Was denkt ihr: was ist am besten: Benzin, Diesel, Elektro, CNG, LPG, Wasserstoff?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Benzin 42%
Diesel 31%
Wasserstoff 19%
Elektro 4%
CNG 4%
LPG 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wasserstoff

Also Zukunftsantrieb sehe ich nur Wasserstoff, egal ob direkt verbrannt oder per Brennstoffzelle. Alles andere sind Zwischenschritte.

Gas ist auch nur ein fossiler Brennstoff, setzt Co2 frei und begrenzte Ressourcen, könnte aber eine Zeitland eine Übergangslösung sein.

Elektro, wenn nicht mit Wasserstoff per Brennstoffzelle vor Ort erzeugt, sondern in schweren, teuren, umweltproblematischen LiIon Akkus gespeichert, ist für mich ein Irrweg in der Mobilität, den ich kaum als Übergang sehe zu der sicher kommenden Co2 freien Mobilität. Taugt was für die Smog Abwehr in den Innenstädten, ersetzt aber weder den Verbrenner noch ist es Co2 neutral .. wo soll der ganze Strom herkommen, wenn die Regierungen diese Technik pushen und in vielen europäischen Staaten dann wirklich eine nennenswerter Prozentsatz Stromer rumfährt ?

Ich sehe die alternativen Energien vorerst ausgereizt, noch mehr Wind geht kaum, Sonne ginge nur wirklich mehr, wenn man Riesenkraftwerke in den Wüsten baut. Darauf wird es hinauslaufen. Aber dann bietet sich zum Energietransport und zur Speicherung Wasserstoff an ..

oder man setzt wieder auf Kernkraft !

Oder, was ich fast für wahrscheinlich halte, man ist völlig überrascht so viel Strom zu benötigen und da Kohle auch nicht mehr geht .. wird man (russisches) Gas in Kraftwerken verstromen ...

Diesel

Ich finde diesen Treibstoff bislang am Besten wenn man das Gesamtpaket zwischen Umwelt, Fahreigenschaft, Reparauranfälligkeit, Spass, Lebensqualität, Kosten, Tankdauer,... sieht. Da ist der Diesel jeweils immer unter den Führenden.

Als Künftige Alternativlösung sehe ich da den Elektroantrieb mit Wassersoff-Stromerzeugung führend. Da der Diesel nur ein Problem mit NOx im Teillast hat könnte ich mir auch gut Pufferakku mit Diesel-Stromaggregat (das dann Volllast läuft oder abgestellt wird) vorstellen.

Wasserstoff

Ganz klar Wasserstoff.

Auch wenn die Panik vorhanden ist das dieser Kraftstoff recht instabil ist bedeutet das nicht das man durch Entwicklung solcher Antriebe nicht die Möglichkeit besitzt diese Gefahr zu minimieren. Man denkt einfach mal weiter zurück als die ersten Fahrzeuge auf den Markt gekommen sind, die waren von Sicherheit auch noch ein gutes Stück entfernt. Dann schaut man zurück in die heutige Zeit und erkennt welchen riesen Sprung der Bereich des Kfz gemacht hat.

Nur weil es aktuell noch recht instabil ist bedeutet es nicht das man diese Technik nicht Serienreif für den Privatgebrauch entwickeln kann.

Elektro-Antriebe mit Akkuzellen sind nichts weiter als Blender und Marketing, Umweltfreundlich ist das aber gewiss nicht. Zwar mag die Effizienz höher sein als beim fossilen Treibstoff, dennoch ist die gesamte Technik dahinter die Problematik.

Aktuell ist der Benziner in meinen Augen die beste Alternative, zukünftig aber definitiv der Antrieb mit Wasserstoff.

Wasserstoff

Wasserstoffautos wären sogar mittlerweile marktreif. Diese werden sich aber leider nicht durchsetzen weil die Kunden im Kopf haben dass Wasserstoff hoch explosiv ist und dadurch Angst davor haben. Die Folge davon: keiner bzw kaum jemand bietet es an weil man kein Geld damit verdienen kann.

Ist auch mein Favorit

0

Könnte es daran liegen, daß Wasserstoff sehr flüchtig ist, selbst aus Stahlflaschen? Oder das die Brennstoffzellen sehr schnell an Kapazität verlieren?

In der Theorie mag die Technik durchaus interessant sein, in der Praxis aber unbrauchbar.

Der Hinweis auf die hohe Explosionsgefahr ist berechtigt. Während die Explosionsgrenzen UEG und OEG (Bereich in welchem ein Stoff/Sauerstoff Gemisch explodieren kann) von Diesel (0,6-7,4 Vol%) und Benzin (1,4-7,6 Vol%) sehr dicht beieinander und im niedrigen Bereich liegen, zündet Wasserstoff im Bereich 4-77 Vol%, also fast immer. Für Benzin und Diesel gibt es eine einfache Lösung, einfach 2-3 Liter immer im Tank lassen und die Atmosphäre liegt immer über 7,5 bzw. 7,6 (deswegen kann ein Tank auch nie komplett leer gefahren werden)

0
@ns2ow

Das ist schon klar das Wasserstoff gefährlich ist.

Ich glaube aber das man die Technik (sichere Gastanks) entwickeln kann !!

Die Benzinautos waren am Anfang doch auch gefährlich.

Ich bin mir sicher das damals jemand gesagt hat "Das Automobil hat keine Zukunft" oder "Das ist mir viel zu Unsicher" jedenfalls so was in der Art...

0
@BlackRaven05

es geht nicht um sichere oder unsichere Gastanks, es geht darum, daß Wasserstoff sich nicht einsperren lässt. Selbst eine Stahlflasche entleert sich über die Flaschenwand sehr schnell, somit ist eine längere Lagerung nicht möglich. Das auf Mio. Autos gerechnet wären enorme Verluste und jede Tiefgarage wird zur potentiellen Bombe. Genau deshalb wird versucht den Wasserstoff nur in gebundener Form zu nutzen bzw. diesen erst kurz vor der Nutzung zu gewinnen.

1
CNG

Gas ist am saubersten. Wasserstoff ist unwirtschaftlich und bringt der Umwelt nichts. Elektro auch nicht wirklich, Benzin und Diesel sowieso nicht.

Ist mein 2. Favorit

0

aber Wasserstoff hat gar keine Emissionen !!

0

Was möchtest Du wissen?