Was denkt ihr wenn ihr Ahmadiyya hört?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich Ahmadiyya höre oder lese, dann denke ich an die anmaßende Arroganz all derer Muslime, die sich erdreisten, einen Muslim  - in diesem Fall eine ganze muslimische  Glaubensgemeinschaft - als kuffar zu bezeichnen bzw. aus dem Islam zu werfen oder hinauszudefinieren, zu verfolgen und zu ermorden.

Es ist die Pflicht eines jeden Muslim, JEDEN Propheten des Islam anzuerkennen, also auch Mirza Ghulam Ahmad. Wer ihn nicht anerkennt, entfernt sich logischerweise selbst aus dem Islam.

Wer sich hier jetzt aufregen möchte und meint, dass Ahmad kein Prophet sei, der möge sich mal fragen, wodurch das bewiesen sein soll. Muhammad war der LETZTE Prophet? Sorry, aber es hiess, Muhammad sei das Siegel des Propheten, was der Sunniten-Islam lediglich so interpretiert, wie es ihm in den Kram passt, nämlich dass das bedeute, Muhammad sei der letzte Prophet. Beweise hierfür? Keine weiteren.

Ich persönlich weiss auch nicht mehr als alle anderen. Ich war nicht dabei, habe keine Beweise. Aber ich werfe auch niemanden aus dem Islam oder ermorde irgendwelche Menschen, die den Islam "falsch"  verstehen, auslegen oder leben.

Wieso ist es so schwierig, andere Überzeugungen NEBEN der eigenen zu akzeptieren? Wir wissen doch alle NICHTS.

In schā'a llāh

Das man da nicht weiß ob man lachen oder weinen soll.

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat, so wie sie sich selbst bezeichnen, behaupten sich als Muslime.

Vom Standpunkt des Islam her, sind sie als Sekte zu sehen. Man kann dabei den Vergleich zum Christentum ziehen. So wie manche Christen die Zeugen Jehovas als Sekte ansehen, so sehen die Muslime die Ahmadiyya.

So verwundert es auch wenig, dass die Ahmadiyya in der großen Islamkonferenz als abtrünnige und ungläubige Muslime erklärt wurden. Durch diese Erklärung gelten die Ahmadiyya zu den meist verfolgten Muslimen in den muslimischen Ländern.

Durch den Beschluss der Islamkonferenz, ist den Ahmadiyya die Einreise nach Saudi Arabien verboten. Das Betreten der heiligen Stätte in Medina und Mekka sogar bei Todesstrafe. Die Ahmadiyya dürften somit die einzigsten Muslime der Welt sein, die nicht an der Hadsch (Pilgerfahrt) teilnehmen.

Soweit zur Tragik, und nun zum Witz.

In Deutschland ist Ahmadiyya gern gesehener Gast bei der deutschen Islamkonferenz. Damit beweisen die Politiker in Deutschland, dass sie sich über die Problematik der Ahmadiyya mit dem Islam, in keinster Weise informiert oder auseinander gesetzt haben.

Unter dem Gesichtspunkt, dass die Ahmadiyya laut der großen Islamkonferenz vom Islam ausgeschlossen sind, kann man sich als Politiker auch mit einem Hindu über den Islam unterhalten. Der Stellenwert ist der gleiche.

Aber unsere Politiker wären ja nicht sie selbst, wenn man da nicht noch ein Sahnehäubchen drauf setzen könnte.

Seit dem Frühjahr 2013 klatschen sich die Politiker gegenseitig mit Anerkennung auf den Rücken, da Ahmadiyya Muslim Jamaat die erste muslimische Gemeinde ist, die als "Körperschaft des öffentlichen Rechts" von Amts wegen erklärt wurde.

Mir fällt da spontan Herr Aiman Mazyek ein.

"Lassen Sie doch den Islam in Ruhe" ....

hat er da mal gesagt, wo man sich eigentlich über den Islam unterhalten sollte...

Mit Kritik am Islam scheint er nicht gut umgehen zu können.

_______________________________________________________________

Zudem scheint die Ahmadiyya eine Form des Islams zu vertreten, wo Staat und Religion getrennt sein sollen, und somit die Sharia keine Gültigkeit hätte...

Da habe ich starke Zweifel, dass dies zusammen passt, da andererseits auch ausgesagt wird, dass man Allahs Regeln gehorchen muss...

u.a.als Beispiel:

lehrt die Ahmadiyya "Barmherzigkeit zu ALLEN Menschen"

Sure 48:29

"Mohammed ist der Gesandte Gottes. Und die, die mit ihm sind, sind hart gegen die Ungläubigen, doch barmherzig zueinander."

Was hat denn Aiman Mazyek mit der Ahmadiyya zu zun? Er ist doch Vorzitzender des Zentralrats der Muslime und Sunnit. Die Sunniten erkennen die Ahmadiyya nicht mal als Muslime an!

1
@luggels

Oh danke....ich meinte wirklich, der gehöre der Ahmadiyya an... da sehe ich wieder einmal, welchen Bildungseffekt GF hat....

Dann habe ich Ahmadiyya in diesem Punkt unrecht getan, und entschuldige mich aufrichtig dafür.....

4

Was möchtest Du wissen?