Was denkt ihr, wie es mit der Türkei weiter gehen wird?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Türkei kann es nur noch besser gehen. Während in Deutschland Baustellen auf der Autobahn noch nichtmal in 3-4 Jahren fertig gestellt werden können, werden Milliarden Euro Teure Projekte in der Türkei erfolgreich umgesetzt.

Ja es gibt Probleme in der Türkei, aber die Probleme werden immer weniger aus dem sicht eines Türken. Ich bin Türke und werde wegen den Positiven ereignisse die leider noch durch Negatives überschattet wird, trotzdem bald für immer in die Türkei zurück kehren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elibasin
09.11.2016, 00:03

Das ist das, was ich lesen wollte!

1
Kommentar von erador78
13.11.2016, 00:01

Willst du sagen geh doch in die Türkei zurück?

Dafür brauche ich keine Meinung. Das kann ich auch selber entscheiden.

Hast du andere Ratschläge die mir nicht gefallen sollten kann ich nur sagen, sag was du willst .... Deutschland hat mich schon abgehärtet :-)

0

Die Türkei wird in der Zukunft schwerwiegende Probleme haben. Der Lira liegt auf einem historischen Rekordtief, die Arbeitslosigkeit steigt und durch die ganzen Anschläge ist die Türkei sehr unbeliebt bei den Touristen. Den Zwei Fronten Krieg den die Türkei begonnen hat ( Im Irak und in Syrien ), hat sie verloren ( Sie darf z. B. nicht an den Offensiven auf Mossul und Rakka teilnehmen. Die größte Sorge die die Nationalisten dort haben ist die Geburtenrate der Türkei denn diese ist ungleichmäßig verteilt. Während sie im Osten sehr hoch ist, ist sie im Westen des Landes sehr niedrig. Eine kurdische Frau kriegt im Durchschnitt 3,5 Kinder im Osten, während im Westen des Landes eine türkische Frau 1,5 Kinder und weniger bekommt. Es ist bewiesen das wenn es solange weiterläuft wird es so sein das in 20-30 Jahren die Kurden die Mehrheit des Landes sein wird und das ist ein Alptraum für die Nationalisten. Man kann das schon daran erkennen das Erdogan regelmäßig in seinen Reden an die türkische Frauen appelliert das sie mehr Kinder bekommen sollen. Die Türkei also die Türken sind eigentlich selbst daran Schuld die Kurden wurden lange Zeit von der Bildung ferngehalten und darunter hatten vorallem kurdische Frauen zu leiden, denn diese können dann nichts anderes machen als Hausfrau und Mutter zu werden ( Das ist aber nichts schlimmes ). Man darf nicht nur die negativen Dinge sehen es gibt auch einige positive. Aber wenn die Regierung sich nicht zusammen reißt könnte sich das Land in weniger als 20 Jahren spalten ( Und zwar in einem islamisch konservativen Türkei, einer westlichen Türkei und einem kurdischen Staat ). Ich will hier niemanden wütend machen aber man muss nunmal den Problemen ins Auge sehen und wenn einige es nicht wahr haben wollen, dann informiert euch ( aber nicht bei Regierungstreuen Nachrichtensender ) aus Artikeln, Nachrichtensender oder sonstige. Wenn einige es dann trotzdem nicht wahrhaben wollen dann wartet ab und schaut euch die Landkarte in 20 Jahren an. Ich will auch keine blöden Anti Kurden Sprüche. Die Kurden lebten schon seit tausenden  von Jahren in der Türkei und sind nunmal ein Volk der Türkei was leider sehr schlecht behandelt wurde.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht abwärts, in jeder Hinsicht. 

Das offensichtliche ist der rapide Demokratieabbau, es bleiben jetzt schon die Touristen weg, und mittelfristig rauscht die Wirtschaft in den Keller, denn ein repressives System, in dem man befürchten muß das jederzeit ein Mitarbeiter als "Terrorhelfer" verhaftet lockt jetzt nicht unbedingt Investoren an. Es wird sogar schon laut über Sanktionen nachgedacht, soweit ist es aber denke ich noch nicht. Aber die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Europa wird nicht vertieft werden, um es mal vorsichtig zu sagen. Es ist auch nur noch eine Frage der Zeit bis die EU-Beitrittsverhandlungen offiziell abgebrochen werden.

Es tut mir wirklich, wirklich leid um die noch verbliebenen Demokraten und aufrechten Menschen in der Türkei, aber die guten Jahre sind vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Türkei entwickelt sich immer mehr zu einer Diktatur und wenn die Todesstrafe eingeführt wird, steht sie endgültig im Abseits von Europa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elibasin
08.11.2016, 00:06

Von der Todesstrafe zu flüchten ist ab diesem Zeitpunkt schwer möglich. d. h. sie wird zu 90% eingeführt.

1

"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf" (Johann-Wolfgang von Goethe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SoerenRB
08.11.2016, 01:45

Ich kann mir kaum vorstellen, dass Goethe sowas gesagt haben soll. Zu seiner Zeit gab es so etwas wie Demokratie noch gar nicht, geschweige denn Diktaturen. Auch der Gedanke, man müsse Demokratien vor dem Absturz in die Diktatur bewahren, ist erst mit dem Aufstieg des Faschismus populär geworden.

Nicht zu vergessen, dass Goethe in seinen späten Jahren als Geheimrat selber liberale Studenten verfolgt hat.

5
Kommentar von KaeteK
08.11.2016, 22:19

„Wer in der Demokratie schläft, erwacht in der Diktatur“. Dieses
hochaktuelle Zitat stammt vom Nürnberger Professor und Publizisten
Hermann Glaser

1

Es wird so aussehen: Erdogan wird zum Kalifen erwählt, er wird die Scharia in der Türkei einführen, dann beginnt der Europa- Feldzug und er wird ganz Europa erobern und auch hier die Scharia einführen.

:) So denken leider viele der Deutschen die sich nicht neutral mit Türkei auseinander setzen.

Wenn man sich die Vergangenheit der Türkei anschaut, seit Attatürk bis vor Erdogan war Türkei eine Katastrophe. Das was der Präsident Erdogan erreicht hat und die Unterstützung des Volkes gab es in der Türkischen Geschichte nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
08.11.2016, 15:25

Glücklicherweise gab es so etwas bisher nicht in dieser Form - die Machtergreifung eines durchgeknallten Egomanen.

0
Kommentar von Fabricio87
08.11.2016, 15:56

Entweder hast du gar keine Ahnung von der Geschichte oder du schreibst bewusst so ein Müll. Ich denke aber du kennst die Geschichte nicht. Wieso lieben die Türken Erdogan so sehr? ca. 60% oder mehr sogar. wieso?

0
Kommentar von erador78
08.11.2016, 23:38

Du verwechselst uns mit den Kreuzrittern im Mittelalter.

0
Kommentar von Fabricio87
09.11.2016, 08:51

Ich bin kein Erdogan, aber ich denke das der Westen nicht so leicht wie mit anderen Staaten Erdogan beeindrucken kann. Erdogan hat Potenzial zu einer Weltmacht zu werden.

0

Was möchtest Du wissen?