Was drückt man mit Instrumental und Lokativ im Polnischen aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Instrumental hat im Polnischen verschiedene Einsatzbereiche:

  • zur Angabe eines Hilfsmittels, Berufs, der Nationalität oder von Gesellschaft
  • in Verbindung mit einigen Verben, z.B. sein, werden, sich interessieren...
  • für Zeit- und Ortsbestimmungen und zur Angabe von örtlichen Beziehungen (in Verbindung mit Präpositionen)

und noch einiges mehr.

Eine ausführliche Beschreibung des Instrumentals findest du z.B. hier: http://mowicpopolsku.com/de/polnische-grammatik/polnische-faelle-instrumental/

Instrumentalis oder Instrumental bezeichnet den Fall (Kasus), der das Mittel ausdrückt, mithilfe dessen eine Handlung ausgeführt wird.

Der Instrumental wird hauptsächlich mit Präpositionen verwendet, außer, wenn er das Instrument anzeigt (lateinischer ablativus instrumentalis, te defendo gladio, ich verteidige dich mit dem Schwert, polnisch bronię cię mieczem, „'-em'“ ist die Instrumentalendung bei „miecz“, Schwert).

Eine sekundäre Bedeutung des Instrumentalis in einigen slawischen Sprachen ist die Lokalbedeutung. Russ.: Idti lesom - Durch den Wald gehen.

Für die slawischen Sprachen ist auch der prädikative Instrumental typisch, z.B. on jest Polakiem (er ist Pole).

Substantive, die im Lokativ stehen, haben zumeist die Funktion von Ortsangaben. Der Lokativ wird ausschließlich mit Präpositionen verwendet.

Was möchtest Du wissen?