gekauftes Futter und die Zusammensetzung bekommt man auch nicht hin wie bei den speziellen Seniorfutter Sorten.Außerdem würde ich einer älteren Katze nassfutter geben, denn vermutlich klappt das mit den Zähnen auch nicht mehr so richtig so das Sie schlecht Trockenfutter fressen kann.Aber als aller erstes würde ich mal zum Tierarzt gehen um Krankheiten auszuschließen.

Hallo,

Als erstes solltest du zum Tierarzt und eine Krankheit ausschließen lassen. Zähne und Rachen angucken lassen, aber auch (da es sich um ein älteres Tier handelt und somit nie verkehr ist) Blut- und Organwerte auswerten lassen.

Aber grundsätzlich ist es wichtig, dass Fett reduziert wird (da ältere Tiere weniger Energie verbrauchen) und genügend Flüssigkeit aufgenommen wird (da vor allem ältere Katzen an Nieren- und Blasenerkrankungen /-empfindlichkeit leiden).

Ansonsten muss man in der Regel nichts anders vorsezten als jüngeren Katzen.

auf Trockenfutter verzichten, hochwertiges Nassfutter füttern (hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide), hin und wieder frisches, rohes Fleisch (oder für eine Miez, die fast keine Zähne mehr hat eigenet sich Hack wohl besser).

Anhand von den Blut- und Organwerten kann man zum Beispiel spezifischer darauf eingehen, ob zum Beispiel Eisen erhöht, Calcium verringert werden sollte etc. je nachdem...

Und falls alles in Ordnung ist, dann hast du zumindest etwas, worüber du dich freuen kannst :-)

Etwas zusammenmischen würde ich an deiner Stelle lassen wenn du dich nicht ausreichend damit auskennst. Katzen sind Carnivoren (reine Fleischfresser), brauchen somit nur Fleisch. Da das Verhälnis von Vitaminen und Mineralstoffen, was eine Katze aber unbedingt braucht, nicht mehr stimmt (wegen der Haltung und der Schlachtung, letztendlich auch der Lagerung und Weiterverarbeitung von Fleisch) kann es sehr schnell zu Mangelerscheinungen führen, wodurch deine Katze krank wird. Mit dem richtigen Wissen über biologisch artgerechte Rohfütterung aber, ist es das gesündeste was du deinem Tier geben kannst. Mit 15 ist eine Umstellung aber schwierig.

Was du versuchen könntest, wäre das Futter ein wenig anwärmen, damit mehr Duftstoffe frei werden und die Katze mehr Appetitt bekommt. Rinderfettpulver soll auch appetittfördernd sein. Ein wenig laktosefreie Milch macht das Essen evtl. auch leckerer. Vielleicht ist ihr Essen auch einfach zu "hart" und du könntest es wie eine "Fleischsuppe" servieren, Wasser zugeben und verrühren. Müsstest du aber ausprobieren....

Eine Katze sollte nicht mehr als 24 Stunden nichts essen. Egal was, aber sie muß etwas essen - nicht nur trinken.

Wenn sie wenig Zähne hat oder keine mehr, dann gib ihr zerdrücktes Naßfutter. Nichts ist so weich wie das.

Lustigerweise mögen manche Katzen nicht mehr aus dem Schälchen fressen - probiere mal das Futter auf ein Tuch zu legen. Warum das bei manchen so ist - keine Ahnung.

Wäre sie jünger würde ich sagen - sie versucht Dich vielleicht zu erziehen in dem sie schleckig wird. Da sie aber 15 ist, ist das wurscht - geb ihr was sie mag. Kannst auch mal Thunfisch aus der Dose zerdrücken oder pürierte Leber - allerdings sowohl Thunfisch als auch Leber nur ab und an geben - nicht zu oft. Ansonsten Fisch dünsten und pürieren (falls sie eben keine Zähne mehr haben sollte). Versuch einfach einiges aus. Aber achte bitte darauf, daß Du Naßfutter mit Taurin nimmst und wenn Du ihr nur selbst gekochtest gibst, dann tu Taurin mit rein.

Alte Katzen müssen trinken - also mehr trinken. Viele Katzen trinken besser, wenn das Trinkschälchen nicht neben dem Essensschälchen steht sondern ganz woanders - z. B. Fensterbank, an ihrem Lieblingsplatz etc.

Sollte sie sehr viel trinken, Nierenwerte abklären. Sie sollte so oder so auf jeden Fall zum Tierarzt. Viele Katzen haben Zahnschmerzen - daher unbedingt alles beim TA abklären lassen.

laß sie vom TA mal durch checken, was der grund ist. vielleicht hat sie schmerzen, weil die zähne nicht mehr gut sind. und lass sie im generellen mal untersuchen, was ja eigentlich pro jahr mindestens einmal mit der jährlichen impfung der fall sein soll. der TA kann dir dann auch raten, was du füttern solltest, es gibt ja extra seniorfutter.

Es gibt eine Multivitaminpaste und eine Malzpaste in Tierhandlungen, die haben sehr viele Nährstoffe und die meisten Katzen mögen sie. Besonders im Alter und zur Rekonvaleszenz sehr zum empfehlen. Kostet so zw. 5-8 Euro. Versuch das mal! Das Futter kannst du auch mit dem Purierstab feiner machen, dann hat sie es leichter, wenn sie keine Zähne mehr hat.

Ältere Katzen trinken oft auch weniger, was für die Nieren ungünstig sein kann. Wir haben immer Weichfutter genommen, dies mit etwas Wasser vermischt und zu einem Brei verrührt, den die Katze auch gut schlucken konnte.

Also meine Katze wird im März 15 und sie isst auch nicht mehr gut, sie ist sehr wählerisch geworden, frisst nur noch, was ihr gerade schmeckt, das kann Morgen schon wieder was andres sein. ic gebe ihr, was sie will, ich weiss, sie ist etwas verwöhnt, abr in Dem Alter darf man sie schon noch verwöhnen. Sie trinkt allerdings mehr wie früher, siet ein paar Monaten trinkt sie ziemlich viel und ot, ist aber sehr gesund, sie spiedet noch durch die Wohnung wie ene Junge, sie springt auch noch auf den hohen Schrank, allerdings kommt sie dann nicht mehr runter. Katzen werden im Alter schon etwas eigenartig und könnten einem zur verzweiflung bringen, aber deswegen liebt man sie ja trotzdem.Einmal hört das auch auf und so lange sollte man sie verwöhnen.Meine frisst gar nichts selbst gekochtes, auch kein dunkles fleisch, sie bekommt Whiskas, aber mit Abwechslung, auch trockenfutter zwischendurch hat sie sehr gerne. G.Elizza

MetalAsh 10.01.2011, 15:08

auffällig viel Trinken kann ein Anzeichen für ein Nierenproblem oder Diabetis sein

0
elizza 10.01.2011, 17:06
@MetalAsh

Ja, das weiss ich schon, ist aber keine Gefahr, sie ist Gesund, wurde vor 2 Monaten vom Tierarzt bestätigt. Trotzdem Danke. G.Elizza

0

Es gibt extra Senior-Futter. Matsch es klein und wärm es ein bisschen an. Katzen mögen es oft lieber und vertragen es oft besser als kaltes Futter. Außerdem ist es dann weicher. Ich tue es in einem Plastikschälchen (kein Metall) für 10 Sekunden in die Mikrowelle und rühre es dann noch mal um, damit es gleichmäßig warm ist. Es sollte aber nur Körperwarm und nicht heiß sein.

Du musst sie dem TA vorstellen. Da führt kein WEg daran vorbei. Da die Katze meiner Schwester 21 Jahre alt wurde, ist ein Alter von 15 Jahren einfach noch zu jung um nichts zu tun. Miene Schwester hat allerdings ab diesem Alter immer wieder mal vom Metzger hackfleisch geholt, mit Ei oder gehackter roher Leber vermischt und der Katze angeboten. Das hat sie ausgesprochen gerne gegessen.

Wie bei Menschen, kann ein Tier ohne Zähne nur noch Flüssignahrung oder Brei zu sich nehmen. Vllt. weichst du Trockenfutter mt etwas Wasser und Sahne an und zerdrückst es. Auch Feuchtfutter vorher zermatschen und evtl. Vitaminpräparate hinzufügen, das muss jedich ein Tierarzt abklären er wird dir sagen was das Tier zugefüttert braucht.

Unsere haben sehr gerne Haferflocken und Quark(etwas Wasser, damits gut durchweicht) gefressen..dazu dann etwas Feuchtfutter mischen.

WARUM isst sie nicht mehr richtig? wurde sie beim Tierarzt vorgestellt?

Ältere Tiere haben oft schlechte Zähne und können deshalb vor Schmerzen nicht fressen - dem kann abgeholfen werden.

Ältere Katzen haben häufig Nierensteine/-erkrankungen und daher einen Appetitmangel - auch dem kann man entgegenwirken.

Viele Katzen mögen gedünsteten Fisch. Das einfache, ungewürzte, gefrorene Seelachsfilet kurz in kochendem Wasser dünsten, abkühlen lassen, servieren.

Bitte, lass die Katze von einem Tierarzt anschauen!

athome 10.01.2011, 11:45

sie hat so gut wie keine zähne mehr, hunger hat sie aber, da sie uns die ganze zeit anbettelt, egal ob sie gerade ihr ganzes fressen gegessen hat oder nicht

0
MetalAsh 10.01.2011, 14:39

Fisch aber mit Bedacht füttern. Keinesfalls zuviel davon geben, höchstens einmal wöchtenlich. Fisch enthält sehr viel Vitamin D (welches fettlöslich ist und sich somit im Körper einspeichert, kann zu einer Überversorung führen und somit verhindern, dass andere Vitamine aufgenommen werden können -> Mangelerscheinungen), Omega 3 und 6 Fettsäuren, allerdings auch Thiaminese, welches Vitamin B1 zerstört.

0
Katzenfee 12.01.2011, 08:35

Sofort zum TA!!! Der wird dir auch eine Aufstellung von Futtermitteln geben können, die speziell auf deine Katze zugeschnitten ist!!! Bei Sachen vom Metzger bitte vorsicht, erst abkochen, niemals Roh!!!!

0

misch ihr doch mal ein bisschen thunfisch unter das futter. natürlich nicht den in öl oder dressing, sondern den in wasser... mein kater liebt das.

du sagts doch selbst, sie frisst. warum willst du dann was zusammenmischen?

Eine katze frisst, wie ihr Körper es verlangt. Und da sie entsprechend alt ist, wird ihr Stoffwechsel entsprechend eingestellt sein...

athome 10.01.2011, 11:40

ja normalerweise frisst sie. aber seit gestern frisst sie garnichts mehr, sorry habs vergessen zu schreiben

0
abgekochtes 10.01.2011, 11:45
@athome

bei Futterverweigerung gehört das Tier zum Tierarzt!!! das hat nichts mit dem Alter zu tun!

0
db180669 10.01.2011, 11:46
@athome

dafür wird es eine Ursache geben. Erst mal noch einen Tag abwarten. Solange sie trinkt noch kein Alarm schlagen.

Wenns bedrohlich wird, zum Tierarzt. Möglicherweise ist es ja dann auch ne Krankheit, die die Apetitlosigkeit verursacht.

0

Weiche feuchte Nahrung. Falls bereits Zähne fehle gib ihr etwas, dass sie am Gaumen zerdrücken kann.

Du hast in einem Kommentar geschrieben, dass sie seit gestern gar nicht mehr frisst.

Damit ist klar, dass sie zum Tierarzt muss.Zahn-/Zahnfleischprobleme könnten ja abgesehen von ihren Altersproblemen auch sein, das muss geklärt werden.

gib ihr am besten katzennassfutter. dieses ist eigendlich weich genug. im notfall einfach mit einer gabel zerdrücken.

Wenn sie schon so alt ist, gib ihr zu fressen, was sie gerne mag. Verwöhne sie, denn ihre Zeit wird bald vorbei sein !

MetalAsh 10.01.2011, 15:12

"Bald vorbei sein" find ich schon hart ausgedrückt, wenn man überlegt das sehr viele Katzen (bei richtiger Haltung) 22 und noch älter werden... Da ist 15 noch kein Alter :-)

0
shark1940 10.01.2011, 17:11
@MetalAsh

Also meine letzte Katze wurde fast 20 Jahre alt und bis kurz davor, was sie fitt - hat Vögel etc. gefangen. Mit 15 Jahren muß nicht bald die Zeit gekommen sein... Mein jetziger Kater ist 14,5 Jahre alt, hat eine Herzkrankheit und Nierenprobleme und ist dennoch fitt. Und meine Kätzin ist 14 Jahre alt. Beide machen nicht den Eindruck als wenn es in einem Jahr zu Ende geht. 15 Jahre ist kein Todesalter für eine Katze. Es gibt Katzen, die weit über die 20 geworden sind. Älteste Katze war meines Wissens nach 33 Jahre alt geworden!!

0

gib ihr was sie mag, das mußt du ausprobieren

Was möchtest Du wissen?