Was ist die Funktion einer mitteralterlichen Weltkarte?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mittelalterliche Weltkarten hatten in den seltensten Fällen eine Funktion wie heute eine moderne Straßen- oder Wanderkarte. Sie dienten bestenfalls einer groben Orientierung. Die meisten Karten sollten Gottes Schöpfung verherrlichen, hatten also einen religiösen Zweck: die Vermittlung eines christlichen "Weltbildes" an die Betrachter.

Ein berühmtes Beispiel ist die Ebstorfer Weltkarte ( https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/39/Ebstorfer-stich2.jpg ): der Erdkreis ist dargestellt als Leib Christi, der Mittelpunkt der "Welt" dieser Karte ist Jerusalem, der Ort des Leidens und der Kreuzigung Christi.

Näheres zu dieser Karte hier:  https://de.wikipedia.org/wiki/Ebstorfer_Weltkarte

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verrate dir mal ein Geheimnis, das für die meisten allerdings keines iss, diese Weltkarten erfüllten eine recht ähnliche Funktion wie die heutigen Weltkarten eben auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darauf schauen du musst. Dann es erkennen du wirst. Viele Länder, viele Völker dort abgebildet sind, damit zurechtfinden du dich kannst. Aber nutzlos sie ist zum zurechtfinden in der deutschen Grammatik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke eine grössere Bedeutung als die für uns herkömmliche Welt karten hatten damals die Seekarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

eine mittelalterliche Weltkarte kannst Du nur als Antiquität gebrauchen. Die Grenzen und andere Erkenntnisse haben sich zu oft geändert.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich die gleiche Funktion wie bei allen anderen Karten auch. Ist das so abwegig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gleiche, was eine Neue Weltkarte für eine Funktion hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?