Was eignet sich am besten fürs Gaming: DLAN, LAN, WLAN?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich habe recht lange versucht, stabile Verbindungen über DLAN und WLAN innerhalb eines zweistöckigen Einfamilienhaus herzustellen. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Es kommen beide Methoden zum Einsatz! Man kann nämlich nicht fernab am Schreibtisch entscheiden, welche Methode die bessere ist, man muss es schlichtweg vor Ort ausprobieren. 

Auf der gleichen Etage im 2. Stock sind alle Zimmer auf über Stromnetz auf der gleichen Phase direkt miteinander verbunden, hier funktioniert DLAN am besten (unterbrechungsfrei, bei ca. 170-200 Mb/s). 

Ein Stockwerk tiefer ist eine saubere Verbindung über DLAN dagegen nicht zu schaffen,;et werden und kein Phasenkoppler in der Verteilung eingebaut ist. Da man über Phasenkopplung auch unterschiedliches hört, habe ich darauf verzichtet und die Verbindung nach unten über WLAN realisiert. Auf halben Weg habe ich zur Verstärkung des WLAN-Signals einen Repeater eingesetzt (wegen den bombensichere Stahlbetondecken aus der Zeit des kalten Krieges), im Arbeitszimmer habe ich einen weiteren Repeater als LAN-Brücke über Ethernetleitung an einem Kabel-Router (ohne aktiviertem WLAN) angeschlossen. Hier erziele ich eine Datenrate von konstant 144 Mbits/s. 

Um es abzukürzen: Brauchbare Ergebnisse habe ich bei WLAN nur über hervorragende Repeater aus Berlin erzielt. Bei anderen Geräten hatte ich immer wieder das Problem, dass es sporadisch zu Verbindungsabbrüchen kam, die mir beispielsweise es nicht ermöglichten, Systeme über das Netzwerk zu sichern. 

Fazit: 

Alle hier von anderen Helfern gegebenen Tipps zur Verbesserung der Datenübertragung beider Systeme sind korrekt und sollten beachtet werden.
Man sollte beide Möglichkeiten in der eigenen Umgebung ausprobieren. Kauft man die Geräte im Internet, kann man sie ja bekanntlich innerhalb von zwei Wochen wieder zurückgeben.
Man sollte nur Geräte von Spitzenherstellern verwenden. Es müssen aber keine vermeintliche Highend-Geräte sein. Übetragungsraten über 300 Mb/s werden in der Regel nur unter besonders günstigen Bedingungen erfüllt und sind zum Spielen irrelevant. 
Verwendet man LAN-Brücken, sollte man darauf achten, dass auch 1Gb/s auf der Ethernet-Seite zur Verfügung stehen, damit nicht der LAN-Anschluss zum Flaschenhals wird!

LG Culles

Ein dirketverbindung über Kabel ist immer stabiler und Leistungsstärker als einen Kabellose Verbindung. Gerade für Multiplayer Games wirst du über Wlan Verbindung nicht glücklich(kommt auf Router und Spiel an)

20m Lan Kabel kosten 10€...dazu ein selbstklebenden 1cm Kabelkanal und man sollte es schnell und sauber bis zum Router schaffen. Günstigste und effektivste Lösung.

Da die Signalstärken bei WLAN und auch DLAN je nach Hausbau/Wände bzw Leitungsverlegung anders ausfallen kann man das so pauschal nicht beantworten.

LAN wäre das beste , da hier quasi bis auf die Leitungslänge keine Störquellen das Signal schwächen.

WLAN ist super wenn sich keine Wände/Böden etc zwischen den Stationen befinden.

DLAN kann man schwer sagen. Da hat die Art und Weise wie die Leitungen im Haus verlegt sind und wie der Stromverteilerkasten aufgebaut ist viel Auswirkung auf die Qualität der Verbindung. So als Tipp vorweg: DLAN niemals in Verteilersteckdosen stecken sondern möglichst immer direkt in eine Steckdose in der Wand bzw die Steckdose nutzen mit den kürzesten Leitungsweg zum anderen DLAN Gerät

Was möchtest Du wissen?