Was die Deutschen denken Meditation?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r rajaryavarta,
 

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse
Ben vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

In Deutschland gibt es keine Pflicht, dass alle Deutschen das Gleiche denken müssen. Das kann jeder halten, wie er will. Sogar über was Bestimmtes gar nicht nachzudenken ist möglich, und in dem Fall wohl sogar angebracht.

Ich muss leider immer wieder feststellen wie wenig die Menschen von Meditation wissen.

Und um so weniger sie wissen desto mehr schreiben sie darüber, das ist irre!

Hier schreibt jemand das Meditation das Ziel der Gedankenstille hat, wenn sie nur wüsste wie falsch das ist.

Wenn das Ziel die Gedankenstille ist dann ist es eine Anstrengung und Meditation ist keine Anstrengung.

Meditation ist auch keine Wissenschaft für sich wie es manche gerne hätten.

Meditation ist auch nichts besonderes, es ist nur ein kleines Werkzeug.

Und wenn man meditiert und viel darüber redet, schreibt oder liest dann ist man immer noch nichts besonderes, wie es manche glauben. Ganz im Gegenteil. Das einzig besondere an solchen Menschen ist das sie genau in die falsche Richtung laufen, sich immer weiter entfernen und jede kleinigkeit als eine Art spirituelle Erfahrung sammeln und im Leben mit sich tragen. Doch am Ende sind sie so beladen mit Müll das sie nicht mehr in der Lage sind irgendetwas zu machen.

 

Was ist Meditation für mich?

Für mich passiert gerade eine tiefe Meditation während ich diese Zeilen schreibe. Und genau dieser Zustand in dem ich mich gerade befinde ist meditativer als 3 Stunden irgendeiner Meditationstechnik die man irgendwo von einem Möchte-Gern-Guru gelernt hat und täglich anwendet.

 

Meditation passiert im Hier und Jetzt, in dem ewigen Augenblick. Ohne darüber zu reden, schreiben oder bestimmte Techniken zu lernen. Meditation ist vollkommene Entspannung und diese erreicht man nur durch Akzeptanz.

Nicht die Suche oder das Streben nach irgendeinem Zustand bringt dich weiter, nein.

Das Akzeptieren des Alltags bringt dich weiter indem du endlich auf der Gefühlsebene verstehst das du all deine Glückseeligkeit und Harmonie nur im Alltag zu finden ist.

Du schreibst "die Tricks eines Swamiji gesehen" haha genau das ist es, die Tricks.

Und so lange es diese Tricks gibt und auch Menschen gibt die an so etwas glauben wird es auch weiterhin so sein das sich einige die Taschen mit Geld füllen indem sie Erleuchtung versprechen.

 

Du schreibst auch "Dies verstärkt nur den Glauben an Schriften". Hm das ist schön für dich aber äusserst gefährlich und falsch. Ich gebe dir einen guten Tipp: Werfe all deine Schriften weg denn sie sind falsch und verlogen. Du sagst der Westen belügt die Menschen, das stimmt. Aber hast du schon mal daran gedacht das all die Schriften auch die Menschen belügen. So lange es sie gibt wird es auch Unterdrückung geben und solange du an sie glaubst wirst du nie frei werden, egal wie oft oder viel du meditierst oder dich damit beschäftigst.

 

Du fragst dich auch wohin dich die Reise bringen wird, ich werde es dir sagen (auch wenn dir das nicht gefallen wird, aber irgendwann wirst du mir dafür dankbar sein).

Sie wird dich genau an den Punkt bringen wo du angefangen hast - in den Alltag der heute noch für dich grau und langweilig aussieht. Allerdings wirst du, wenn du angekommen bist, den Alltag mit ganz anderen Augen sehen. Du wirst feststellen dass das von allen Religionen versprochene Paradies die ganze Zeit vor deiner Nase war.

Ach und noch etwas: Du wirst auch das mächtige Werkzeug aller Religionen am Ziel finden - die Hölle. Du wirst sie genau da finden von wo sie auch herkommt, nämlich in den Religionen und Schriften selbst. Denn sie ist ein mächtiges Werkzeug der Priester und der  angeblichen Heiligen mit denen sie die Menschen in ihrer Hand halten.

 

Und mach dir keine Sorgen du wirst eines Tages ankommen, ich hoffe nur an der richtigen Stelle. Und um an der richtigen Stelle anzukommen gebe ich dir noch einmal den Rat: Mach aus der Meditation keine Wissenschaft.

 

Ich weiß das mein Text vielen nicht gefallen wird,das ist nun mal so wenn man die Wahrheit erfährt sie aber nicht wahr haben will.

Aber ich weiß wovon ich schreibe weil ich all das hinter mir habe.

Und weil... aber das gehört jetzt nicht hier hin ;)

8rosinchen 22.11.2011, 08:54

hi, mir gefällt was du schreibst und wie du schreibst...lg

0

Meditation ist das Gegenteil von "Controlling, Focussierung und Nutzung von Gedanken. In einer echten Meditation strebt man an, gedankenfrei zu werden, man versucht, nichts zu tun(also auch nicht zu denken), sondern etwas zu zu lassen!

rajaryavarta 28.04.2011, 12:39

Es gibt viele Arten der Meditation Klang induziert ("Om"), shoonya (null Gedanken),
Im Namen Gottes (brahman) .. etc etc. Es ist ein Krieg hier unter vielen Sekten über die Philosophien durch diese verschiedenen Arten gefolgert

0
gottesanbeterin 28.04.2011, 23:38
@rajaryavarta

Wenn die Meditation nicht das Ziel hat, in Gedankenstille zu versinken, ist es keine wirkliche Meditation; es ist sonst etwas, das fälschlicherweise als Meditation bezeichnet wird.

0

Ich weiß nicht so genau, was Du eigentlich willst ... wenn Du wissen willst, ob ich an somatische Beeinflussung durch Meditation glaube, sage ich ja... aber werden das denn so viele abstreiten?

da gibts glaube ich keine untersuchung drüber

Was möchtest Du wissen?