Was denkt sich ein Lehrer dabei?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Lehrer sind ja keine Apps, die streng Algorithmen folgen - da gibt es sicher viele verschiedene Umgangsweisen.

Selbstmord liegt ja in einem strengen Sinne auch nicht vor - meinst Du eine gewisse Verzweiflung, womöglich Suizidneigung? Die ist ja auch nicht auf Anhieb zu erkennen.

Falls Du gern die Aufmerksamkeit eines Lehrers für Dich in einer schwierigen Situation erreichen möchtest, würde ich Dir raten, ihn vertrauensvoll anzusprechen.

Dann hat er eine Chance Dir zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Also bei uns darf man sofort raus, wenn man nur "Darf ich bitte kurz raus?" fragt. Da interessiert es auch niemanden, warum man vor die Tür geht. Manche bestehen dann aber darauf, dass noch eine zweite Person mitkommt, falls es zu einer Bewusstlosigkeit oder ähnlichem kommen sollte. Andere wieder wollen, dass man vor der Tür stehen bleibt, sofern möglich.

Wenn du aber losheulst, wird der Lehrer dich auch gehen lassen und vielleicht (kommt auf den Lehrer an) fragen, was los ist. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke jeder hat mal schlechte tage auch jemand der sehr gut in der schule ist
Wenn ich lehrer wäre würde ich nach 10 min jemanden schicken und nach dem unterricht mit dem mädel reden
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer denken sehr viel mehr über ihre Schüler nach als du denkst.
Mein Klassenvorstand (schlimmste Lehrerin ever😁) kam zum Beispiel letztens zu mir, ob ich nicht Ärztin werden will, denn alle Lehrer finden, das würde gut passen.

Ihnen würde sicher was auffallen. Wenn du gedenkst, das selber zu tun, achte darauf, welchen Lehrer du wählst. Einen, der kaum was sieht und halb blind ist (wenn du verstehst, was ich meine) oder einen Vertrauensleher. Achte auch darauf, welchen Zeitpunkt du wählst. Deine Entscheidung hängt dann natürlich davon ab, was du bezwecken möchtest.
Handelt es sich um eine andere Person, reagiere normal/gar nicht oder aufgewühlt darauf. Wieder kommt es darauf an, was dein Ziel ist.

Hoffe, ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der denkt sich "zu 99% sind es die üblichen sinnlosen, hormonbasierten Teenieprobleme" und lässt sie abzischen. Wenn's was Wichtiges ist, wird sie sich schon von allein melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schicke so aufgelöste Schüler/innen nie alleine raus. Natürlich frage ich danach nach, ob es etwas gibt, was ich wissen sollte. Aber "nachbohren" ist in diesem Verhältnis nicht angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mara122 06.02.2016, 18:42

Wie alt sind sie? Und warum schicken sie die schüler nie alleine (weinend) raus? Wenn sie selber will,was spricht dagegen?

0
kaya66 06.02.2016, 19:14

Ich beneide dich nicht! Wenn du DAS SO machst hast Du + Deine Schüler viel zu tun! L. G

0
DerLehrerDE 06.02.2016, 20:51
@kaya66

Die "Kids" in meiner Klasse sind zw. 13 und 15. Wenn ich den Grund weiss und dieser "harmlos" ist (z.B. Eine "schlechte" Note oder kleine Sportverletzung), lasse ich die Person auch mal alleine rausgehen, um herunterzukommen. Aber auch ich kann nicht alle Gründe nachvollziehen und manchmal braucht es den besten Freund/ die beste Freundin, der/ die mehr weiss und versteht.

0

Wie bei jedem Schüler, er würde entweder selbst nach gucken oder die besten Freundin/besten Freund hinterher schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand auf Toilette muss, geht er/sie ohne zu fragen ob er ins Höschen machen muss oder aufs Klo darf. Niemand denkt sich dabei irgend etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider können wir nicht in den Köpfen anderer Menschen schauen... Aber ich denke nicht das ein Lehrer da sofort an Suizid Gefährdung denkt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?