Was dürfen meine Eltern mit vorschreiben bzw. verbieten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Dürfen? Ja.
Allerdings halte ich das für kontraproduktiv.

Statt zu etwas zu zwingen oder verbieten, empfehle ich deinen Eltern lieber mal dir zu sagen, was für Befürchtungen sie haben, wenn sie so dir gegenüber reagieren.

Ich weiß, dass das besonders denen schwer fällt, die sich der Erziehung verschrieben haben.

Wenn einer von ihnen sich so für Fußball interessiert, soll er / sie doch in einen Verein gehen und spielen.

Mit 15 solltest du das Recht haben, deine spärliche Freizeit so zu gestalten, wie du es möchtest.

Hältst Du zocken für einen Sport?

Ich würde es Dir jedenfalls auch verbieten, wenn ich sehe würde, dass Du nur noch zu Hause vor dem PC rumhängst - das ist eine ziemlich fatale Entwicklung und fast alle Eltern haben verständlicherweise Angst davor, dass ihre Kinder abhängig von dieser Zockerei werden.

Schau Dir das mal an, wenn Du Lust hast, dann wirst Du Deine Eltern verstehen

Das Zocken können sie dir auf jeden Fall verbieten, das würde ich auch machen, weil das nicht gesund ist.

Schade, dass du den Fußball aufgegeben hast. Statt dessen solltest du dir eine andere Sportart wählen, denn Sport ist wichtig.

Da haben deine Eltern allerdings recht. Natürlich sollten sie dich nicht zu einem Sport zwingen, aber auf keinen Fall dürfen sie zulassen, dass du jetzt statt dessen zockst.

Verbieten dürfen die Dir alles - wenn man den Antwortern hier glauben kann. Ob es sinnvoll ist, ist eine andere Sache!

Was passiert, wenn sie Dich zum Sport zwingen und Du nicht hin gehst ;-) ? Ich finde so was immer voll daneben! Auch Deine Eltern haben Dinge getan, die ihre Eltern nicht wollten - wetten?! Sprich mal mit denen darüber, wie sie das fanden und was sie getan haben - heimlich was anderes oder alles mit Widerwillen ;-) ?

Videospiele sind vielleicht nicht die beste Freizeitbeschäftigung, aber na und? Du wirst schon noch was anderes finden, wenn es Dir Spaß macht - da bin ich mir sicher. Schade, dass Deine Eltern sich da nicht sicher sind!

Mach, was DU willst! Es ist DEIN Leben!

Zwingen dürfen sie dich nicht. Aber sei froh, dass deine Eltern sich um dich kümmern. Sie wollen, dass du gesund bleibst, etwas mit anderen machst und nicht nur zuhause sitzt. Wenn du wirklich nicht willst ist das Ok, aber hör dir wenigstens ihre Vorschläge an und denk ernsthaft darüber nach.

Sie haben schon ihre berechtigte Gründe Dir das zu verbieten. Durch den Sport lernst Du natürlich viel mehr als mit dummen Videospiele. Nicht nur daß es sehr gut für Deine Fittness und der Pflege von sozialen Kontakten gut tut, sondern es bringt dIr viele Vorteile, auch später bei der Bewerbung, wenn Du Dich sportlich engagierst. Stell Dir vor Du wirst später gefragt wie Du Deine Frezeit verbringst und Du kannst nur sagen Du bist am Zocken, dann bekommt Du gleich eine Abfuhr. Willst Du das? Mein junger Bruder zockte 5 bis 6 Stunden am Tag und hat für die Schule nichts mehr gemacht. Fazit: 11 Klasse sitzen geblieben und Abi geschmissen. Willst Du auch so enden? 

MaximumDE 02.03.2017, 18:22

Bei mir ists so: Ich zocke gerne und bin gut in der schule(9 Klasse und 2,0 Durchschnitt)

1

Sicher, würde ich auch machen.

Jugendliche sollen sich bewegen, deinen Eltern bist du offenbar nicht egal.

Anscheinend vertraust du hier unbekannten Antwortern mehr als Deinen Eltern. Du konntest sie direkt fragen.

Ja, so wohl als auch

Nein dürfen sie natürlich nicht, wie dürfen dir aber Einschränkungen geben, z. B nur 3 Stunden am Tag zocken.

P0rtH4x0r 25.02.2017, 19:12

Sie dürfen ihm das Zocken auch komplett verbieten.

2

Such dir eine andere Sportart die du machen willst.

Ich kann deine Eltern voll verstehen, daß sie nicht wollen, daß du nur vorm Rechner sitzt.

Die heutige Jugend verblödet noch vor ihren PC´s und Konsolen

Was möchtest Du wissen?