was denkt ihr zu diesem Zitat?


26.07.2022, 11:17

wie ist das gemeint?

6 Antworten

Ich vermute, Leonardo da Vinci hat die Liebe zu allem Seienden damit gemeint, dass alles, aber auch wirklich alles, seien es Felsformationen, seien es Flüsse, Täler, Seen und natürlich Menschen aller Couleur und jeden Alters, nichts anderes sind als Manifestationen der Liebe, eines Schöpfungsaktes, der sich in stillen Stunden als göttliches Wunder offenbart. Im normalen Alltagsleben hat man gar nicht die Zeit und gar nicht die innere Stille, um einer solchen Wahrnehmung freien Lauf zu lassen. Doch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass dies bei Leonardo da Vinci der Fall gewesen ist. Seine Werke zeugen davon. Der Mann war ein Genie.

Dazu braucht man nun wirklich keinen L.da Vinci um dem Bedeutung zuzudenken. Fällt dir wirklich dazu garnichts selbst ein ?

Doch aber trotzdem bin Ich an andere Meinungen interessiert.

0

ein super zitat! wenn du erkennst, was die ganze welt im innersten zusammenhält, dann spürst du in dir und überall um dich herum die allumfassende liebe als die stärkste kraft, die alle teile des universums verbindet und den fortbestand des lebens gewährleistet.

Ich denke, er meint mit der großen Liebe die umfassende Liebe zu allen Mitlebewesen, zum Planeten und der Welt überhaupt. Dazu passt die große Erkenntnis, dass alles auf der Welt miteinander verbunden ist und nichts und niemand für sich allein auf der Welt ist. Die große Erkenntnis führt zur großen Liebe und umgekehrt.

Ein sehr schöner Gedanke.

Allerdings, trotz seiner Tiefe, nur ein sehr subjektiver Gedanke.

Daher ist jede Antwort auf die Frage, wie das gemeint ist, nur ein schwammiges Gemisch aus Interpretation und eigenen Gedanken und Gefühlen.
In Kurz: Unbefriedigend Nichtssagend.

Was möchtest Du wissen?