was denkt ihr wo sitzt die Seele im menschen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

die seele sitzt im innersten vom gehirn und wenn man als mensch stirbt, verlässt die seele den körper und so sieht man, dass der menschliche körper nichts wert ist, sonst würden wir menschen alle ewig leben, sprich es wäre auch genauso bei der tierwelt. Und man sieht das der menschliche körper nur eine leere hülle ist. die seele ist das höchste auf erden, auf gott seiner reisen, auf mutternaturs ebene zu reisen. sprich das sind flexible zeitreisen, die man nicht einschätzen kann, wie schnell oder wie langsam das geht. man kann das nicht genau einschätzen was die unsterbliche seele ist.wohin sie wandert.

ich glaube die seele hat keinen festen sitz, sie ist einfach da , wo sie denkt da sein zu müssen oder sich melden zu müssen Der Ausdruck Seele hat vielfältige Bedeutungen, je nach den unterschiedlichen mythischen, religiösen, philosophischen oder psychologischen Traditionen und Lehren, in denen er vorkommt. Im heutigen Sprachgebrauch ist oft die Gesamtheit aller Gefühlsregungen und geistigen Vorgänge beim Menschen gemeint. In diesem Sinne ist „Seele“ weitgehend mit dem Begriff Psyche gleichbedeutend. „Seele“ kann aber auch ein Prinzip meinen, von dem angenommen wird, dass es diesen Vorgängen zugrunde liegt und sie ordnet sowie auch körperliche Vorgänge herbeiführt oder beeinflusst

Die Seele mit dem innewohnenden Geist ist der eigentliche Mensch und sie lebt, wenn sie den Leib verlassen hat, ewig im Jenseits weiter.

Die Seele sieht aus wie der gesunde Leib, sie hat alle Glieder und sie ist materiell unzerstörbar.

Wenn der Leib z. B. einen Fuß verliert, so verliert ihn die Seele nicht. Daher kommen die Phantomschmerzen.

Der Kopf der Seele wohnt im Kopf des Leibes. Der linke Zeh der Seele wohnt im linken Zeh des Leibes usw.

Der Leib hat kein Eigenleben, sondern nur ein Mitleben mit der Seele. Die Seele belebt den Leib ungefähr so, wie der Leib die Kleidung belebt.

Wenn Du mehr wissen willst, dann findest Du z. B. auf der Internetseite http://www.lorber-jakob.de z. B. das Thema: "Das Wesen des Menschen". Darin sind die Zusammenhänge Leib, Seele Geist näher erläutert.

Vorsicht Leser! helmutfranz alias lorberjakobfan beruft sich nicht auf die Bibel der Christen, sondern auf eine angebliche Offenbarung aus dem 19. Jahrhundert. Das sind obskure Sonderlehren die nichts mit der Bibel zu tun haben. helmutfranz betreibt eine WEB-Site mit diesen Irrlehren und macht hier Reklame dafür!

0

eine interessante Frage ... bis auf letzten wir man das (vielleicht zum Glück) nie beantworten können, daher kann man es nur vermuten. Denke, wenn man die Seele, sagen wir mal als energetische Form betrachtet, sitzt sie vermutlich im gesamten Körper und auch ein wenig darüber hinaus. Denke auch, dass sie ihren Hauptsitz im Herz/Solarplexusbereich hat. Es spricht vieles dafür, z.B. der bereits genannte Bereich am Herz in Bezug auf OPs, aber in viel einfacheren alltäglichen Momenten kann man etwas fühlen, was sich bei Freude besonders weitet und bei Trauer zusammenzieht oder gar bei Schock in Bruchteilen von Sekunden verschließt.

Ein Teil meiner Seele erfüllt jede Faser von mir. Sie sitzt nicht im Hirn oder im Herz oder auf der Zunge, sondern überall. Im kleinen Zeh genauso, wie in meinen Gedanken. In den Emotionen genauso, wie in den Beziehungen, die ich zu anderen Menschen habe. Die Seele ist für mich etwas, was auch nach außen trägt. Seiner Seele zu folgen bedeutet für mich, ein wahrhaftiger und ehrlicher Mensch zu sein.

.

Andere Teile meiner Seele sind vielleicht gar nicht in mir, sondern irgendwo anders. Vielleicht werde ich diese Teile nie finden - und dann auch nicht vermissen, weil ich gar nicht weiß, dass er existiert.

Aber wenn man Glück hat, dann findet man diesen Seelenteil oder diese Seelenteile. Ich habe einen davon in Irland gefunden, einen anderen beim Tauchen. Auf einmal die Gewissheit zu haben, nach Hause zu kommen, willkommen zu sein und ein Stück mehr ich selbst zu sein.

.

Besonderes Glück hat man, wenn man so einen Seelenteil in einem anderen Menschen findet und auf einmal merkt, dass man mit diesem anderen Menschen zusammen mehr man selbst ist, als es vorher jemals möglich gewesen wäre.

Das ist dann das, was bei Platon mit Seelenverwandschaft gemeint ist:

"Durchwärmt nämlich wird der Liebende, indem er durch die Augen den Zufluss der Schönheit aufnimmt, durch welchen seine gefiederte Seele gleichsam begossen wird. Ist er nun durchwärmt, so schmilzt um die Keime des Gefieders hinweg, was schon seit langem sie verschloss und sie hinderte hervorzutreiben. Denn dass er wie in einem Spiegel in dem Liebenden sich selber beschaut, weiß er nicht und wenn jener nun gegenwärtig ist, so hat auch er gleichsam jene Befreiung von den unerträglichen Schmerzen.(Platon, Phaidros)"

(Zitat kopiert bei: http://de.wikipedia.org/wiki/Seelenverwandtschaft)

Wir haben sicher alle Eine, aber wo genau sich die Seele wohl befindet ist eine gute Frage...vllt existiert sie auch garnicht und wir sprechen bei "guter Seele" nur von unserem Gewissen/Gemüt

"Seele" ist ein religiöser Begriff und hat keinen spezifierbaren Ort.

Am Herz

Es gibt einen fleck am Herzen, der wärmer ist als der Rest und der von Chirurgen, besonders in der Schweiz, vermieden wird, da der Mensch, wenn diese Stelle verletzt wird, eher stirbt

Sollte in Kopf sitzen, als Verstand, menschliche Einstellung und Charakter.

Irgendwo in der Nähe des Herzens und soll ganze 21g wiegen.

Überall... im Kopf, in den Armen, in den Fingern, in den Füßen, im Bauch, im Hintern... eben überall in dir drin.

Gleich neben dem Gewissen.

Wenn Du Dich näher mit der Frage befassen willst, schau auch mal unter Rudolf Steiner ...

ähhm ,gibt es sie überhaupt?

Meine sitzt im Kleinhirn.

Sie ist überall.

Was möchtest Du wissen?