Was eignet sich zur Vorkochen und Einfrieren, und was geht gar nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier gibts eine Liste an der man sich orientieren kann:

http://www.einfrieren.org/tipps-zum-einfrieren-nicht-einfrieren.php

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Kartoffeln (gegart, gekocht) nicht zum Einfrieren eignen. Die werden matschig und wässrig. Auch Bohnen- und Erbsenschoten sind ungeeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mbmama
16.09.2016, 15:09

Ui...............lieben Dank!

0

Hi,

Man kann eigentlich fast alles einfrieren.
Man muss nur auf eine Hygienische Zubereitung achten.
Wenn Gefrierbeutel verwendet werden darauf achten, dass so viel Luft als möglich raus gelassen wird, wegen Gefrierbrand.

Ich persönlich würde Dinge zum einfrieren vakuumieren.

Als Anregung was man nehmen könnte wäre z.B. :
-selbst hergestellte Suppen
-vorgeschnittenes Gemüse
-Brot
-selbst gemachte Maultaschen,Ravioli o.ä.

Dazu gesagt werden sollte auch, dass der Geschmack evtl. darunter leiden könnte.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kartoffeln kannst Du nicht einfrieren, die werden matsch.

Sonst friere ich eigent alles ein:

Butter, Brot (scheibenweise), Wurst, Kräuter, Obst, Reste von gekochtem Essen (Makaroni z. B.).

Viel Spaß beim Ausprobieren:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe nur die Erfahrung gemacht Babybrei vorzukochen und da hieß es immer man darf keine Kartoffeln alleine einfrieren da sich dadurch der Geschmack ändert.Gemischt geht es aber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?